This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Yorkie-Schweine

Karina | 08. Februar, 2008 00:37

Was hundehaltende Experten so von sich geben, ist ja immer wieder ein Quell heiterer Freude, sei es die Dominanz oder der Tricolor Westhighland Terrier, aber was wir heute in unserer Zeitung vom 1.2.08 entdeckt haben, toppt wirklich alles, was wir je zum Thema Hund gelesen oder gehört haben:

Heike Walther (34) im Erziehungsjahr:

"Wir haben zwei Yorkshireterrier, die vom Gesetz her zu den Meerschweinen gehören und deshalb sogar steuerbefreit sind."

Wir würden zu gerne wissen, ob das auch jemand von der Dresdner Stadtverwaltung, Abt. Hundesteuer gelesen hat. Cool

Unfassbar!

Euer Merlin und Dojan

 

Kommentare

Steuerbefreiung [antworten]

Ich bin auch mehr Schwein, bekomm ich dann auch eine Steuerbefreiung?

Ash | 08.02.2008, 07:19

[antworten]

wußtet ihr das denn noch nicht? aber seht ihr. selbst briards lernen auch im alter noch was. deswegen kann muß man nämlich auch für Pudel keine Steuern bezahlen, weil die nämlich zu den schafen gehören.
und wie ist das mit dem halten von füchsen?

LG, das wölkchen

mephisto | 08.02.2008, 07:37

[antworten]

Oha, hoffentlich muss ich meinen Silberlöwen nu nich in den Zoo bringen, oder in den Zirkus. Denn Löwenhaltung ist garantiert völlig verboten.

Verratet uns bitte nicht.

Banjo's Frauchen | 08.02.2008, 08:37

[antworten]

Ich bin zwar eher Fuchs als Hund, aber das würde ich nie öffentlich zugeben. Schließlich ist das Halten von Wildtieren als Haustiere nicht erlaubt und bevor mein Frauchen mich auswildert, zahle ich lieber Hundesteuer!

Anmerkung: Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, bei so manchem Yorki-Besitzer ist es eher andersrum:-)

Atli der Isländer | 08.02.2008, 08:59

Meerschweinchen [antworten]

da ich ja fast 17 Jahre lang so ein Yorki-Meerschweinchen hatte, weis ich dass es stimmt.
Allerdings weis ich nicht ob vom Steuerrecht her.
Es gab da mal einen Rechtsstreit wegen einer Mietwohnung.
Da wurde ein Yorki als MS "gezählt" und durfte somit in der Mietwohnung bleiben.
Kleintiere dürfen ja nicht verboten werden.

Wobei die meisten Yorki´s mehr Kampfratten als Meerschweinchen sind.

Elroy | 08.02.2008, 12:14

Daa hat was ;o) [antworten]

Laut Mietrecht zählen Yorkies tatsächlich zu den Kleintieren, und dürfen auch dann nicht verboten werden, wenn Hundehaltung untersagt ist. Darüber hatte ich vor Monaten schonmal mit den dazu gehörigen Gerichtsurteilen Aktenzeichen berichtet:

http://alexdogblog.blogspot.com/2007/09/yorkshire-terrier-bellende.html

Dass die Dame aber nur auch auf die Idee kommt, keine Hundesteuer zahlen zu müssen mag zwar dreist scheinen, aber eine gewisse Logik kann man dem nicht absprechen. ;o)

Steuerzahlende Grüße vom Alex

Alex | 08.02.2008, 15:22

Yorkies [antworten]

Hi Alex,
nee, nicht laut Mietrecht!
1. Ein Urteil ist ein Urteil und weder geltendes Recht noch geltendes Gesetz!
2. Ein Urteil ist ein Urteil und hat einzig und allein in dem betreffenden Fall was zu sagen, die nächsten 10.000 Richter können völlig gegensätzlich entscheiden.
Es ist nichts weiter als ein etwas kurioses Urteil, das absolut nichts weiter zu bedeuten hat und schon gar nicht, dass man irgendetwas daraus herleitet.
Und Yorkies bleiben bei jedem Urteil der Welt trotzdem Hunde und wie auf deiner HP auch richtig steht: sie sind von der Grösse her "eher zu vergleichen", aber nicht, dass sie Meerschweine sind :-)

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 08.02.2008, 23:05
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles