This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Als Kunstaktion Hund verdursten lassen

Karina | 22. Oktober, 2007 22:52

Wir haben selten so etwas Widerliches gelesen (danke an Alex und Eliwagar): ein "Künstler" in Costa Rica liess als Kunstaktion einen Hund verhungern und verdursten! Ob der Hund wirklich gestorben ist, ist allerdings nicht hundertprozentig sicher.  Besonders widerlich ist es, dass keiner der Ausstellungsbesucher etwas unternahm um dem armen Hund zu helfen. Und sicherlich hat der Künstler auch Recht, wenn er sagt, das es niemanden kümmert, wenn dieser Strassenhund wie so viele andere auch auf der Strasse verhungert wäre. Vielleicht hat er es mit dieser drastischen Aktion geschafft, einige Leute wachzurütteln, dann wäre diese Aktion nicht völlig vergeblich gewesen. Wir hoffen nur, dass es keine Nachahmer gibt.

In Gedenken an alle Strassenhunde und alle anderen Kumpels, denen es so viel schlechter als uns geht

Euer Merlin und Dojan

Kommentare

[antworten]

Vielleicht war das ja auch schon eine Nachahmungstat? Auf die perverse Aktion dieses Irren, der vor laufender Kamera eine Katze ertränkte und dafür sogar einen Kunstpreis bekommen haben soll?

Wenn ich die Fotos sehe, auf denen die Besucher der Ausstellung völlig teilnahmslos daneben stehen, wage ich zu bezweifeln, dass er damit irgend jemanden wach gerüttelt hat. Wahrscheinlich diente die Perverse Aktion eher dazu, von sich selbst reden zu machen. Diese Gesllschaft kann einem wirklich Angst machen...

Alex | 23.10.2007, 11:22

Ungereimtheiten [antworten]

Hi Alex,
es gibt so einige Ungereimtheiten, die nicht zueinander passen. Ein Hund verhungert und verdurstet nicht innerhalb von 24 Stunden. Sicherlich hat der Typ jetzt eine Riesenpublicity, jeder kennt ihn. Vielleicht sind auch unter den Zeitungslesern welche dabei, die es doch mal zum Nachdenken angeregt hat. Ändern wird sich allerdings kaum was, aber vielleicht rettet es doch dem ein oder anderen Strassenhund das Leben.

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 24.10.2007, 09:30
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles