This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Verwegen

Karina | 27. August, 2011 02:26

Kürzlich ging ich abends im Dunkeln in Kiel mit Hoshi Gassi, auf einem schmalen Anwohnergartenfussweg, der teilweise schlecht bis gar nicht beleuchtet war. Hoshi war noch hinter mir in einer dunklen Ecke, als ich plötzlich einen dumpfen Aufprall und quietschende Bremsen hörte. Ein Radfahrer, natürlich ohne Licht, war gegen Hoshi gefahren, glücklicherweise recht langsam, weil es in einer scharfen S-Kurve passierte. Er entschuldigte sich dann sofort bei mir und dann auch bei Hoshi, indem er ihm auf dem Kopf rumtätschelte und Sorry sagte.

Wie schwachköpfig dämlich naiv verwegen muss jemand sein, einem fremden grossen schwarzen Hund, dem man soeben umgenietet hat im Dunkeln mehrfach auf den Kopf zu fassen???

Hoshi schaute ziemlich perplex, zeigte sonst aber keine Reaktion, geschweige denn eine für den Radfahrer unangenehme Reaktion. Ich kenne kaum einen Hund, der so souverän reagiert hätte.

Der Radfahrer bekam ein freundliches "mit Licht wäre das nicht passiert" von mir mit auf den Weg und tatsächlich, er fuhr dann mit Licht weiter.

Seitdem beachtet Hoshi Radfahrer mehr als vorher, nicht ganz unwichtig, zeigt glücklicherweise aber nicht noch andere im Zweifelsfall unerwünschte Reaktionen.

Karina

Kommentare

[antworten]

Aber heey, der Radler war doch nett!! Ich denke 100 andere hätten auf den 'unangeleinten Hund' geschimpft - unberechtigt, aber trotzdem.
Und wenn ich ehrlich bin, kann ich verstehen, das der Radler Hoshi getätschelt hat. Hat halt nicht drüber nachgedacht und Hoshi als freundlich eingestuft :-)))
Was er ja auch ist - toller Hund!!!
Gruß Siggi und Joy

Siggi | 27.08.2011, 08:18

[antworten]

Mit ist mal mit Emils Vorgänger sowas passiert, DER wurde an der kurzen Leine überfahren. Der Radfahrer war besoffen. Allerdings hat Voltaire ihm dafür die Hose gelocht, was der Radler auch nicht weiter schlimm fand.
Bei Emil wüsste ich nicht was passiert...

Emils Frauchen | 27.08.2011, 10:46
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles