This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Happy End mit Blindenhund

Karina | 21. März, 2011 21:01

Da ich den Bert und seinen Sammy seit vielen Jahren kenne mal ein aktueller Artikel zu den Problemen, mit denen sich ein Blindenführhundehalter rumschlagen muss. Das Standardargument mit der Hygiene ist natürlich hahnebüchener Unsinn! Im Gegensatz zu den Ärzten und zum Pflegepersonal, die durch ihre persönliche mangelnde Hygiene jedes Jahr über 15.000 tödliche Krankenhausinfektionen verursachen, rennt ein Führhund nicht in jedes Krankenzimmer! Von Hygienikern gibt es auch entsprechende Gutachten zu Führhunden in Krankenhäusern, die sind Klinikleitungen aber oft nicht bekannt Tongue out.

Hier der Artikel!

Karina

Kommentare

[antworten]

Mein Lieblingsthema :)

Schön das es mit dem Besuch geklappt hat.

Es gibt Gesetze dazu, ein Blindenführhund darf seinen Menschen 'eigentlich' überall hin begleiten, sogar in Arztpraxen und Supermärkten.
Trotzdem müssen Blinde sehr oft kämpfen um ihr Recht durchzusetzen, weil es oft nicht akzeptiert wird.

Ein Hund ist eine weitaus größere Hilfe als der Langstock.

Interessante Seite dazu mit guten Buchempfehlungen gibt es hier:
http://www.blindenfuehrhundrecht.de/index.html

L.G. Anja

Anja | 22.03.2011, 06:27
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles