This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Kiel: Friedrichstadt 3

Karina | 14. Juni, 2007 23:01

Nachdem ich euch in "Friedrichstadt 2" schon erzählt habe, dass diese Stadt auch Rosenstadt genannt wird und weil Fraiuchen nicht nur Mohnblumen-, sondern auch Rosenfan ist zeigen wir euch noch ein paar Fotos von den wunderschönen Rosen:

Schade, dass man auf Fotos nicht den Duft festhalten kann:

Hier könnt ihr sehen, wie gross die Blüten sind, fast so gross wie mein Kopf:

Aber danach bin ich lieber wieder in den Schatten gegangen:

Zum Abschied noch eine Rose:

Und bevor wir wieder nach Kiel gefahren sind, waren wir noch im Eiscafe am Markt. Das heisst Pinocchio und es hat eine Riesenauswahl an verschiedenen Eisbechern, Frauchen konnte sich kaum entscheiden. Und immer, wenn ich brav bin und es heiss ist, bekomme ich zur Belohnung auch ein Eis, eine Kugel Stracciatella in der Waffel. Und weil ich in Friedrichstadt brav war, habe ich natürlich mein Eis bekommen, war sehr lecker.

Übrigens gibt es in Kiel überall Schietbüdel-Atomaten, wisst ihr, was das ist?

Genau, da sind orangene Beutel drin für unsere grossen Geschäfte. Frauchen fand das sehr praktisch. Und damit jeder weiss, was hinterher mit den Beuteln gemacht werden soll, ist darunter immer ein Mülleimer:

Euer Merlin

Kommentare

Leer? [antworten]

Die Automaten gibts in einigen Städten hier im Elsaß auch - aber sie sind immer leer. Wir haben früher Einkaufstüten aus dem Supermarkt mitgenommen, aber ich geh doch am liebsten so dicht ins Gebüsch, daß da eh keiner hinterherkrabbelt...

wau vom Airedale Hanni

Hanni | 19.06.2007, 10:34

Tütchen [antworten]

Hi Hanni,
in Kiel waren die immer voll, obwohl Frauchen sie auch fast gar nicht gebraucht hat. Wir kriechen nämlich auch immer tief ins Gebüsch :-). In Dresden gibt es sowas so gut wie gar nicht. Und da, wo es welche gibt, gibt es keine Mülleimer/Papierkörbe, die gibt es nämlich in Dresden überhaupt nicht. In unserem Stadtteil auch nicht, deswegen lassen die Leute immer ihren Müll an der Elbe liegen.

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 19.06.2007, 20:52
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles