This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Welpenspielstunde bei Canis Lupus

Karina | 25. März, 2008 11:07

Getsern abend waren wir ja wieder in einer Welpenspielstunde und zwar in der Hundeschule Canis Lupus in Merbitz. Weil es leider schon dunkel war, gibt es keine Fotos. Ich war der einzige Welpe unter 3 grossen Junghunden, hab mich aber nicht unterbuttern lassen, bin ja schliesslich ein Briard! Nachdem ich mit den anderen Hunden bekannt gemacht wurde, haben wir getobt und ich war echt mutig! Aber oft bin ich mt meinen Stummelbeinchen nicht schnell genug gewesen, hat aber trotzdem viel Spass gemacht, wenn ich auch manchmal leicht ins Wehrverhalten gehen musste, die waren einfach viel grösser und stärker als ich. Und dann gab es die Übungen: Frauchen und Herrchen mussten sich verstecken, ich konnte nicht sehen wo, hab sie dann aber erschnüffelt und gefunden. Frauchen sagt, dass es meinen Kopf richtig rumgerissen hat, als ich ihre Witterung in die Nase bekam. Dann gab es eine Übung, wo es ums Passantenanspringen geht. Die Hundeschulbesitzerin, die Sylvia Küttner kam uns entgegen und provozierte, dass die Hunde sie ansprangen. Wir waren als letzte dran und natürlich liess Frauchen mich sie anspringen. Sie sagte dann zu Frauchen, sie solle mit der Leine auf mich einwirken. Frauchen stand ziemlich verdattert da, weil sie kaum glauben konnte, dass sie mit der Leine an meinem zarten Welpenhals rucken solle und ausserdem sit ein Leinenruck lernbiologisch eh völliger Unfug. Frauchen hat dann gesagt, dass sie nicht auf mich einwirken würde, sondern mein Verhalten shapen würde und sie musste das dann vorführen.  Und dann gingen wir der Sylvia Küttner wieder entgegen und während ich überlegte, ob ich sie anspringe, lange bevor ich es machte, gab es einen Aufmerksamkeitslaut, einen Locklaut von Frauchen, die mich anhimmelte und ich ging superbrav an loser Leine im Welpen-Fuss an der Passantin vorbei und ignorierte sie völlig. Grosses Erstaunen Cool

Frauchen ist nämlich der Meinung, dass es viel, viel besser ist, unerwünschtes Verhalten schon lange vor der Ausführung zu verhindern und sofort ein Alternativverhalten anzubieten, in diesem Fall gegenseitiges Anhimmeln, anstatt es zu zulassem und dann einen Hund zu bestrafen oder mit aversiven Reizen zu arbeiten. Und bei einem Welpi schon mal gar nicht. Die Sylvia Küttner hat dann auch den anderen Hundehaltern erzählt, dass unsere Methode auch sehr geeignet wäre. Sie hat überhaupt die ganze Zeit sehr viel Interessantes über Hundeausbildung erzählt, aber mein Fauchen weiss das ja schon alles Cool

Als letzte Übung sollten von den Hundehaltern Leckerlis versteckt und von den Hunden gesucht werden. Frauchen will mir sowas gar nicht erst beibringen, damit ich nicht zum Bodenstaubsauger werde, sondern sie hat mein Lieblingsquietschie, das, was ich mir selbst im Laden ausgesucht habe, dafür genommen. Sie hat es im finsteren Agilitytunnel versteckt und ich bin mit dem Mut eines Löwen in den Tunnel reingegangen, um es wieder rauszuholen, ist ja schliesslich meins! Frauchen hat es immer weiter reingeworfen und ich hab es immer wieder geholt und zur Belohnung hat Frauchen mich ganz doll gelobt und mit mir gespielt. Und die Sylvia Küttner meinte, dass ich sehr gute Anlagen für Hundesport, als Arbeitshund hätte und ob Frauchen vorhätte, da was zu machen. Frauchen hat ihr erzählt, dass ich mal ein Rettungshund werden soll.

Danach gab es noch ein bisschen Spiel und die Stunde war vorbei. Wir waren auch schon alle halb erfroren.

Euer Hoshi

Kommentare

[antworten]

"...unerwünschtes Verhalten schon lange vor der Ausführung zu verhindern..."

Klappt ab und an, wenn mein Frauchen den Hasen vor mir entdeckt. :o)
*flöt*
Emil

Emil | 25.03.2008, 13:05

Hasen [antworten]

Hi Emil,

bei Hasen ist es schwieriger, weil das Zeitfenster, in dem ein Frauchen reagieren kann, sehr kurz ist. Ich und die Hasen wird später bestimmt auch noch ein spannendes Thema :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 25.03.2008, 14:01

Hasen [antworten]

Wir hatten heute 2 Hasen, den einen habe ich zuerst gesehen, aber Frauchen hat mein Supersignal gerufen und ich bin brav umgedreht. Den zweiten hat nur Frauchen gesehen und ich nicht. *mift*
Wuff
Emil

Emil | 25.03.2008, 16:15

[antworten]

Leinenruck? Wer macht denn so was?
Als Hundetrainerin?
Ne,ne?
Was bekommst Du für die Lehrstunde Karina?

Silvie

Silvie | 25.03.2008, 16:27

[antworten]

Leinenruck? Na klar! Ich rucke Frauchen schon manchmal, wenn sie nicht schnell genug nachkommt.
:-)
Emil

Emil | 25.03.2008, 16:45

[antworten]

Du Emil Frauchen, da haben wir einen Tipp.Es gibt einen sogenannten Rückdämpfer eine Kurze Leine, sie ein starkes Gummiteil innen drinnen hat. Die wird zwischen Geschirr und Leine eingehakt. Wenn Du dann ziehst, zieht es bei Frauchen nicht mehr ruckartig an, sondern ganz sanft. Schont die Schulter und den Rücken von deinem Frauchen.
Können wir nur empfehlen. 16 €.
Die sich lohnen auszugeben.

L.G. Indigo

Indigo | 25.03.2008, 19:23

[antworten]

"Train to succeed", sagt der Ami. ;-) Das mussten wir auch erst lernen, deswegen muss Habca manchmal noch am Bordstein beschwichtigen. Tja, hast schon Glück, Hoshi, das schon ein paar Hunde Dein Frauchen für Dich vorbereitet haben...

Miriam & Habca | 25.03.2008, 19:38

[antworten]

@Indigo: Schick mir doch mal den Ruckdämpfer-link, Frauchens kaputtes Knie kanns gebrauchen. ;-)
Wuff
Emil

Emil | 25.03.2008, 21:25

[antworten]

Wenn dein Frauchen alles schon so genau weiss, warum schleppt sie dich dann in der Kälte in eine Hundeschule?

Tiefreu | 10.08.2008, 18:00

Schleppen [antworten]

Um zu gucken, ob die da auch schon alles so genau wissen :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 10.08.2008, 19:16
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles