This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Kapitel 4

Karina | 08. Mai, 2007 21:07

Die Krötenreiter und die Wichtel des Grauens

... Zu gerne hätten die beiden Zipfelmützen Jäger und Stollen diesen See für ihre vielen Wichtel erobert und die Fischesser unter ihre Macht unterworfen und aus ihnen auch Wichtel des Grauens gemacht, aber die Fischesser waren zu sehr auf der Hut. Wann immer sich ein Wichtel des Grauens dem kleinen See näherte, tauchten die Fischesser sofort ab und wurden längere Zeit nicht mehr gesehen.

Dann richteten die Zipfelmützen Jäger und Stollen ihr Augenmerk auf die andere Seite des Klingenwaldes, wo auf vielem sonnendurchfluteten Wiesen das kleine Elfenvolk lebte und durch die Lüfte flatterte. Zum Glück waren die Elfen winzig klein und ihr Elfenkönig Rufer passte immer sehr, sehr gut auf sein kleines Völkchen auf. Er hatte viele Späher, die versteckt zwischen den Blütenblättern der Munufeublumen sassen und ihn rechtzeitig warnten, sobald sich die Wichtel des Grauens näherten und er brachte dann sein Völkchen in Sicherheit. Aber leider, leider kam ihm trotzdem von Zeit zu Zeit das ein oder andere Elflein abhanden und geriet in die Fänge der Wichtel des Grauens. Die Häscher der Zipfelmützen entführten die Elfen, brachten sie in den Klingenwald, rissen ihnen ihre Flügelchen heraus, damit sie nicht mehr davon flatterten konnten und machten aus den armen gefangenen Elfen Wichtel des Grauens. Es dauerte nur immer wenig Zeit, bis die ehemaligen Elfen nicht mehr von den Wichteln zu unterscheiden waren und sie ihre Heimat mit den Munfeublumen und sonnendurchfluteten Wiesen vergassen. Auch sie wurden dann zu Häschern, die ihre früheren Freunde einfingen und ihnen die Flügel ausrissen. Ja, es ging die Sage, dass sogar die Kieswichtel in früheren Zeiten einmal zum Elfenvolk gehörten, bevor sie entführt wurden.

Weit im Norden des Klingenwaldes hausten hoch oben in den Bergen die Steinaffen ...

Fortsetzung folgt ...

Jede Ähnlichkeit mit lebenden oder verstorbenen oder sonstwie existierenden Personen oder Persönlichkeiten wäre rein zufällig!

Kommentare

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles