This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Hund irrte elf Tage übers Rollfeld

Karina | 19. Februar, 2007 19:39

Jack Russell Terrier sind wirklich sehr eigene Hunde und anscheinend auch sehr kostbar. In der Zeitung war neulich zu lesen, dass 2 Briten mit ihrem Jackie nach Spanien geflogen sind. In Madrid ist dann die Transportbox kaputt gegangen, wir vermuten aber eher, dass der Hund die kaputt gemacht hat. Jedenfalls ist er erstmal abgehauen, hat wahrscheinlich leckere Senoritas gerochen. 11 Tage lang hat es keiner auf dem Flughafen geschafft, den Hund wieder einzufangen, obwohl eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt war. Der hat sich wahrscheinlich in den Fuchsbauten unter dem Rollfeld versteckt und zu Essen und zu Trinken hat er auch immer gefunden. Die Leute da haben sogar versucht, den Jackie mit einer leckeren Hündin anzulocken, aber der war so schlau, nicht darauf reinzufallen. Aber irgendwie komisch, dass gar nicht erwähnt wird, wo Herrchen und Frauchen in der Zwischenzeit waren und warum der nicht zu ihnen gelaufen ist, wenn sie ihn gerufen haben. Wir würden nie so lange ohne Frauchen und Herrchen sein wollen, ist doch echt doof. Nach 11 Tagen hat es dann doch jemand geschafft, den Hund wieder einzufangen. Anscheinend haben die Besitzer aber die Tage ohne einen nervenraubenden Jackie so genossen, dass sie doch nicht die 10.000 Euro Belohnung bezahlt haben. Soviel war er ihnen wohl doch nicht wert. Hmmm, wieviel unser Frauchen wohl als Belohnung für uns aussetzen würde?

Euer Merlin und Dojan

Kommentare

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles