This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Platz und Bleib 1

Karina | 17. Januar, 2008 14:33

Wer von euch hat das noch nicht gesehen? Der Hund soll im Platz bleiben und Frauchen/Herrchen entfernt sich und was macht der Hund?

Genau, die Hunde stehen auf und laufen mehr oder minder langsam, jede Menge Beschwichtigungssigale ausstrahlend zum Halter hin oder sie robben Meter für Meter in Richtung des Halters:

Der Grund dafür ist, dass das Bleiben im Platz meistens nicht richtig aufgebaut wird und der ungeduldige Halter viel zu schnell mit viel zu grossen Schritten vorangeht.  Und weil es ein sehr wichtiges und sehr praktisches Kommando ist, erzählen wir euch mal wie es richtig aufgebaut wird. Es sollte, wie eigentlich alles, in sehr, sehr kleine Lerneinheiten zerlegt werden die immer wieder geübt werden. Und da der Erfolg sich trotz dieser kleinen Schritte doch echt schnell und vor allem auch sicher einstellt, dauert es gar nicht länger. Besonders übel ist es, wenn es falsch ausgebildet wird und dann der arme Hund mit Starkzwang und/oder Gewalt malträtiert wird, obwohl es gar nicht richtig gelernt hat.

Grundvorraussetzung für jedes Lernen: ablenkungsfreie und vertraute Umgebung und entspannte Lernathmosphäre! Das "Platz und Bleib" ist schon eine recht komplexe Übung, werden komplexe Übungen zu früh als Ganzes trainiert, wehrt das Gehirn des Hundes diese Informationen als unwichtig und zufällig ab, ein natürlicher Schutzmechanismus des Gehirns. Ausserdem erzeugen zu grosse Lernschritte Frust beim Hund.

Übt ruhig 10-15 mal am Tag, aber die Übung nur je 1-5 mal hintereinander und denkt an die nette Belohnung, am einfachsten sind für die meisten Hunde leckere Leckerlis, zum Abschluss kann auch mal der Ball oder das Lieblingsspielzeug fliegen. Und denkt dran: Anfassen des Hundes ist strengstens verboten, ausser hinterher zum Streicheln und vergesst dieses unseelige auf die Leine-Treten, wie es leider noch immer zu sehen ist.

Auch wichtig: schaut euch vorher den Platz genau an, an dem der Hund liegen bleiben soll! Keine Scherben, keine Eispfützen, keine Stelle, an der andere Hunde vorher hingepullert haben. Leicht frierende Hunde, Hunde mit nacktem Bauch, sollten das Platz und Bleib nicht unbedingt im Winter auf eisigem Boden üben! Macht es uns Hunden nicht unnötig schwer, schon gar nicht am Anfang der Übung!

Und wie das jetzt ganz genau und detailliert aufgebaut wird, erzählen wir euch im nächsten Teil.

Euer Merlin und Dojan

Kommentare

[antworten]

Öh...ja... ich bin total klasse darin, jede Bewegung oder jeden Blick in meine Augen als Abrufbefehl zu deuten. :-) Aber wir können damit leben, ich muss ja keine Prüfungen machen.

Emil | 17.01.2008, 20:18

Kommen [antworten]

Hi Emil,
wir haben mittlerweile telepathische Kräfte und können Frauchens Gedanken lesen :-). Sie braucht nur zu DENKEN, dass sie uns jetzt abrufen könnte und bevor sie den Mund aufgemacht hat, um uns zu rufen, sind wir schon lange bei ihr :-)

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 17.01.2008, 23:07

Platz und Bleib [antworten]

Guten Morgen Ihr zwei an der Elbe,

also.... unser Frauchen hat da so ihre Tricks: Bei uns geht alles ( fast alles ) per Handzeichen ohne Stimme. Hat sie aus der Jagdausbildung, der Vorteil ist, kein Geschreie und Gebrülle von Platz oder Bleib, sondern alles ganz leise.Kann man bei anderen Hundebesitzern echt Aufriss mit machen!!!
Euer Harzer Indigo

Indigo Dr. Jones | 18.01.2008, 09:17

[antworten]

Oooh, ja, ich find auch Zeichen ganz toll. Ich hör auf beides. Wenn ich Frauchen anguck, gibt sie mir Zeichen. Aber da ich sie auch schon mal vergesse und nicht guck...

Platz mach ich. Ich schmeiß mich Frauchen echt zu Füßen. Aber weeeeehe, wehe, sie bewegt sich dann einen Millimeter weg.... Dann kriegt sie aber was zu hören.

Da wir auch keine Prüfungen machen müssen und ich nur als Frauchengegleithund arbeite.... Sie will doch nicht mehr ohne mich leben, dann muss sie mich auch nicht alleine liegen lassen.

Trotzig
Banjo

PS: Frauchen will trotzdem die Fortsetzungen lesen, denn nach mir kriegt sie ja noch einen Hund.

Banjoko Silberlöwe | 18.01.2008, 15:15

Platz und Bleib [antworten]

hi hi, so mach ich das auch, schön hinterher robben, jedenfalls auf dem Hundeplatz.

Wir üben das immer in der Küche oder so, das klappt super, aber da weiß ich ja auch, dass Frauchen nicht abhaut.

Ganz toll klappt das mit der Tupperschüssel, da muss ich dann Sitz machen und Frauchen sagt "bleib", geht ein paar Schritte weg und legt ein Leckerlie auf den Fußboden und stülpt die Schüssel drüber und sagt "bleib", dann schau ich Frauchen so lange an bis sie sagt "und los".... aber dann, dann geht die Post ab.

Liebe Grüße
von DJ

DJ | 18.01.2008, 18:36

[antworten]

Ich mach vielleicht nicht alles richtig, aber ich seh extrem gut dabei aus. (gell Merlin,...)

Liebe grüße,
Eure Nelly

Nelly | 18.01.2008, 19:46

Handzeichen [antworten]

Hi Indi,
ja, Handzeichen sollte man niemals unterschätzen!
Geschreie und Gebrülle finden wir auch doof!

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 18.01.2008, 22:55

Frauchens [antworten]

Hi Banjo,
so richtig prickelnd finden wir das auch nicht, wenn Frauchen weggeht, aber sie meint, das wäre manchmal sehr nützlich und müsse daher sein. Wir wiessen ja, dass sie wiederkommt :-)

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 18.01.2008, 22:57

Aussehen [antworten]

Hi Nelly,
ähm *räusper* ja, du hast recht :-)

Wuffwuff
dein Merlin

Merlin | 18.01.2008, 22:59

[antworten]

Naja, mit dem Wiederkommen und dem Vertrauen ist das bei mir eben so eine Sache. Eigentlich vertrau ich Frauchen schon. Aber ich hab eben schon oft Pferde kotzen sehen, wie die Menschen sagen. Mindestens 3 Mal. Frauchen ist die 4. oder 5. Stelle, auf der ich gelandet bin, innerhaltb einem halben Jahr ungefäht. Darum hat Frauchen gesagt, ich brauch das nicht unbedingt zu können. Ihr ist wichtiger, dass ich komme, wenn sie ruft.

Beruhigte Grüße
Banjo

Banjoko Silberlöwe | 19.01.2008, 09:50

Kommen [antworten]

Hi Banjo,
klar, das Kommen ist ein viel wichtigeres Kommando, eigentlich das wichtigste überhaupt, Platz und Bleib ist nur praktisch :-)

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 19.01.2008, 15:24

Habt ihr Hundetrainer... [antworten]

... eigentlich immer identische Texte? Denn das, was ihr da schreibt, habe ich 1:1 identisch bei uns so gehört. :-)
Heute konnte ich richtig Eindruck schinden. Für den HuFü haben wir "Warten vor dem Supermarkt" geübt. Vier Hunde nebeneinander. Der Trainer nimmt einen Hund, der Hundeführer sagt "sitz" (oder "Platz") und "bleib" (wer es verwendet) und geht außer Sichtweite des Hundes und kommt nach kurzer Zeit zurück. Ich war heute der einzige Hund, der nicht aufgestanden ist. Und dabei war es bei mir besonders schwer, weil noch ein weiterer Hund auf den Parkplatz kam, als ich wartete.

Stolze Grüße vom Wurschti

Wurschti | 19.01.2008, 18:15

[antworten]

Mein Frauchen sagt nie Platz wenn ich irgendwo warten muss. Es könnte ja sein, ich müsste mal aufstehen, weil mich jemand bedrängt oder ein Hund zu mir kommt, deswegen darf ich beim Warten machen was ich will. Meisten leg ich mich von alleine hin.
Wuff
Emil

Emil | 19.01.2008, 19:24

Hundetrainer [antworten]

Hi Wurschti,
das mit de rgleichen Sprache leigt wahrscheinlich daran, dass sich diese einfach nur an die neusten Erkenntnisse der Lernbiologie halten :-)
Dass du liegen geblieben bist, war echt eine gute Leistung.

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 19.01.2008, 20:41

Bleiben [antworten]

Hi Emil,
Briards sind ja bekannt für ihre intelligente Befehlsverweigerung bzw. zivilen Ungehorsam. Wenn wir von anderen Hunden bedrängt werden, stehen wir natürlich auf, dürfen wir auch.

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin | 19.01.2008, 20:43

Naja... [antworten]

... ich bin sitzen geblieben. Hinlegen musste ich mich gar nicht. War auch besser so, denn so konnte ich nach Herrchen besser Ausschau halten.

Sitzende Grüße vom Wurschti

P.S.: Emil, wenn mir ein Fremder auf den Kopf packen wollte, könnten meine Nacktnasen noch so viel "blieb" gesagt haben. Dann wäre ich aber sofort bei denen, um mich schützen zu lassen. Bei heißen Hüdinnen würde ich mir den Weg zu Herrchen allerdings sparen und gleich hingehen. :-)

Wurschti | 20.01.2008, 10:37
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles