This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

15. Dresdner Hundetreff 9

Karina | 26. Februar, 2009 22:15

Langsam nähern wir uns dem Ende, aber noch nicht ganz. Hm, was machen die da?

Oha, ein tollwütiges Eichhörnchen:

Armer Fafnir:

Sind wir hier beim Rodeo?

Oder beim Bullenreiten?

Benji war auch irritiert:

und empört:

So langsam näherten wir uns wieder dem Ausgangspunkt:

Wusstet ihr schon, dass es jetzt auch tarnfarbene Stachelhalsbänder gibt, die nicht so auffallen? Und was für ein A....loch muss man sein, um seine Dogge bei diesem saukaltem Wetter mit den Stacheln ins Platz in Eis und Schnee zu zwingen? Und um für diese hochgradig tierquälerischen Ratschläge in einer Dresdner Hundeschule auch noch viel Geld zu lassen?

Und was für ein A....loch muss man sein, um einem Welpen ein Ohr abzuschneiden? In z.B. Griechenland ist es noch immer tierquälerischer Brauch, seinen Herdenschutzhunden das linke Ohr abzuschneiden, damit sie besser hören.

Aber jetzt hat sie es prima getroffen:

Ist der Kopf doch etwas gross? Cool

Bald kommen die letzten Fotos!

Euer Hoshi

Kommentare

abgeschnittene ohren [antworten]

Es wird gesagt die Türken haben auch so einen seltsamen, abartigen Brauch.
Den Hunden werden die Ohren abgeschnitten und wenn sie schreien sind es wohl Weicheier, wenn sie nix sagen sollen es hervorragende, große und sehr starke Hunde werden.
Ausserdem, habe ich gehört,werden sie gezwungen ihre eigenen Ohren zu fressen.
Abartig, grauenhaft und widerlich.

No Name, aber ihr kennt mich | 26.02.2009, 22:45

[antworten]

Ich hab vergessen was für ein Herdenschutzhund die Kleine ist.
Bleibt sie für immer auf ihrer Pflegestelle?
Das würde mich freuen, da ist sie ja unter ihres gleichen.
Wunderhübsches Gesicht hat sie.

Aha Stachelhalsbänder in Tarnfarben, Schweinerei.
LG Kiki

Kiki | 26.02.2009, 22:50

[antworten]

Es gibt sogar "unsichtbare" Stachelhalsbänder mit einem Stoffüberzug, hab ich letztens auf einer Ausstellung gesehen.
LG BB

Emils Frauchen | 27.02.2009, 04:00

[antworten]

ich könnte euch nette sachen erzählen von getarnten Folterhalsbändern , lass es aber, wer was wissen möchte kennt meine mail.
war bei einer PRÜFUNG !!!!! der hundehalter ist aber nettarnt worden und sofort rausgeschmissen worden. Was aber leider seinem Hund nichts mehr nützt da er mit dem ding ja ERZOGEN wurde. Ich könnte kotzen !!!!!!!
Zu der kleinen süssen maus......
merk dir fürs leben kleine....
es gibt auch andere menschen...
nicht nur bestien.
tschuldigung wegen meiner stammelschrift, bin ganz schön WÜTENT GRRRRRR
Silvie

Indigo | 27.02.2009, 09:58

[antworten]

Angeblich werden die Ohren abgeschnitten, damit der Hund bei einem Kampf mit einem Wolf nicht (an den Ohren) verletzt wird. #Gerücht 2

Googelt mal nach "Oberländer Dressurhalsung"! Sehr einfallsreiche Halsbänder für Hunde - mit und ohne Stachel/Strom.

Immer wieder erstaunlich wieviel Energie Leute in die Erfindung solcher Folterinstrumente setzten, aber so wenig in die intelligente Erziehung ihres Hundes.

So, ich muss jetzt erstmal Ash die Ohren abschneiden - die hört wieder so schlecht ;-)

gruslige Grüße

Walter | 28.02.2009, 09:46

Cool ran gezoomt! [antworten]

Und niemand kommt drauf, welche Dresdner Hundeschule gemeint sein könnte :-)))

M.

M. | 28.02.2009, 11:29

Tollwütig [antworten]

ich bin nicht Tollwütig, nur besessen :)

Mandy

Mandy | 28.02.2009, 11:30

Besessen [antworten]

Nee, nee, du BIST tollwütig, der arme Fafnir ist besessen :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 28.02.2009, 11:31
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles