This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Das Ergebnis

Karina | 16. Juni, 2010 17:37

Frauchen hat mich wohlbehalten in Empfang genommen und wir waren noch kurz Gassi, hatte dringende Geschäfte zu erledigen Tongue out.

Ergebnis der Epidurografie, die aussagekräftig war:

ich habe die leichteste Form von einem Cauda Equina Syndrom! Frauchen war so meschugge, dass sie vergessen hat, die Röntgenbilder mitzunehmen, wir werden sie mal nachreichen. 

- in der Normalstellung: alles in Ordnung, meine knöchernen Anteile der Wirbelsäule sind noch immer vom Feinsten, keinerlei degenerativen Veränderungen

- in der sogenannten Kotabsatzstellung, also maximale Krümmung: alles in Ordnung

- in der Hinterbeinespagatstellung, also maximale Spreizung wie es auch im Sprung ist: eine kleine Unterbrechung der Kontrastmittelsäule! Entweder drückt die Bandscheibe ein kleines bisschen auf die Nerven oder aber das gegenüberliegende Band ist ein wenig verdickt und drückt oder aber die Nervenmarkscheiden sind geschwollen, eine dieser 3 Strukturen bereitet mir bei Sprungbewegungen Schmerzen Tongue out. Hätte man in der Myelografie natürlich genauer sehen können, es ist aber nicht wirklich von Bedeutung und schon gar nicht, um das Risiko einer Lähmung oder eines Herzstillstandes einzugehen. Meinem Tierdoktor reicht das so, der ist nämlich einfach klasse!

Therapie: der Vorschlag meines Tierdoktors ist, es 4-5 Wochen konservativ zu versuchen, also täglich Rimadyl, Schonung, kein Sport, kein Spiel Tongue outTongue outTongue out, keine Sprungbewegungen, ins Auto rein und raus heben bzw. Merlins Einstiegshilfe reaktivieren, zusätzlich Physiotherapie wie z.B. Elektrostimulation, Magnetfeld etc., da wird Frauchen gleich morgen beim Atanas anrufen.

Wir haben die Hoffnung, dass diese drückende Struktur wieder abschwillt und ich wieder gesund werde.

Klappt es nicht, werde ich operiert Frown, mein Tierdoktor sagt, bei mir wäre es ein simpler Eingriff, an der Stelle wird ein kleines Stückchen vom Wirbeldach entfernt und die drückende Struktur kann nicht mehr drücken, weil da dann mehr Platz ist und ich werde wieder alles machen können. An der OP-Stelle muss nicht mal ein Muskel durchtrennt werden, nur ein bisschen auseinandergedrückt.

Eben beim Gassigehen hat Frauchen mich ins Auto rein und raus gehoben, wie gut, dass das bei Rettungshunden immer geübt wird und Frauchen so stark ist, dass sie meine 36 kg vom Boden hochheben kann Cool, ihr Rücken ist momentan nicht so wichtig Cool.

Ansonsten seh ich jetzt aus wie Rain, also folge der neusten italienischen Mode, ein Foto wird nachgereicht!

Und jetzt seid ihr alle gefragt: was können wir noch unterstützend geben, um solche Strukturen abschwellen zu lassen, was pflanzliches oder so, Zeel oder Hyaluronsäure oder was auch immer und wo bekommt man sowas? Frauchen kennt sich damit nicht aus Cool.

Her mit euren Tipps, wir sind für alles offen!

Euer Hoshi

*völlig erschöpft mit nachlassenden Halluzinationen, aber wehe, ich erwisch den, der mir die Rute rasiert hat, das macht mich wahnsinnig!* und *einem Frauchen, das um 350 EUR ärmer ist, aber doch recht erleichtert*

 

Kommentare

[antworten]

Wir sind auch sehr erleichtert.
Eine gute Nachricht und wir hoffen dass Ihr das ohne OP in den Griff bekommt.
Also Hoshi, ganz, ganz lieb sein, das Du schnell wieder gesund wirst.
Ich schicke Dir einen dicken Briardschmatzer.

Liebes WUUUH
Sally

Sally | 16.06.2010, 18:17

[antworten]

unter diesen Umständen sind das gute Nachrichten *freu* Ich habe da Hoffnung in der Physio, kann Wunder wirken. Ansonsten muss ich mich noch schlau machen wegen abschwellenden Alternativen :)

Genesungsknuddler vom Dixie-Frauchen

Diana | 16.06.2010, 18:31

[antworten]

Oh Hoshi,
wir sind so froh, daß du wieder bei deinem Frauchen bist!!!!!
Wir hoffen jetzt ganz doll, dass du ohne OP wieder fit wirst.
Wir drücken weiterhin Daumen und Pfoten!!!!!
Fühl dich genknuddelt und dein Frauchen auch, sie soll bitte schön auf ihren Rücken aufpassen!!!!
Alles Liebe
Anni, Joe und Bjonda

Bjonda | 16.06.2010, 20:52

[antworten]

Versuche jemanden zu finden, der osteopathisch behandelt. Das hat Emil sehr geholfen. Abschwellend könnte ein Blutegeleinsatz wirken, oder auch Retterspitzumschläge.
Wir drücken die Daumen, dass es alles wieder ohne OP gut wird.
Emil & Co

Emils Frauchen | 16.06.2010, 22:06

Syndrom [antworten]

Freut mich riesig, dass es scheinbar glimpflich abgehet, Rat: wie beim Menschen zur Stärkung der Nervenstränge Vitamin B in welcher Form auch immer und Ernährungsumstellung, Knochen- und Nervenaufbauende Ernährung,beim Menschen swagt man 95 % der Rückenprobleme und Krankheiten sind psychischer Natur- hat Andreas so gelernt
L.G.
D
L:G:
D:

D | 16.06.2010, 23:22

[antworten]

Ahhhhh.... Emil bekommt auch Ratiopharm Vitamin B - Komplex, gibt es supergünstig bei medpex.

emil | 17.06.2010, 00:26

[antworten]

wir wollten wenigstens sagen, daß wir die daumen drücken, dass es konservativ klappt! und natürlich wünschen wir dir gute besserung!
aber so rein interessehalber... wieso gibt es denn in dresden keine mrt-möglichkeit?? haben wir irgendetwas verpaßt?

lg, M&M

phisto | 17.06.2010, 06:05

MRT [antworten]

Weil ich dahin, wo es die Möglichkeit gibt, niemals hingehen würde? :-)
Weil ich nicht jedem meinen Hund anvertraue?

VG
Karina

Karina | 17.06.2010, 06:18

[antworten]

wie versprochen habe ich mich ein wenig schlau gemacht:
-habe herausgefunden dass dieses Krankheitsbild fast ausschliesslich bei sehr aktiven Hunden auftritt, z.B. Polizeihunden (USA), Rettungshunden, etc. (Blackwell's Veterinary Consult)

-schmerzlindernd weil entzündungshemmend wirken: Walnüsse, Olivenöl, Erdbeeren, Blaubeeren, Äpfel, Hefe (div. B Vitamine)

Dixie bekommt ab und zu Hefe (Pulver von Lunderland), allerdings nicht ins Futter sondern sie schleckt es vom Finger falls sie es braucht

Was vielleicht noch interessant wäre: kannst ja mal deine Tierarzt fragen was er von Illiosakralgelenksinjektionen hält, generell und in Hoshi' Fall - würde mich interessieren

lg,
Diana

Diana | 17.06.2010, 12:03

[antworten]

Ciao Hoshi,Goooooooooooooooooood for you!!!!!
ehhhhh the charm of the Italian fashion!
Rain

Rain | 17.06.2010, 16:35

Alles Gute... [antworten]

Lieber Hoshi,
auch hier sind wir erleichtert, dass es nicht schlimmer ist -- von uns nur die allerbesten Wünsche!
Möhrchen & Spencer
samt ihren Menschen

Möhrchen | 17.06.2010, 21:03
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles