Pudel-Blog

Der Pudel Mephisto erzählt aus seinem Leben.

Mein Erstes Mal

mephisto | 13 Oktober, 2008 19:26

Ihr könt Euch gar nicht vorstellen was mir heut passiert ist. Es hat verdammt doll weh getan aber Frauchen meinte ich habe mich tapfer und heldenhaft geschlagen.

Heut wurde mal wieder an mir rumexperimentiert, geschoren (die nächsten Mottenlöcher!) gepiekst und verstümmelt. Und mein Blut spielte auch wieder eine Rolle. Und zwar war das so:

In der Klinik gibt es ja viele Hunde, denen es nicht so gut geht. Und heute brauchte ein ganz knuddeliges Westimädchen Blut, weil sie nämlich eine Anämie hatte. Nur hatten wir grad keine Blutkonserven vorrätig und weil Frauchen so nett gefragt wurde meinte sie, ich könne der kleinen Maus ja ruhig etwas von meinem Blut abgeben. Also wurde mein Hals etwas freigeschoren und ich wurde angepiekst. Aber ich fand das nicht so lustig und habe rumgezappelt, dann saß die Nadel nicht mehr und es wurde dick. Also wurde es nochmal an der anderen Halsseite versucht. Und Frauchen meinte, ich solle ganz tapfer sein und an die süße Kleine denken. Also habe ich ganz tapfer 350 ml von meinem Blut gegeben. Als Belohnung gab es (die Belohnung wohl eher für Frauchen) einen Halsverband für mich in Mädchenrosa. Und Frauchen hat mir ein paar Leckerli gegeben und mir dann noch eine Dosenfuttersuppe gepanscht, damit ich ein bissl was trinke. Es war zwar in dem Moment nicht so toll, aber für meine erste Blutspende war ich doch gar nicht so schlecht. Und weil es fürs Blutspenden eine Aufwandsentschädigung gibt bekomm ich wohl auch bald noch was tolles.

 

Lieben Gruß,

Euer Wölkchen

Kommentare

Re: Mein Erstes Mal

Dorina und Petra | 13/10/2008, 20:17

Dorina ist tief beeindruckt! Blutspenden ist für einen Hund sicher viel schwerer als für einen Menschen, der weiß, warum er das tut! Damit bist du heute (und am besten noch fürs ganze Monat!) unser Held im Pudelpelz!

Stolze Grüße
Dorina und Frauchen

Re: Mein Erstes Mal

Dixie | 13/10/2008, 21:51

Dixie: "Hilfe! Ich kann mir das nicht mehr ansehen! Befreit doch das Wölkchen vor der Folter!"

Frau Chen: "Hm, hab gar nicht gewusst daß soviel Blut in einen Westi reinpasst. Mephisto, ich bin stolz auf dich! Und hör nicht auf Dixie, die übertreibt mal wieder..."
Wuff von Frau Chen
Wedel von Dixie

Re: Mein Erstes Mal

Banjo's Frauchen | 13/10/2008, 22:18

Was du alles aushalten musst. Aber tapfer finde ich das schon. Du bist ja auch ein ganz besonderer Pudel. Hoffentlich verträgt die Kleine dein Blut auch.

Ohrkrauler von
Banjo's Frauchen

Westie

Hoshi | 13/10/2008, 22:35

Wir hoffen sehr, dass wir auch erfahren ob und wie das Westiemädchen dein Blut überlebt und was es so für Veränderungen an ihr geben wird :-)

Wüffchen
Hoshi

Blutspende

Yukon & Co | 14/10/2008, 00:25

tapferes Löckchen! Lobgieriges Frauchen!
Hatte der Pudel eine Wahl? Gabs was für die Pudelqual? Vielleicht ne 1 vom Chef persöhnlich? Nein, das stimmt mich nicht versöhnlich! Dein Yukon, dessen Frauchen permanent, an unser Blut zum Spenden denkt...
Wir komm da nur nie nah genug vorbei ;)

Veränderungen

mephisto | 14/10/2008, 06:56

lieber Hoshi...
Die erste Veränderung ist: nach ein paar tropfen pudel-mephisto-blut war sie schon nicht mehr so matt und es ging ihr am nachmittag schon recht gut.
die zweite veränderung wird sein: sie springt herum wie ein flummy.
und die dritte veränderung wird sich über die nächsten wochen einstellen: sie wird zu einem cairnterrier mutieren (sagt frauchen).

@ yukon
wenn ich nochmal so gezappelt hätte hätte ich mein blut behalten dürfen.

@ all
danke ;-)

lg, phisto

Re: Mein Erstes Mal

Emil | 14/10/2008, 08:52

Hat die Westiehündin nun auch schon Locken bekommen?
Mein Frauchen hat mich bei unserem TA auch als Blutspender angemeldet, aber sie weiß gar nicht, ob ein Hund mit Borreliose Antikörpern im Blut das überhaupt darf. Bisher hat mich keiner gebraucht.
Wuff
Emil

Artikel kommentieren

 authimage
 
Accessible and Valid XHTML 1.0 Strict and CSS
Powered by LifeType - Design by BalearWeb