Pudel-Blog

Der Pudel Mephisto erzählt aus seinem Leben.

Dojan Zottelbär

mephisto | 15 März, 2008 18:03

Nun sind wir schon eine ganze Weile am Überlegen, was wir am besten schreiben sollen, denn so wirklich glauben können wir es noch gar nicht. Und es fällt auch sehr schwer die passenden und richtigen Worte zu finden, Aber wir versuchen es trotzdem: 

Lieber Dojan,

Wir wünschen Dir eine gute Reise und hoffen, daß es Dir da, wo Du jetzt bist gut geht,

daß Du Über schöne grüne Wiesen rennen kannst, ganz ohne Schmerzen,

Daß Du ganz viel Schnee zum rumtollen und darin wälzen hast,

 und natürlich, daß du jemanden hast, der mit dir so ausgelassen spielt

Du wirst uns sehr fehlen. Du warst ein toller Hund, auch wenn Du ein Stinkebriard warst, aber der tollste schwarze Briard, den wir kennen. Und wir sind sehr froh Dich kennengelernt zu haben. Du bist nicht wirklich gegangen, denn in unseren Gedanken und Herzen bist Du bei uns.  Und es wird sehr viele Momente geben, wo wir an Dich denken werden und uns die Erinnerung an Dich ein Lächeln auf das Gesicht zaubert.  

"Ich bin das tiefe Himmelsblau,
der schöne, frische Morgentau.
Sucht mich und blickt im Dunkeln
in die Ferne - bei Nacht
bin ich das Funkeln Eurer Sterne."

Liebe Karina, Lieber Aiko und Merlin,

wir trauern mit Euch um Dojan.

Euer Mephisto (das Wölkchen), der Lord und die fenni

 

"Verlust bedeudet immer auchTrauer -

und dennoch gibt es einen Gedanken, der Trost spenden kann:

Manchmal ist es besser etwas kennen lernen zu dürfen,

auch wenn man es wieder verliert, als es niemals gekannt zu haben."

Verfasser unbekannt


 

Kommentare

Artikel kommentieren

 authimage
 
Accessible and Valid XHTML 1.0 Strict and CSS
Powered by LifeType - Design by BalearWeb