This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Obedience-Seminar 7

Karina | 22. April, 2009 09:32

Weil der Attila so fotogen ist, zeigen wir euch noch ein paar Fotos von seiner Distanzkontrolle:

Auflockern und Belohnung:

Wieder Arbeit:

Wieder Belohnung:

Brisky und sein Frisbee:

Und jetzt noch einige Fotos von John bei der Arbeit mit seinem Hund:

John ist ein Verfechter ausgeprägter Hilfen für den Hund, für ständige Kommunikation, verbal, aber v.a. durch eindeutige Körpersprache. Die vielen kleinen Tricks, die er im Laufe des Seminars verriet, können einem die Zusammenarbeit mit seinem Hund deutlich erleichtern:

Zum Beispiel beim Sitz/Platz aus der Bewegung: soll der Hund am Ort bleiben und nicht im Fuss mitkommen, geht Mensch mit dem rechten Bein an, soll Hund im Fuss mitkommen, geht Mensch mit dem linken Bein an. Führt Mensch das konsequent durch, muss er später nix mehr sagen. Daher sollte man bei der Übung aus der Bewegung auch das Kommando auf dem linken Bein geben. Spannend oder? Hätte Frauchen auch mal selbst drauf kommen können Embarassed

Wichtig ist auch, die Distanz nur sehr langsam zu vergrössern, Menschen sind oft viel zu ungeduldig:

Kuscheln zwischendurch muss auch sein:

Um den Hund aufmerksam zu machen, kann man vor seinen Augen Leckerlis zerkleinern, damit er weiss, was er sich verdienen kann:

Leckerlis dürfen auch geschmissen werden:

Ein weiterer genialer Trick ist der Beinschluss: steht man vor dem Hund und er soll noch im Sitz/Platz/Steh bleiben, sind die Menschenbeine eng geschlossen. Wird er abgerufen, sind die Beine leicht geöffnet. Für Hunde eindeutige Hilfen, die aber kein Prüfungsrichter je bemängeln kann Cool.

Johns Devise ist, es dem Hund so leicht wie möglich und so spassig wie möglich zu machen, ihn dabei aber trotzdem ständig zu fordern, zu aktiver Mitarbeit zu motivieren. Das sah man seinen Hunden deutlich an und das strahlte er auch auf die anderen Hunde aus.

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

Kommentare

[antworten]

Hi Hoshi,
also der Tipp mit dem Angehen mit linkem oder rechtem Fuß klingt gut, können uns schon vorstellen dass das klappt bzw. der John da seine Erfahrungen hat, werden wir jedenfalls gleich mal auch anwenden!

Schade dass ein solches Seminar von ihm nicht auch bei uns angeboten wird ... wir haben ja gesehen dass im September wieder eines bei euch stattfindet. Herrchen hätte sogar Interessen daran. Aber leider ist Frauchen ab Montag danach eine Woche auf Urlaub, in Griechenland auf Carmen aufpassen (hihi, als ob das Urlaub wär) und für Bel Ami ist die lange Fahrt und das ganze wahrscheinlich auch noch zu viel Stress, weil der ist ja schon kaputt nach der "normalen" Hundeschule ..., schade :-(
herzlichst Paris und Bel Ami

Paris und Bel Ami | 22.04.2009, 10:59

[antworten]

Ui, das Seminar muss ja suuuuper gewesen sein!!! Hört sich ganz toll an, was ihr alles gelernt habt! Da sind wir ja beinahe ein bisschen neidisch, wir waren noch bei keinem OB-Seminar dabei (dafür haben wir eine tolle Trainerin ;-)).
Wir wünschen euch gaaaanz viel Spaß beim üben und trainieren!

Viele Grüße
Marina, Filou & Alec

Marina, Filou & Alec | 22.04.2009, 11:29

@Roki: [antworten]

Klar geht HoShi immer noch mit FREMDEN MÄNNERN mit! Und der John hat ja "blondes Haar"
:-)))
Und ja, mir hat`s die Sprache verschlagen!

Die Mandy | 22.04.2009, 11:37

[antworten]

Ich hätte dem erstmal den Strick geklaut. Hat das kein Hund versucht?

Emil | 22.04.2009, 11:52

Seminar [antworten]

Hi Marina, Filou & Alec,

bei dem Seminar war auch die ein oder andere tolle Trainerin dabei, um ihren Horizont zu erweitern und auch deren Trainierte.
Es schadet nämlich nie, mal über den eigenen Tellerrand zu schauen und sich neue Anregungen und Ideen zu holen, nicht immer nur im eigenen Saft zu schmoren. :-)
Deswegen besucht Frauchen seit vielen Jahren immer wieder mal auch Seminare, die mit unserer Disziplin eigentlich nicht viel zu tun haben.

Und ja, das Seminar war suuuuuper!

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 22.04.2009, 16:12

Tipps [antworten]

Hi Paris und Bel Ami,

ja, kleine Dinge können einem manchmal das Leben deutlich erleichtern :-)
Auch nächstes Jahr wird John wieder Seminare in Sachsen geben und in der Zwischenzeit gibt er sie bundesweit, vielleicht auch mal in Bayern. Er hat leider keine Homepage, aber googelt doch mal bei den Vereinen, die Obedience machen. Schaut mal auf den Obedienceseiten und -foren oder fragt da mal nach!

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 22.04.2009, 16:16

Strick [antworten]

Hi Emil,

doch, gelegentlich hat sogar sein eigener Hund versucht, ihm den Strick zu klauen, ich war auch schon im Ansatz :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 22.04.2009, 16:18

Sprachlos [antworten]

Ein sprachloses Eichhörnchen, wer hätte je gedacht, dass es so weit kommen kann???

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 22.04.2009, 16:19

[antworten]

Schön, noch mehr Tricks :-)
Frauchen hat heute das Fußlaufen und anhimmeln mit dem Handtarget probiert. Hab ich natürlich gleich kapiert :-))

Moriko | 22.04.2009, 17:28

Tricks [antworten]

Hi Moriko,

schlaues Mädel :-)
Vielleicht soltet ihr doch mal ein bisschen mehr in Obedience reinschnuppern :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 24.04.2009, 20:40
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles