This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Spielereien 5

Karina | 14. Februar, 2007 15:02

Nachdem wir euch ja in den anderen Spielereien schon was über Rettungshunde erzählt haben, kommen wir heute zum Eignungstest. Der ist eigentlich erstmal das Wichtigste, denn nur mit einem bestandenen Eignungstest darf der Hund überhaupt zum Rettungshund ausgebildet werden. Der Eignungstest umfasst viele verschiedene Übungen und ist für die Hunde (und ihre Frauchens und Herrchens) ganz schön anstrengend und aufregend. Zuerst bilden 5 Helfer einen Kreis und jeder lockt den Hund mal zu sich und streichelt oder spielt mit ihm, entweder mit Futter

oder mit Spielzeug:

Wie man richtig spielt, haben wir euch ja schon erzählt:

Danach bilden die Helfer einen Kreis um den Hund:

und dann gehen sie langsam, schneller und ganz schnell ganz eng auf ihn zu, der Hund darf auch hier nicht ängstlich oder aggressiv werden:

Jetzt wird der Hund von seinem Hundeführer getragen:

und einer fremden Person übergeben:

Zukünftige Rettungshunde müssen auch verträglich mit fremden Hunden sein, das wird auch getestet:

Wie schön die Hunde spielen wird noch mal extra geprüft:

Nicht vergessen, ordentlich bewegen:

Um zu sehen, dass der Hund wirklich nicht aggressiv oder sehr menschenscheu ist, gibt es diese Übung. Der Hund steht neben seiner Hundeführerin und dann rennt ein Helfer auf den Hund zu:

schmeisst sich vor den Hund auf den Boden:

der Hund muss dabei brav bleiben:

und dann rennt der Helfer laut schreiend weg, sowas kann ja später auch mal in einem echten Einsatz passieren:

Was noch alles getestet wird, erzählen wir euch in Spielereien 6.

Euer Merlin und Dojan

Kommentare

[antworten]

Puh, für mich wär das nix... Aber sagt mal, wart Ihr denn immer schon so lässig, oder hat Euer Frauchen Euch das beigebracht? Wenn jemand auf mich zurennen würde, sich vor mir hinwerfen und dann schreiend wegrennen... dem würde ich aber was erzählen...

Habca & Miriam | 16.02.2007, 22:20

[antworten]

Auja, das würde ich mögen, wenn einer auf mich zugerannt kommt. Den tät ich anbellen, dass er vor Schreck umdreht und schreiend weg läuft. Dann hätte ich ja eine Aufgabe bestanden. *grins*

Banjoko Silberlöwe | 16.02.2007, 23:09

Lässig [antworten]

Hi,
Frauchen hat mit uns die Lässigkeit schon von Anfang an geübt. Wir waren immer mit auf der Kieler Woche, Jahrmärkten, in Kneipen und auf allen möglichen Festen, da fallen einem ständig Leute vor die Pfoten :-)
Anbellen darf man so jemandem im Eignungstest, aber eben nicht beissen.
Wuffwuff
Merlin und Dojan

Merlin + Dojan | 18.02.2007, 18:21
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles