This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Dog Collection

Karina | 26. August, 2010 23:51

Bekannt aus Funk und TV gibt es jetzt eine Dog Collection für die etwas anderen Hundeliebhaber Cool, vermutlich eher weiblich und eher jung. Kleine Plüschhunde verschiedener Rassen mit einem Magazin, alle 2 Wochen zum Sammeln.

Neugierig sah ich auf die Homepage, um nach den Rassen zu gucken (wer weiss, falls der Briard dabei wäre Tongue out) und entdeckte die Rasseneinteilung, die, sagen wir mal, sehr eigen ist Laughing. Kostproben:

Lauf- und Vorstehhunde: Dackel (!), usw.

Jagdhunde: Weimaraners (steht da tatsächlich), usw.

Wachhunde: Border Collie (!!!), Deutscher Schäferhund, Rottweiler

Gebrauchshunde: Zwergschnauzer (!!!), Dalmatiner, Shar-Peis (!)

Des weiteren gibt es noch die Einteilungen Terrier und Schosshunde.

Es muss ein echter Hundekenner am Werk gewesen sein Tongue out und das aus dem Mutterland der Rassehundzucht, aus England.

Dackel gehören zu den Dachshunden, die für die Baujagd, also weder zum Vorstehen noch als Laufhunde, was für ein absurder Gedanke, eingesetzt werden.

Border Collies sind klassische Hütehunde, das sollte hinreichend bekannt sein, aber sicher keine mutigen Wachhunde.

Zwergschnauzer und Shar Peis als Gebrauchshunde zu bezeichnen, zu denen der Deutsche Schäferhund und der Rottweiler gehören, ist schon mehr als verwegen. Vor einem 30 cm hohen Hund mit 4 kg Gewicht träumt sicherlich jeder Polizeihundeführer. Shar Peis wurden früher als Wachhunde und zum Rattenvertreiben eingesetzt, Dalmatiner waren früher Kutschenbegleithunde.

Nein, ich möchte nicht wissen, wie es mit den kynologischen Fachkenntnissen in den beigelegten Magazinen bestellt ist, wirklich nicht. Für einen Gesamtpreis von 2,99 EUR incl. der Designhalsbänder kann man sicherlich nicht viel erwarten Tongue out.

Es lebe die Inkompetenz! Die Vorstellung, lauter kurzbeinige Dackel hetzen in der Meute Rehe oder Hirsche oder ein 4 kg-schwerer Zwergschnauzer stellt einen Einbrecher und geht dabei an den Arm, um ihn zu Boden zu reissen ist schon sehr erheiternd Laughing.

Karina *Lachen am Abend ist gesund!*

Kommentare

Rasse und Kläffer [antworten]

Auch Kläffern schaffen es auf ihre Art und Weise, z. B. Dackel
D

D | 27.08.2010, 00:52

[antworten]

Gröhl!!! habe überlegt ob ich an die Redaktion schreibe mit der Bitte dass sie die Kategorie "Schosshunde" in "Bewegungsmelder" umbenennen könnten. Das würde zumindest jedem Leser verdeutlichen dass die Infos dieses Magazins auf keinen Fall ernst zu nehmen sind :))

Diana | 27.08.2010, 11:42

[antworten]

die Einteilung mag etwas komisch sein, aber ein "Gebrauchshund" muss zwangslaeufig kein Polizeihund sein und auch nich zu den grossen Rassen gehoeren. Alle "aelteren" Rassen sind/ waren Gebrauchshunde, da es fuer "Schosshuendchen" ja keine eigentliche Verwendung gab.

ez | 31.08.2010, 14:06

Einteilung [antworten]

Sicher darf ein Laie einteilen wie er will, aber der Begriff Gebrauchshund ist für jemanden, der ein Hundemagazin herausbringt klar definiert.
Zu den anerkannten Gebrauchshunderassen gehören:
DSH
Riesenschnauzer
Briard
Boxer
Rottweiler
Hovawart
Border Collie
Kelpie
Malinois
Beauceron
usw.
aber niemals ein Zwergschnauzer.

Zu den ältesten Hunderassen gehören übrigens Schosshunde: Pekinesen, Bichon frise, Bologneser, Japan Chin, Malteser etc. Seit teilweise über 2000 Jahren ausschliesslich als Schosshündchen gezüchtet.

VG
Karina

Karina | 31.08.2010, 20:01
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles