This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Wien: Der Naschmarkt

Karina | 18. Oktober, 2007 00:21

Frauchen war in Wien auch auf dem Naschmarkt. Da wären wir auch gerne dabei gewesen, um mitzunaschen. Neben dem Naschmarkt war ein Flohmarkt, Flöhe finden wir Hunde aber echt doof. Na, ihr lieben Leserinnen, schlägt euer Herz jetzt höher? Tongue out

Alles war schön aufgestapelt und glänzte:

Ganz schön scharf:

Geheimnisvolle Auberginen:

Eklige Zwiebeln:

Die Birnen sind auch nicht unser Ding:

So glänzende Erdbeeren haben wir auch noch nicht gesehen:

Leider hat Frauchen nur die Naschsachen fotografiert, die wir nicht mögen. Und wieder zum Jugendstil: Am Naschmarkt gibt es wunderschöne Jugendstilhäuser, diese beiden sind von Otto Wagner, der auch die schöne Kirche gebaut hat:

Das Majolikahaus, erhielt den Namen nach den glasierten Fliesen mit den zarten Blumenmotiven, den Majolikas. Selbst die Fenstersimse und Balkongitter sind aufwendig gestaltet.  Die Goldverzierungen vom rechten Haus stammen von Koloman Moser.

 

Kommentare

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles