This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Rettungshundeführerin findet

Karina | 27. Juli, 2007 09:49

Dass ein Rettungshund einen Vermissten findet, ist ja nun nicht ungewöhnlich. Auch, dass sein Mensch mal schneller mit den Augen sein kann als er mit der Nase, kommt vor. Aber was wir neulich in der Zeitung über ein Rettungshundeteam und ihren Sucherfolg gelesen haben, ist schon recht skurril. Ich kenne das ja auch vom Frauchen und auch von anderen Frauchens: sind sie aufgeregt ist die Blase voll und sie müssen ständig pullern gehen, ähnlich wie bei so manchem Hund Wink. Und nun war da in Melsungen eine ältere Frau vermisst und die Rettungshunde sind dahin gefahren, um die vermisste Frau zu suchen und zu finden, wie ich das früher auch gemacht habe. Und von dem einen Rettungshund war das Frauchen so vernünftig, vor der Suche noch mal pullern zu gehen, vielleicht war sie auch nur sehr aufgeregt. Und als sie pullern gegangen ist, hat sie dabei die vermisste Frau gefunden. In der Zeitung stand aber leider nicht, ob sie die Vermisste auch angepullert hat oder wer sich von den beiden in den Büschen mehr erschreckt hat. Hauptsache ist natürlich, dass die arme Frau schnell gefunden wurde, aber wie das passiert ist, ist schon sehr ungewöhnlich. Hmmm, ob Frauchen zukünftig auch alle Menschen vor der Suche zum Pullern schicken wird?

Euer Dojan

Kommentare

doppelwuffzustimmung [antworten]

vor die suche hat mensch wie hund das pullern gestellt, ist doch ehrensache. mit voller blase ist suchen doch eine zumutung, doppelwuff :)

dackelblick | 27.07.2007, 13:16

Volle Blase [antworten]

Hi Dackelblick,
du hast völlig Recht! Man muss Gewicht sparen, wo man nur kann :-)

Wuffwuff
Dojan

Dojan | 28.07.2007, 23:11
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles