This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Der 1. gute Tag

Karina | 27. Juni, 2010 20:59

Heute war der 1. gute Tag! Schreiattacken, Kreiseln, Wälzen waren die absolute Ausnahme! Mittags bin ich mit Hoshi zu den Elbwiesen an der Flügelwegbrücke gefahren, weil ich hinterher im DRK noch was zu erledigen hatte. Ich sass die meiste Zeit am Elbufer während Hoshi fröhlich im Wasser plantschte. Hinterher waren wir knapp 1,5 Stunden auf dem Hof des DRK, auch dort war Hoshi die meiste Zeit der Alte wenn auch noch recht verhalten, klaute Arbeitshandschuhe aus einer Garage und rannte fröhlich zu allen Leuten und Hunden.

Heute abend war fast nichts mehr zu merken, wir begegneten einer Tierarzthelferin unseres Tierarztes, die Hoshi zuletzt am Freitag gesehen hat, vorher am Freitag vor 1 Woche in der Praxis und ihr fiel schon aus der Ferne auf, dass Hohsi deutlich besser drauf ist.

Hoshi plantschte wieder fröhlich im Graben und spielte sogar mehrfach mit anderen Hunden, teilweise so heftig, dass er sich arg die Zunge blutig gebissen hat. Allerdings bekam er beide Male vorher 10 mg Valium. Ich musste eben sogar wieder erstmalig die Pfeife benutzen, sogar mehrfach, weil er nur fröhlichen Unfug im Kopf hatte Tongue out. So langsam hab ich meinen alten Hoshi wieder Smile.

Ja, wir sind heute einen Riesenschritt voran gekommen! Und er hat sogar schon wieder zugenommen Cool, ab morgen gibts wieder normale Portionen.

Meine grösste Befürchtung ist die Angst vor Fehlverknüpfungen, auch deswegen bin ich recht grosszügig mit dem Valium. Es scheint sich auch die erste leichte Fehlverknüpfung zu zeigen und zwar die Angst, die Treppe bei uns wieder hochzugehen. Er verkrampft schlagartig an der Haustür und ist oben dann stark gestresst. Da er mit anderen Treppen keine Probleme mehr hat wird es eine Fehlverknüpfung sein, aber da Hoshi sehr fehlerelastisch, intelligent und unbekümmert ist in seinem Wesen, wird sich das sicherlich in den nächsten Wochen wieder legen.

Herzlichen Dank an euch alle fürs Daumendrücken, aber bitte drückt noch ein klein bisschen weiter Cool, v.a. für seine Cauda, da starten wir demnächst das volle Programm. Und ich muss noch mal all eure Tipps durchforsten, bisher hatte ich keine Zeit/Musse dafür. Jedenfalls bekommt Hoshi zusätzlich zum Leinöl jetzt Hefeflocken ins Futter, den Rest muss ich noch besorgen, essentielle Fettsäuren, Omega etc.

Wir starten wohlgemut in die neue Woche!

Karina

Kommentare

[antworten]

Nachtkerzenöl und Lachsöl gibt es günstig in großen Flaschen bei Makana.de. Im Kühlschrank lagern, sonst wird es ranzig. Bierhefe etc. kaufe ich bei Barf-Gut.de.
Weiter so, bald ist es überstanden!

Emils Frauchen | 27.06.2010, 22:49

[antworten]

Wir haben Euch täglich feste die Pfoten gedrückt und sind soo froh zu lesen, dass es dem armen Hoshi jetzt endlich wieder besser geht. Das er beginnt wieder munter mit anderen zu spielen ist ein gutes Zeichen! Es grüßen herzlich Terrier Ricco und Frauchen - weiter so Hoshi!

Riccos Frauchen | 28.06.2010, 07:34

[antworten]

ausserhalb des Telefons.......
dickes Bussi für euch beide ;-)
ihr seit ein klasse Team !!!!!!!!!!!
Heute abend mehr am Rohr.

Strubs, Knuff Indi mit Silve

Indigo | 28.06.2010, 07:48

[antworten]

na, da kann ich doch nur sagen: "Waka Waka" - auf geht`s! :-))

(...mein übervorsichtiges Frauchen kriegt allerdings grad eine kleine Krise, weil du schon wieder Vollgas gibst, dabei war doch ursprünglich ein 4-Wochen-Schonprogramm wegen der Cauda angesagt...)

LG, Caspar

Caspar | 28.06.2010, 15:25

[antworten]

Wir haben die ganz Zeit aufmerksam Eure Berichte verfolgt und feste die Daumen für Hoshi gedrückt und sind glücklich zu hören, das es nun bergauf geht! Wir drücken weiter die Daumen, ganz klar, und schauen eh immer bei Euch rein.
Ganz ganz liebes WauWau Joy

Joy | 28.06.2010, 18:10

Weiter so [antworten]

Weiter so, aber übertreibe es nicht und überfordere ihnnicht, sonst gibt es einen Rückschlag, ausserdem ist es nicht gut ihn zu mästen, sondern ihm gesunde Nahrung, siehe Rücken!, zu geben
Filakia
D

D | 28.06.2010, 22:04

Urrah! [antworten]

'm happy that you're better! Rain

Rain | 29.06.2010, 15:12
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles