This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Elbwiesenschnepfen

Karina | 05. Juli, 2009 16:10

Auf den Elbwiesen ist ja so allerlei Getier heimisch, u.a. auch die Elbwiesenschnepfen, denen man so manches Mal begegnet. Gestern auf dem Rückweg flatterte uns ein ganz besonderes Exemplar der Elbwiesenschnepfen über den Weg. Zusammen mit dem Schnepferich und 4 Hunden kamen sie uns entgegen. Ein Hund war angeleint, einer am Halsband gepackt und 2 liefen frei in so einem Pseudofuss, mal rechts, mal links. Auch wenn ein Hund angeleint ist, sobald ein anderer daneben frei läuft lässt Frauchen mich grundsätzlich gewähren. Diese Gruppe blieb stehen, während ich langsam näher schlenderte. Die Elbwiesenschnepfe starrte mich fixierend an und zog dann demonstrativ mit bösem, verkniffenen Blick eine Wurfkette aus der Tasche und rasselte mir damit vielsagend entgegen, die Heimat dieser Schnepfe dürfte hinreichend berüchtigt bekannt sein. Nun sagt mir so ein Kettengerassel von irgendwelchen verkniffenen Schreckgespenstern aber rein gar nichts, es hat für mich keinerlei Bedeutung, da ich nicht mit perversen Zwangmethoden erzogen werde. Die Schnepfe hat jedenfalls ganz schön dusselig aus der Wäsche geguckt, dass ich nicht sofort in äusserst demütige, angstvolle Starre wie ihre eigenen Hunde verfallen bin, sondern munter (!) weiter und an denen vorbei marschierte ohne sie grossartig zu beachten.

Dieses ganz besondere Exemplar der Elbwiesenschnepfen hat es sogar mal fertig gebracht, mit Kind und Hund direkt in eine grosse Hundegruppe zu marschieren, in der Mitte stehenzubleiben und lauthals zu quaken, dass ihr Hund von den anderen neugierig beschnüffelt wurde. Sie fühlte sich dadurch belästigt und, man kann es kaum glauben, erstattete hinterher Anzeige beim Ordnungsamt, dass ihr Kind (!) und sie selbst (!) von freilaufenden Hunden belästigt worden seien, aber ohne natürlich ihren eigenen Hund zu erwähnen oder gar, dass sie mit Absicht provozierend mitten in diese Gruppe reinmarschiert sind. Da es genug anwesende Zeugen gab, wurde die Anzeige, sicher unter lautem Gelächter, natürlich sofort vom Ordnungsamt in die Rundablage befördert.

Für diese  Elbwiesenschnepfen und ihre Lehrmeister sind freilaufende Hunde nämlich Teufelswerk und Hexenzeug, Hunde gehören ausschliesslich an die Leine oder in Ausnahmefällen ohne Leine mit einem strengsten und mit Starkzwang aufgebauten Kommando ins "Fuss". Denn ansonsten hat man ja keine ununterbrochene Kontrolle über den Hund, er könnte sich ja gar entfernen um Spass zu haben und sich hundegerecht zu verhalten, und, gar nicht so abwegig, er könnte dann seinem Halter zu Recht die Mittelkralle zeigen und nicht freiwillig zurückkommen.

Also macht um diese Elbwiesenschnepfen lieber einen grossen Bogen!

Euer Hoshi

PS: Als uns dann auf dem weiteren Rückweg noch ein hoch alternatives Ehepaar mit seinen 3 langgelockten Söhnen begegnete, die so gar nicht auf ihre Eltern hörten und ununterbrochen bei ihren Namen gerufen wurden, war es bei den gerufenen Namen ELO und ELUS so langsam mit Frauchens Fassung vorbei Cool. Nun rätselt sie noch, wie der 3. Junge wohl geheissen haben mag, Elam, Elip, Elet?

Kommentare

[antworten]

hmmm ... und ihr seid euch sicher, dass der erste Sohn auch wirklich hominid war? ;-)
herzlichst Paris und Bel Ami

Paris und Bel Ami | 05.07.2009, 17:14

[antworten]

Ich weiß schon, warum ich einsame Wege mittlerweile deutlich bevorzuge. :-)
LG BB

Emils Frauchen | 05.07.2009, 18:02

[antworten]

Bei deinem PS lieg ich ja quietschend in der Ecke.*prust*
Tja, egal wie der 3. heißt, auch bei Kindern ist es ja wie bei Hunden, wenn man dauernd ruft und brüllt ist Durchzug angesagt.

Ansonsten sind diese Schnepfen ja nicht nur an der Elbe bei euch heimisch, sowas gibts ja leider überall.
Bei uns heißen die Nachbarsschnepfe oder Waldschnepfe. *kicher*

kiki | 05.07.2009, 21:24
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles