This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Kapitel 9

Karina | 12. Juni, 2007 18:51

Die Krötenreiter und die Wichtel des Grauens

... Fassunglos starrten sie in die Ställe, gelähmt vor Schreck und Entsetzen. In den Ställen bei den ansonsten sehr, sehr friedlichen Kröten war ein wüster Kampf ausgebrochen. Die Kröten bissen sich blutig, schlugen und kratzen sich gegenseitig und rissen den anderen ihre schönen Locken heraus. Dabei schrie und brüllte jede lauter als die andere. Die Krötenreiter standen wie angewurzelt in den offenen Stalltüren und trauten ihren Augen nicht. Noch nie hatte es seit Krötenreitergedenken Streit zwischen den Kröten gegeben, noch nie hatten sie einander je ein Leid zugefügt geschweige denn sich verletzt. Dies alles kam durch den Inhalt des kleinen blauen Fläschchens, denn er enthielt den grauenvollen Trunk der Zwietracht. Aber dies konnten die Krötenreiter nicht wissen und so standen sie nun dort mitten in der Nacht vor ihren Ställen und wussten nicht, was zu tun. Dann tauchte der Löwenkrötenreiter auf und begann in Windeseile, die Kröten zu trennen, zu besänftigen und wieder zur Ruhe zu bringen. Dabei halfen ihm die anderen Krötenreiter nach Leibeskräften mit, so dass nach einer gewissen Zeit langsam wieder eine scheinbare Ruhe einkehrte. Sobald sie aber die Kröten losliessen, ging der Krawall von vorne los. Ihnen blieb nichts anderes übrig, als mitten in dieser unheilvollen Vollmondnacht Bretter, Hammer, Säge und Nägel zu holen, um lauter Wände in den Ställen zu errichten, damit die Kröten voneinander getrennt werden konnten. Die Heilkundigen unter den Krötenreitern wuschen die Wunden der Kröten aus und legten geheimnisvolle Kräuter darauf, damit sich die Wunden nicht entzünden konnten und keine Narben zurückblieben.

Als der Morgen dämmerte und die ersten gelben Sonnenstrahlen den Froschhügel erreichten, war das Werk vollbracht. Ermattet, verschmutzt und nass vor Schweiss sanken die Krötenreiter zu Boden um sich auszuruhen. Kaum einer hatte noch die Kraft, sein Pfeifchen zu schmauchen. Nun war guter Rat teuer. ...

Fortsetzung folgt ...

Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen oder sonstwie existierenden Personen oder Persönlichkeiten wäre rein zufällig!

Kommentare

Kapitel 8 [antworten]

Hallo,

nun lese ich das ja hier immer ganz gespannt, doch nun ist mir was aufgefallen. Es gibt zweimal das Kapitel 8, oder kann ich nicht richtig zählen?

Grüße

Die junge Wilde | 13.06.2007, 08:28

Brille [antworten]

Hi, Lucy,

dein Zweibeiner braucht einfach nur eine neue Brille *kicher*

Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 14.06.2007, 16:19
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles