This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Ein Hundefeind weniger

Karina | 17. November, 2008 15:41

Ach, ist das schön, ach, hab ich mich gefreut, als ich die Zeitung vom Freitag gelesen habe! In Dresden gibt es so einige Hundefeinde, aber einen hat es jetzt endlich mal erwischt. Seit 10 Jahren verfolgt er mich und meine Hunde und jetzt sitzt er für die nächsten 18 Monate im Knast, mindestens! Wie schön!

Tja, Herr Markus S., ich freue mich sehr, dass ich die nächste Zeit von Ihnen und Ihren Pöbeleien verschont bleibe! Ich habe Sie gefressen wie 10 Pfund grüne Seife und bei unserem letzten Zusammenstoss hab ich mir geschworen, Sie nächstes Mal von Ihrem Fahrrad zu holen, hätte ich keinen Welpen dabei gehabt, hätte ich es da schon gemacht.

Sie grosskotziger ungepflegter Penner, ich hoffe, dass Sie sich im Knast genauso aufführen wie sonst auch, da wird man Ihnen hoffentlich ordentlich Bescheid geben Cool. Wie schön, dass Sie schon seit Oktober im Bautzener Knast sitzen! Deswegen fuhren Sie wohl die letzten Monate nicht mehr durch unseren Stadtteil!

Und mich wundert es gar nicht, was Ihnen alles zur Last gelegt wurde, Leute zu terrorisieren scheint ja Ihre Lieblingsbeschäftigung gewesen zu sein! Ein notorischer Stalker, der jahrelang trotz Gerichtsverfahren und Haftstrafen auf Bewährung eine Bekannte verfolgt hatte, bombardierend mit Emails, Faxen, Briefen, Anrufen, SMS, ihren Müll durchwühlte, Verträge in ihrem Namen abschloss.

Tja, Herr Markus S. oder auch Manfred S., wie Sie sich manchmal nannten, sehr erfreulich, dass Sie die nächste Zeit nicht in albernen Wallegewändern und mit langem ungepflegtem Haar auf Ihrem Fahrrad mit Anhänger Dresdens Fusswege und Dresdens Feste unsicher machen, immer auf der Suche nach Hundehaltern, die Sie per se als asoziales Pack beschimpften, lautstark, gespiekt mit weiteren persönlichen Beleidigungen. Wie schön, dass Sie kein Verbot der Hundehaltung mehr fordern können! Wie schön, dass Sie friedlichst an der Leine laufende Hunde auf dem Fussweg, die gerade noch Ihrem Fahrrad ausweichen konnten, jetzt nicht mehr mit Pöbeleien überschütten können!

Was für ein schöner Tag!

Ich hoffe sehr, dass Sie im Knast verrotten!

Karina

Kommentare

Stalker [antworten]

Hoppla was für ein geisteskranker Mensch.
Leider sind 18 mon. viel zu wenig.
Warum bekommt so etwas nicht noch im Anschluß eine Sicherheitsverwahrung in einer Forensischen Psychiatrie.
Das was du da schreibst hört sich echt gefährlich an, nicht nur für die Hunde und ihre Frauchen/Herrchen sondern auch für deine Bekannte.
LG Kiki

Kiki | 17.11.2008, 20:04

[antworten]

Na der hätte mir mal begegnen sollen auf seinem Fahrrad. So schnell kann der garnicht fahren, wie ich ihn vom Fahrrad geholt hätte. Da läge er dann nackt an der Elbe, denn im Ausziehen von Hosen und so weiter bin ganz schnell, frag mal mein Frauchen. Leider sind die danach nicht mehr zu gebrauchen.

Güße eure wachsame Lucy

Lucy | 17.11.2008, 20:30

@ lucy... [antworten]

wer ist nicht mehr zu genrauchen? die hosen oder die radfahrer?

kichernde grüße,

mephisto

mephisto | 17.11.2008, 21:12

Ach so geht dass? ;) [antworten]

SEHR SCHÖN "gemacht" Karina! Bitte "kümmere" dich nun doch mal um meinen Hr.T -aber 10 Jahre sollte es nicht dauern ;))

Notitz für Mandy: Zeitung (Welche=sicher SZ) vom Freitag besorgen...
:)

Mandy | 18.11.2008, 00:09

[antworten]

So ein Exemplar haben wir leider auch in der Nachbarschaft wohnen, allerdings hat der versucht, den Hund meiner Nachbarin zu vergiften.
Menschen gibts, die sollte es besser nicht geben.
Wünsche Euch nun entspannte 18 Monate, vielleicht wird er sich noch etwas zu Schulden kommen lassen, und bleibt noch länger weg!
Wäre wünschenswert!

Mara Rinkens | 18.11.2008, 16:07

Bekannte [antworten]

Hi Kiki,

bevor das Missverständnisse entstehen: er hat nicht meine Bekannte gestalkt, sondern seine, ich kenne die nicht.

@Lucy: ich würde dir dabei helfen :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 18.11.2008, 21:22

Stalker [antworten]

Hi Mara,

der Typ wohnt wohl nicht in unserer Nachbarschaft, war aber gerade diesen Sommer hier öfters unterwegs. Vielleicht wohnt sein Stalking-Opfer hier, weiss ich nicht.

Solche Typen sollten gar nicht frei rumlaufen!

@Mandy: der Typ wurde ganz ohne mein Zutun stillgelegt :-)

VG
Karina

Karina | 18.11.2008, 21:25

Missverständnis [antworten]

Wenn man den Text so liest ok.
Du hättest sicher auch meine geschrieben und nicht eine Bekannte.
Alles klar.
LG Kiki

Kiki | 18.11.2008, 22:09
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles