This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Linktipp: Kontrollverlust

Karina | 01. September, 2012 15:30

Ein sehr lesenswerter Artikel zum Thema "Führt Kontrollverlust bei Hunden zu Kontrollzwang?"

Und wieder fallen einem dazu insgeheim einige Beispiele ein ...

Karina

Kommentare

[antworten]

man findet sich aber selbst auch ab und an mal wieder.........einen mittelweg zu finden ist in dieser überfüllten welt ziemlich schwierig finde ich ! wo kann hund noch hund sein ?! wenn man dann noch solch ein extrem tempertamentvolles briardmädchen hier rumrennen hat, wirds noch etwas schwieriger sie selbst entscheiden zu lassen ;-) wir sind noch auf der suche nach DEM weg für uns........

Petra und Amy | 03.09.2012, 07:57

[antworten]

klar, Petra, Selbstreflektion kann nie schaden :-) und bei jedem Artikel überlege ich, was trifft auf meinen aktuellen Hund zu, was traf früher zu. und richtig, es ist immer eine schmale Gratwanderung, wieviel Freiheit ich dem Hund gewähre, ich versuche meine Hunde zu Freigeistern zu machen :-)
Klassisches beispiel sind die Hundehalter, die glauben, Gassi besteht darin, in einer bestimmten Zeit eine bestimmte Strecke zurück legen zu MÜSSEN! Sobald der Hund mal stehenbleibt und schüffelt oder ein Mäuseloch beäugt, wird nach 10 sec zum Weitergehen durch den halter gedrängelt, wie absurd! sieht man bei ca. 99% der Gassigeher!!! ich bleib auch mal 10 min stehen oder länger, im Sommer setz ich mich daneben und warte, bis der hund entscheidet, dass wir weitergehen, DAS ist doch der Sinn des Gassigangs. selten, sehr selten drängel ich mal, weil es äussere Umstände erfordern, bei sowas fängt es schon an.
MEIN Weg sind gute Abrufbarkeit und gutes Sozialverhalten, damit meine Hunde maximale Freiheiten haben, klappte bei Hoshi super, bei Kolja liegt noch ein Stück Arbeit vor mir, aber er ist ja noch ein baby :-)

Karina | 03.09.2012, 20:30

[antworten]

jep.....zeit.....das böse wort mit "Z" :-)
ja stimmt, die meissten verwecheln gassi gehen mit, der hund soll seine geschäfte machen und ab nach hause ! amy hat das glück überall dabei sein zu dürfen, sicher auch mit gewissen regeln aber sie hat ne menge input tag für tag. das reine "geschäfte machen" macht einen bruchteil des tages aus......mal machen lassen, selbst entscheiden, mal fünfe gerade sein lassen und nicht in strengen formen und regeln leben....ja ich arbeite dran ;-)
es ist aber schon so das jeh besser der hund folgt/hört/erzogen ist desto mehr freiheiten hat er. leider gehören dazu auch regeln.
ich glaube zu reinen befehlsempfängern taugen unsere briards eh zum glück nicht :-)

Petra und Amy | 04.09.2012, 11:17

Artikel kommentieren

Betreff

Text:

Ihr Name

E-Mail Addresse (wenn vorhanden)

Homepage (wenn vorhanden)

authimage


 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles