This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Hohlköpfe

Karina | 30. Juli, 2011 18:16

Warum kann ich mich nicht immer beherrschen, sondern muss manchmal der Versuchung nachgeben, mir diese hohlköpfigen Hundesendungen im Fernsehen anzugucken? Ich sitz dann hier und ärger mich fast zu Tode Tongue out. So wie eben wieder: hohlköpfige Hundehalter haben anscheinend mal so eben ihre Hündin decken lassen, es aber aus lauter Dummheit/Geiz, was auch immer, versäumt, gegen Staupe impfen zu lassen. Einer der Welpen bekam durch eine Staupeinfektion eine massive Gehirnhautentzündung, war sicher nicht beim Tierarzt. Ergebnis: der Welpe ist seitdem schwer körperlich und geistig behindert, landet mit 3 Wochen bei einer ach soooo erfahrenen Hundehalterin, die den Welpen aufpäppelt.

Was wurde diese Hundehalterin nicht gelobt, sooo erfahren, weil sie bereits 3 andere Hunde hat, soooo diesen behinderten Hund liebend. Mittlerweile wurde aus diesem Welpen eine Labradorhündin mit schweren Koordinationsstörungen und halt dieser geistigen Behinderung. Die Halterin sammelt nicht nur Hunde, sondern auch kleine Kinder.  Diese geistige Behinderung äussert sich u.a. darin, dass die Hündin, sonst extrem lieb und schmusig, zur reissenden Bestie wird wenn es um Nahrung geht, bei mehreren Kleinkindern im Haus nicht ungefährlich. Es hat noch keinen Beissunfall gegeben, weil die Hündin konsequent von den Kindern getrennt wird. Sinnvollerweise wurde nun das Fernsehen zu Hilfe gerufen, denn man wolle die Hündin ja nun nicht einschläfern. Ist übrigens so durchs Tierschutzgesetz auch nicht gedeckt.

Jedenfalls wurde dann vor der Kamera mit einer Futterschüssel dieses extreme Verhalten provoziert. Und was sagt diese hohlköpfige ach sooo hundeerfahrene Halterin dazu? Sie hätte schon alles versucht:

- sie hätte die Hündin geschüttelt, aber erfolglos. Ganz super, Beutetotschütteln (der Hund empfindet ein Schütteln als Totschütteln, so wie er es auch bei Beute macht) als Strafe bei einem geistig behinderten Hund

- sie hätte den Schnauzengriff versucht, aber nicht geschafft. Logo, einem Hund, der mir ernsthaft alle seine 128 Zähne zeigt, würde ich auch nicht über die Schnauze fassen wollen Tongue out

- sie hätte sich auf die Hündin draufgesetzt!!! Ganz lange, mit ihren geschätzen 75 kg auf eine 20 kg-Hündin, hätte lange draufgesessen, hätte aber noch länger drauf sitzen müssen, denn es hätte keinen Erfolg gezeigt. Der dümmlich grinsende Moderator lässt diese massive verbotene (!!!) Misshandlung (!!!) einfach so im Raum stehen!!!

Keine der erzählten Misshandlungen wurde kommentiert, sie wurden quasi als empfohlene Erziehungsmassnahmen im Raum stehen gelassen, muss ja richtig sein, wenn eine sooo erfahrene Hundehalterin dazu rät und der Moderator nix dazu sagt.

Ich möchte nicht wissen, wieviele ebenfalls hohlköpfige Zuschauer zukünftig ihren Hund schütteln oder sich auf ihn drauf setzen, wenn er eine normale Futteraggression zeigt Tongue out.

Wohlgemerkt, es handelt sich um eine geistig behinderte Hündin, leider hat nicht mal der hinzugezogene Tierarzt das so deutlich formuliert, und da mit Strafe zu arbeiten ist noch hohlköpfiger als bei gesunden Hunden.

Bleibt nur noch die Frage, ob diese Halterin auch ein geistig behindertes Kind misshandeln würde, weil es nicht lesen und schreiben lernen kann.

Karina

Kommentare

[antworten]

Oh Gott...wo war das denn? Auf VOX?

Emils Frauchen | 30.07.2011, 19:11

[antworten]

ja, hundkatzmaus

Karina | 30.07.2011, 19:19

[antworten]

mir wird schlecht beim lesen

Kiki | 01.08.2011, 00:17

kotz [antworten]

kotz kotz kotz da kann frau nicht mal mehr sagen besser Hunde als Kinder kotz kotz kotz
D

D | 01.08.2011, 01:07

[antworten]

Wenn ich die Nerven dafür übrig hätte würde ich mir echt überlegen, Strafanzeige gegen den Sender zu stellen ...

Karina | 02.08.2011, 08:38
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles