This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Die Legende vom Alphawurf

Karina | 15. Oktober, 2007 19:04

Immer wieder geistert er durch die Welt, durchs Internet, über die Hundeplätze, auf den Hundewiesen, in Hundebüchern: der Alphawurf (oder auch Alfawurf). Wer auch immer diese Legende in die Welt gesetzt hat, er muss extrem kurzsichtig gewesen sein, denn unter Hunden gibt es keinen Alphawurf. Noch nie hat ihn jemand unter Hunden gesehen. Was so manche Leute zu sehen glaubten, war nur eine optische Täuschung. Wenn ein Hund sich unterwirft, schmeisst es sich aktiv auf den Rücken/auf die Seite, wenn ein stärkerer Hund auf ihn los geht. Es passiert so blitzschnell, dass es so aussehen kann, als wenn der stärker Hund den Schwächeren ungeschubst hat, aber das ist einfach falsch. Ein Alphawurf (welch unsäglicher Name!) durch unser Frauchen oder Herrchen kommt bei uns genauso an, als wenn ihr uns schlagen würdet. Und mal ehrlich, findet ihr es richtig, uns zu schlagen, die ihr uns doch angeblich liebt? Was sollen wir dadurch lernen ausser, dass ihr unberechenbar und böse und gewalttätig seid und wir euch lieber nicht mehr blind vertrauen sollten? Ein Alphawurf ist keine hundliche Kommunikation, auch wenn Ewiggestrige das noch immer behaupten. Runterdrücken, über die Schnauze fassen, massregeln, das verstehen wir, aber nicht, wenn uns jemand sinnlos auf den Rücken schmeisst.

Diese Legende hält sich hartnäckig, weil auf dem Weg der operanten Konditionierung Welpen oder schwache Hunde kurzzeitig schon durch diese Gewaltmassnahme beeinflusst werden, genauso wie durch heftiges Prügeln, und diese Anwender verkaufen es dann als erfolgreiches Rezept.  Mit Strafe seinen Hund zu erziehen ist eh die schlechteste aller Methoden, viel eher sollte man sich Gedanken machen, warum ein Hund dieses oder jenes gerade in diesem Moment tut, welche äusseren Reize beeinflussen ihn, wie ist sein innerer Zustand, was ist seine Motivation. Ist natürlich anstrengender als seinen Hund einfach auf den Rücken zu schmeissen. Bringt man einem dreijährigen Kind bei, dass es nicht mit Feuer spielen darf, in dem man es schlägt?

Wie schnell seid ihr lahmen Menschen eigentlich? Wenn so eine Strafe nicht innerhalb einer einzigen Sekunde erfolgt, nachdem wir etwas Verbotenes getan haben (von dem wir gar nicht wissen, dass es verboten ist), können wir das mit gar nix mehr verknüpfen, es ist einfach nur eine Misshandlung aus heiterem Himmel und sehr ungerecht. Ausserdem sollte man doch vorzugsweise mit Methoden arbeiten, die man bei jedem Hund anwenden kann. Einen Zwergpudel aufs Kreuz zu legen, ist kein Kunststück, bei einem Briardrüden sieht es schon ganz anders aus und wer schafft es überhaupt, einen ausgewachsenen Herdenschutzhund wie einen Kangal auf den Rücken zu legen? Wer traut sich das überhaupt? Ist das nicht ganz schön feige, das nur mit eher kleineren Hunden zu machen, aber als Mensch vor einem drohenden Kangal dann den Schwanz einzuziehen? Kommunikation sollte bei grossen und kleinen Hunden gleich sein und gleich angewendet werden. Ganz miese Typen setzen den Hunden noch einen Beisskorb auf, damit er sich nicht mal wehren kann, der beste Weg in die erlernte Hilflosigkeit.

Mehrfach angewandte sinnlose Gewalt ohne Informationsgehalt, fehlerhafte Kommunikation, Unberechenbarkeit des Menschen, diktatorisches Macho-Gehabe, totalitärer Zwang, zu was anderem soll das denn bei uns Hunden führen ausser zu Frustration, Angst, Misstrauen, Isolation und der Erkenntnis, dass Gewaltanwendung durchaus legitim sein kann?

Frauchen kennt das nämlich auch sehr gut, denn vor vielen Jahren hat sie auch so einen Scheiss wie den Alphawurf gemacht. Das Ergebnis war, dass sie sich damit einen echten Problemhund rangezogen hat, für den Gewalt und Aggression legitime Kommunikation waren. Es hat sie viel Zeit und Nerven gekostet, um das wieder hinzubekommen.  Ist glücklicherweise lange vorbei. Bei wem es war verraten wir euch aber nicht Cool. Also liebe LeserInnen, tappt nicht auch in diese böse Falle!

So, das mussten wir mal los werden! Also bitte, lasst den Scheiss!

Und zur Belohnung, weil ihr den langen Texr gelesen habt, zeigen wir euch jetzt noch ein paar Fotos vom Alphawurf. Aber Vorsicht, das ist nix für schwache Nerven und junge Hunde!

Jeffi startet gerade eine Alphawurfattacke auf Laura, das Ergebis verschweigen wir lieber ...

Hier seht ihr den klassischen Alphawurf mit Anlauf:

und dann kommt der gefürchtete Kehlbiss:

Der stolze Sieger:

Aber jetzt macht Atli den entscheidenen Fehler, er lässt den sogenannten Betawurf zu:

Der Englische Setter Ismo nutzt seine Chance:

und setzt zum alles entscheidenen Omegawurf an:

Als Epsilon kann Dragonheart das nicht durchgehen lassen und wendet jetzt den Omikronwurf an:

inclusive dem blutrünstigen Gamma-Ohrbiss:

Euer Merlin und Dojan

PS: Wir hoffen doch, dass alle erkennen, dass es sich um fröhlich spielende Hunde auf allen Fotos handelt?!

Kommentare

[antworten]

Ich lach mich schlapp, grad. Wegen der Bilder und der Beschriftung.

Der Beitrag ist gut und hat mich ständig nicken lassen. Es gibt leider noch mehr so Blödsinn, der sich hartnäckig hält. Ich hör immer noch, dass man Hundenasen in Urin tunken soll und als Bestrafung am Nackenfell schütteln.

Mir stehen dabei die Nackenhaare senkrecht.

Banjoko Silberlöwe | 15.10.2007, 20:23

Danke, [antworten]

Merlin und Dojan,

da ist ja das ganze Alpahbet aufgeführt.

Mein Frauchen wird diesen Alfawurf mit Sicherheit nicht anwenden - hä, würd sie auch gar nicht schaffen und mal in der Hundeschule nachfragen, wie die sich das vorstellen.

Häh, Banjo, ok, dass man Hunde, um sie stubenrein zu kriegen, nicht mit der Nase in den Urin stubst, das ist ja schon so lange überholt, glaub, da wurde Frauchen gerade konfimiert. Aber warum nicht ins Nackenfell packen, das tut mir nicht weh, aber ich merke, ups, irgendwas hab ich jetzt aber nicht richtig gemacht - oder ?

Fragende Grüße
von DJ

DJ | 15.10.2007, 20:39

Nackenfell [antworten]

Das tut nicht weh? Da musst du dich irren. Frauchen hat Batzi am Nackenfell geschüttelt, weil sie da noch doofer war, als heute. Der hat ganz schön geschrien dabei. Und wenn sie mich nur am Nackenfell anfasst, dann schrei ich schon ganz laut, obwohl sie gar nicht daran schüttelt.

Frauchen hat gelesen, dass Hunde ihre Beute im Nacken totschütteln. Und sie will mir niemals sagen: "Wenn du das noch mal machst, schüttel ich dich tot." Schließlich bin ich ja ihr Freund. Aber sie hat gelernt, dass es genau das bedeutet, wenn man uns am Nackenfell schüttelt.

Banjoko Silberlöwe | 15.10.2007, 21:06

[antworten]

Bei uns im Park wird auch gerne der eine oder andere Hund so alphageworfen, manchmal artet das in ein ganz schönes Gerangel aus. Eine Frau sagte mal zu uns, deswegen habe der Hund doch so lose Haut am Nacken, und wollte mir das gleich an Habca zeigen, aber ich habe dankend und sehr erschrocken abgelehnt.
Das mit dem Nackenschütteln ist, glaube ich so: Schütteln tut man die Beute und nicht den Hund, aber man kann sowas wie vorsichtiges in den Nacken "boxen"/ stupsen machen, wenn man den unbedingt körperlich werden muss. Wenn ich Habca streng anspreche und am Nacken anstupse, lässt sie sich übrigens von selbst fallen – aber dann ist schon etwas richtig Schlimmes vorgefallen, von dem ich mir auch sicher bin, dass sie weiß, dass das nicht gut war. Ansonsten gilt – mit Jan Fenell – natürlich: Der Hundeführer ist schuld, hätte es besser wissen müssen, schneller reagieren usw, ;-)

Miriam & Habca | 15.10.2007, 22:01

[antworten]

Da konnte ich mir ein paar Bilder zum Thema auch nicht verkneifen:
http://www.emil.li/?p=568
Wuff
Emil

Emil | 16.10.2007, 08:53

Aberglaube [antworten]

Hi Banjo,
Frauchen sagt immer, nirgendwo hält sich der Aberglaube so hartnäckig wie bei Hundlern.

Wuffwuff
Merlin und dojan

Merlin + Dojan | 16.10.2007, 09:48

Stubenrein [antworten]

Hi DJ,
dass dieser Aberglaube, wie man brutal einen Hund stubenrein bekommt, ausgestorben ist, stimmt leider nicht. Es wird immer noch empfohlen und leider auch immer noch gemacht :-(

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 16.10.2007, 09:51

Nackenschütteln [antworten]

Hi Banjo,
besser hätten wir es auch nicht erklären können. Es kann bei Hunden Todesangst hervorrufen und wer will schon seinen Hund mit dem Tod bedrohen?
Das Nackenfell ist deswegen so locker, damit im Falle eine tödlichen Angriffs der Hals besser geschützt ist.

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 16.10.2007, 09:55

Nacken [antworten]

Hi Habca,
richtig, wenn man glaubt, seinen Hund bestrafen zu müssen (verstehen wir Hunde überhaupt, was Stafe ist? Erkennen wir die Moral dahinter???),
dann kann man im Nacken stubsen oder schlimmstenfalls einen Hund im Nacken runterdrücken, das machen Hunde untereinander.
Aber warum sollte man das überhaupt machen, jemanden, den man liebt, körperlich züchtigen??? Warum einen Hund je unsanft anfassen? Und wenn, dann muss es reflexartig innerhalb einer Sekunde passieren, sonst ist es nur Quälerei. Frauchen fällt schon seit vielen Jahren kein Grund mehr ein, weshalb sie sowas mit uns machen sollte.

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 16.10.2007, 10:02

Trackback [antworten]

Hi Emil,
prima, aber ein Trackback wäre noch viel besser gewesen als ein Kommentar :-)

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 16.10.2007, 10:03

Trackback [antworten]

Wo isser jetzt, mein Trackback?

Emils Frauchen | 16.10.2007, 12:56

Es ist.... [antworten]

.. ein Unding, dass, wie du schreibst, es immer noch Menschen gibt, die dazu raten, den Hund mit der Nase in den Urin stupsen.

DJ war in knapp vier Wochen stubenrein, wenn es mal passierte, dann hab ich ihn sofort nach draußen gelassen und anschließend kommentarlos ohne sein Beisein das Geschehen beseitigt.

Das ist hier aber nicht das Thema.

Werde eure Ratschläge befolgen und das am DO mal in der Hundeschule ansprechen, ob es richtig ist, was einem da geraten wird.

Liebe Grüße
von DJ Frauchen

DJ | 16.10.2007, 18:35

Den Alphawurf ... [antworten]

... gibts nicht? Und ob, beim rangeln zeige ich den Frauchen ganz oft. Erst schubse ich sie um, dann stelle ich mich über sie, begebe mich mit meinem Maul zum Hals- und Kopfbereich und dann gibts feuchte Schlabberküsse:-)

Atli der Isländer | 17.10.2007, 09:06

Trackback [antworten]

Hi Emil,
wissen wir auch nicht :-(. Aber Trackbacks werden eigentlich zugelassen.

Wuffwuff
merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 17.10.2007, 11:43

Stubenreinheit [antworten]

Hi DJ,
naja, bei usn hat es ETWAS länger als 4 Wochen gedauert. :-) Lag sicher daran, dass Frauchen nicht alles richtig gemacht hat :-)))

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 17.10.2007, 11:45

Fotos? [antworten]

Hi Atli,
zeig doch mal Fotos von solchen Attacken :-)

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 17.10.2007, 11:46

Stubenrein [antworten]

Hi Merlin und Dojan,

ob Frauchen nun alles richtig gemacht hat, weiß sie auch nicht, aber sie hatte zu der Zeit Urlaub und vermutlich einfach nur Glück gehabt :-)

Liebe Grüße
von DJ

DJ | 17.10.2007, 16:42

[antworten]

Ein klasse Artikel und (wie immer) tolle Fotos dazu! Es gibt leider immer wieder falsche Gerüchte, die sich sehr hartnäckig halten. Hoffen wir mal, dass viele durch diesen Artikel aufgeklärt werden.

Alex | 18.10.2007, 10:51
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles