Pudel-Blog

Der Pudel Mephisto erzählt aus seinem Leben.

Fragen

mephisto | 26 Juni, 2008 15:32

Woher weiß man wann der richtige Augenblick ist um zu gehen?

Woher weiß man, wann man wirklich los lassen muß?

Woher nimmt man die Kraft, das Liebste für immer gehen zu lassen?

Wie kann man sicher sein, daß da nicht noch schöne Augenblicke auf uns warten?

Woher weiß man, daß es wirklich das Richtige ist?

 

Kommentare

Antworten

Hoshi | 26/06/2008, 23:21

Dein Hund wird es dir swgen! Deine innere Stimme wird es dir sagen! Aus dem Glück, das der Hund uns schenkte! Was sind einzelne Augenblicke gegen qualvolle Stunden? Du wirst es wissen! Wüffchen Hoshi

Man spürt es

Emils Frauchen | 26/06/2008, 23:51

Ich habe schon mehrmals diese schreckliche Entscheidung treffen müssen. Bei mir war es ab einem bestimmten Punkt ein ganz sicheres Gefühl: Es ist jetzt soweit. Wenn die Qual so stark wird, der hilflose Blick im Herz so brennt - Du wirst es spüren.
Fotografiere Deinen kranken Lord, diese Fotos sprechen Bände wenn man sie sich später anschaut und vertreiben jeden Zweifel.
Wir denken an Euch.

Re: Fragen

Banjo's Frauchen | 27/06/2008, 00:18

Ich sitz hier und frage mich täglich "wie lange noch?" Es geht Banjo auch nicht mehr gut. Er frisst fast gar nichts mehr. Ich kann unterm Fell alle Knochen entlang tastn. Der Atem geht schwer. Er hechelt bei jeder kleinen Anstrengung. Aber es ist schön, ihn noch hier liegen zu haben.

Wann ist der richtige Moment? Ich will noch ein paar Tage Ferien mit ihm haben. Mich in Ruhe verabschieden.

Es ist einfach schwer. Aber ich bin ziemlich sicher, dass wir beide das richtig machen werden. Du beim Lord und ich bei Banjo.

Ich denk oft an dich.
Banjo's Frauchen

Artikel kommentieren

 authimage
 
Accessible and Valid XHTML 1.0 Strict and CSS
Powered by LifeType - Design by BalearWeb