Pudel-Blog

Der Pudel Mephisto erzählt aus seinem Leben.

Pathologie

mephisto | 06 Februar, 2009 21:51

Frauchen war heut von der Schule aus in der Pathologie. Dort haben sie sich die Sektion einer Mietzekatze angeschaut. Und sie meinte, außer daß es sehr interessant war, war es ebenso schrecklich. Zumindest glaubt sie, daß sie keines ihrer Tiere (Okay, zur Zeit bin das nur ich)in die Pathologie einschicken wollte.

Also mit Abstand war es okay anzuschauen, aber wenn sie sich vorstellte, das würde mit einem Tier geschehen, was ihr Nahe stünde... Allein die Vorstellung ist schrecklich. 

Frauchen hofft, daß sie keine Albträume bekommt... Vor allem weil sie während der Sektion meinte, es würde nach amerikanischem Restaurant riechen. Wer weiß, was bei denen in ihren gesunden Burgern so drinne ist. Wink

 

LG, Mephisto 

Kommentare

Re: Pathologie

Kiki | 06/02/2009, 22:41

Hm, aber Menschen werden doch auch in der Pathologie untersucht nach dem Tod.
Es dient doch auch der Wissenschaft und hilft vielleicht anderen Menschen, Miezekatzen und Hunden zu überleben
Ich seh es als nicht verwerflich an.
LG Kiki

Verwerflich

Mandy | 07/02/2009, 03:00

sicherlich nicht! Und auch nicht unmoralisch...
Aber meine Tiere, so sie eines natürlichen Todes sterben, sollten verbrannt werden und nicht "verstümmelt"

Ps.: Kiki, ich kann dir verraten: deutsche Burger hat Fenni heute genossen ;-)

Artikel kommentieren

 authimage
 
Accessible and Valid XHTML 1.0 Strict and CSS
Powered by LifeType - Design by BalearWeb