This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Die Regenrinne

Karina | 25. Mai, 2012 23:15

Neulich abend live auf der Hundewiese: ein Mix-Halter quatschte mit einem Rhodesian-Ridgeback-Halter über seine Rasse, über die Eigenschaften des Ridgebacks und dann auch über den Ridge, den Rückenstreifen.

Mix-Halter: der Streifen auf dem Rücken sei doch wegen des Regens, habe er gehört.

RR-Halter: ?

Mix-Halter: ja, wegen der Regenzeit in Südafrika, dann würden die RRs wegen des Ridges nicht nass werden, der würde das verhindern.

RR-Halter: ??? (bewundernswert wie ernst er blieb, ich hingegen musste mich unauffällig abwenden) davon hätte er noch nie was gehört.

Ja, ein Hund mit eingebauter Regenrinne wäre bei Regenwetter nicht unpraktisch Cool.

Übrigens ist der Ridge auch wieder so eine völlig überflüssige genetische Mutation!!! Ein genetischer Defekt, der eine leichte Form der Spina bifida (offener Rücken) ist! Wie unendlich dämlich, einen genetischen Defekt, wahrscheinlich einst entstanden durch Inzucht , der durchaus nachteilig für die Gesundheit sein kann, als DAS Rassemerkmal zu bestimmen. Bis 2008 gab es z.B. beim britischen Rasseclub in der Zuchtordnung (!) die Bestimmung, Welpen ohne Ridge sofort zu töten! Gesunde Welpen, die KEINEN genetischen Defekt wie den Ridge haben, mussten sterben, während sich nur die genetischen Defekte vermehren durften. Wie krank ist die Rassezucht eigentlich? Ich möchte nicht wissen, wie das unter der Hand bei deutschen Züchtern gehandhabt wird. Vielleicht hat es seinen Grund, dass es bei einer eher seltenen Rasse wie dem RR immerhin 4 VDH-Vereine gibt, die sich für diese Rasse zuständig fühlen, bei nur 8-900 Welpen pro Jahr.

Beim Briard gibt es ja ähnlichen Schwachsinn wie die doppelte Wolfs- oder Afterkralle, auch ein genetischer Defekt, entstanden seinerzeit durch Inzucht, auch hier DAS Rassemerkmal. Ohne perfekte doppelte Afterkrallen keine Zuchtzulassung, egal, wie gesund, schön, standardentsprechend oder wesensfest der Hund sonst ist. Immerhin gibt es hier aber keine gesundheitlichen Nachteile wie beim Ridge. Aber mir wurde schon tatsächlich mehrfach erzählt, der Briard habe doppelte Afterkrallen, um sich beim Hüten besser auf dem Rücken der Schafe festkrallen zu können LaughingLaughingTongue out.

Ich hatte ja erzählt, dass Kolja beidseits Afterkrallenfehler hat und damit von der Zucht ausgeschlossen ist, ist ein bisschen schade, stört mich aber nicht weiter, mir sind Gesundheit und Wesen unendlich viel wichtiger.

Bevor ich noch weiter über die Rassehundzucht und z.B. die Qualzuchten palaver hör ich lieber auf Tongue out.

Karina

Gibt es eigentlich noch irgendwo einen Mops, der nicht bei jedem Schritt röchelt? Hier jedenfalls nicht.

Kommentare

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles