This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Ägypten 1

Karina | 03. Februar, 2011 11:52

Schon immer gehörte Ägypten zu meinen absoluten Traumländern und in meiner Jugend hing viele Jahre ein Tutenchamun-Poster über meinem Bett. Und seit über 1 Jahr ist mein Schlafzimmer ägyptisch eingerichtet bzw. dekoriert Cool und es gibt diesbezüglich noch mehr Macken. Vor genau 6 Jahren habe ich in Ägypten 11 wunderschöne Tage verbracht, vieles erlebt, viele herzliche Menschen kennengelernt und sowohl in Kairo als auch auf der Nilkreuzfahrt fantastische Reiseleiter gehabt, die mir ihr Land wirklich nahe gebracht haben.

Daher schau ich mit grosser Sorge auf die aktuellen Geschehnisse in Ägypten Tongue out und hoffe sehr, dass alles zu einem guten Ende kommt.

Jeder kennt die Bilder vom schönen Ägypten, dem Ägypten der Touristen:

 

aber ich möchte versuchen, euch auch mal das andere Ägypten zu zeigen.

Wie Eingeweihte immer wieder im Fernsehen erkennen, scheinen fast alle deutschen Journalisten in diesem Hotel zu wohnen:

Das Sheraton liegt auch sehr günstig und ist wirklich ein feines Hotel wie ich aus Erfahrung bestätigen kann Laughing:

Diese Brücke war jetzt auch öfters zu sehen, denn auf ihr spielten sich dramatische Szenen ab:

Vom Sheraton aus ein Blick in das sonst übliche Verkehrschaos:

und der Blick zum Nil. Ihr seht oben auf den Häusern kleine Häuschen, manchmal nur Hütten, es sind oft die Hausmeisterunterkünfte, die darin mit ihren Grossfamilien wohnen, Verdienst eines Hausmeisters ist 30-40 EUR im Monat:

Typische Gegensätze:

Ein friedliches Kairo bei Nacht:

Allgegenwärtig die uralte Hochkultur:

Ja, wir waren auch auf dem jetzt so berühmten Tahrir-Platz:

Immer wieder ist im Fernsehen ein bonbonfarbenes Gebäude zu sehen, es ist das Ägyptische Museum in Kairo, unglaublich gross, unglaublich voll und unglaublich interessant:

Später mehr.

Karina

 

Kommentare

[antworten]

Ehrlich gesagt: Für mich war es kein Traumland. Alles funktionierte nur mit Bakschisch, die Leute waren auch tierisch aufdringlich, vor allem wenn man keinen Tourismus Plunder kaufen wollte. Überall halbverhungerte Hunde, Katzen und Welpen... geprügelte, ausgemergelte Pferde vor den Kutschen, geprügelte Esel die fast unter ihrer Last zusammengebrochen sind. Für die Tiere dort ein Elend. Nix für mich.

Emils Frauchen | 03.02.2011, 14:57

Schade, es ist in Ägypten zu dem gekommen, was wohl unvermeidlich war. Jetzt wird um die Macht gekämpft. Brandbomben fliegen, Schüsse fallen, Menschen werden gejagt. In Kairo findet eine regelrechte Schlacht zwischen Regimegegnern und Mubarak-Getreuen statt. In Kairo ist Bürgerkrieg. Mir tun die ganzen armen Menschen einfach leid. Warum, musste es nur dazu kommen. [antworten]

Schade, es ist in Ägypten zu dem gekommen, was wohl unvermeidlich war. Jetzt wird um die Macht gekämpft. Brandbomben fliegen, Schüsse fallen, Menschen werden gejagt. In Kairo findet eine regelrechte Schlacht zwischen Regimegegnern und Mubarak-Getreuen statt. In Kairo ist Bürgerkrieg. Mir tun die ganzen armen Menschen einfach leid. Warum, musste es nur dazu kommen.

nied | 03.02.2011, 19:12
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles