This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Hunderassen 1922

Karina | 10. Juli, 2012 17:09

Ein absolut geniales Zeitdokument, ein Film von einer Hundeausstellung 1922 in den Niederlanden. 12 min lang, aber es lohnt sich jede Minute. Einige Rassen wie z.B. den Boston Terrier hätte ich ohne Einblendung nicht erkannt, so hat er sich verändert.

Und was bei allen Rassen auffällt: sie haben keine Taille!!! Ob Greyhounds, Setter, Dobermänner oder andere, der Brustkorb ist genauso tief wie der Bauch! Fast allen Rassen wurde anscheinend ein riesiger Brustkorb und eine superschmale Taille angezüchtet, da muss man sich über zunehmende Magendreher nicht wundern.

Bei mancher Rasse sieht der Kopf auch ganz anders aus als heutzutage, schaut mal rein!

Und ob der Fransche Herdershond ein Briard sein soll ist nicht zu erkennen  Cool.

Karina

Karina

Kommentare

tuck up … [antworten]

also wen barsoi, greyhound und irish wolfhound in dem film keinen tuck up haben, dann hab ich was an den augen … die sporthunde dieser rassen sehen auch heute noch so aus.

und die show irish haben heute keine - wie du es nennst - taille, denn die sind fett gefüttert, sorry, haben „substanz“ …

irishwolfhound | 10.07.2012, 19:27

[antworten]

Der Boston Terrier ist für mich wirklich der Hammer. Interessant ist, dass die Jagdhunde so aussehen wie heute, auch der Japan Chin ist völlig unverändert. Der deutsche Rauhhaarige Pinscher ist wohl ausgestorben, denn kenne ich gar nicht. An den Veränderungen oder Nicht-Veränderungen kann man schon sehen, wie weit ein Rassestandard ausgelegt werden kann. Beim Briard steht ja auch im Standart: leicht verschleierte Augen und mindestens 7cm langes Fell. Und was ist daraus geworden...?

Emil Frauchen | 10.07.2012, 20:20

[antworten]

@ emil frauchen

der rauhhaarige pinscher ist der (mittel-)schnauzer

früher vielen razhaarige und glatthaarige pinscher, bis diese dann getrennt weiter gezüchtet wurden im heutigen Pinscher-Schnauzer-Club. Aber krass wie hübsch die früher waren (und dabei find ich die ja heut noch toll, aber da gefallen sie mir echt besser. Den Drahthaarigen Herder find ich auch genial, aber die sieht ja immer noch so aus. Aber schon erschreckend, dass auch bei den Jagdhunden nur halbwegs ähnlich aussehen, die überwiegend jagdlich genutzt werden. Die Setter z.B. id ja heutzutage so häßlich. Schönes interessantes Video, aber an der Kommunikation mit ihren Hunden müssen die Leute noch arbeiten ;-)

M&M | 10.07.2012, 20:48

[antworten]

Ja, ich fand auch, dass man manche Hunde echt leiden sieht...

Emil Frauchen | 10.07.2012, 21:38
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles