This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Clickern

Karina | 01. Juli, 2008 23:29

Ich muss euch mal wieder was über meine Clickerfortschritte erzählen Cool. Aus dem Ansatz ist, dank Carola, nun was ganz anderes geworden als Pfötchen geben.

1. Frauchen hält mir die leicht gekrümmte Handfläche irgendwo hin:

ich stubse mit meiner Nase rein = wird ein Target bleiben. So ähnlich sieht aber auch mittlerweile unser Handzeichen für das Fussgehen aus.

2. Frauchen legt ein rundes Holzbrett irgendwo auf den Boden oder Stuhl oder Truhe, auch schon ins Nachbarzimmer:

ich lauf hin und stubs es an = daraus werden Detachieren und das Voran, wir werden es demnächst schon mal draussen üben

3. Frauchen hält mir den Handrücken hin:

ich leg mein Pfötchen drauf = keine Ahnung, was das werden soll Cool, vielleicht ein Pfotentarget

4. Frauchen steht vor mir und hält die Leine senkrecht nach oben:

ich bleib kerzengerade in typischer Briardstellung vor ihr stehen = das brauchen wir mal für die Ausstellungen

5. Frauchen hält das Holzbrett hoch:

ich stell mich auf die Hinterbeine = das soll mal, wenn meine Hüften ausgereift sind, Männchen werden

6. Schau an wollten wir auch clickern, brauchen wir aber nicht, denn sobald Frauchen ihren Quieschlaut von sich gibt, schau ich sie eh an

7. Das Steh so wie es im Clickertraining für Welpen steht, haute bei uns nicht hin. Frauchen streckt mir die Handfläche senkrecht entgegen und ich bleib stehen. Aber das Handzeichen für das Steh aus der Bewegung wird ja anders aussehen, da tüfteln wir noch ein wenig.

8. Frauchen stellt einen roten Plastebecher auf den Boden, darunter ein Wurststückchen:

ich leg mich ruhig davor hin und dann geht nach dem Click der Becher hoch und ich darf es schnappen. Haben wir eben das erste Mal gemacht und es hat nur ein halbes Putenwürstchen gedauert, bis ich es recht zuverlässig angeboten habe. Hab ich die andere Hälfte halt als Jackpot bekommen Cool. Was das werden soll, wissen wir auch noch nicht genau. Vielleicht Anzeigen von Gegenständen durch Hinlegen oder ein richtiges Hütchenspiel oder so.

Clickern ist jedenfalls echt oberaffengeil, denn man kann damit prima Käse oder Würstchen verdienen! Wer es von euch noch nicht macht, sollte es unbedingt ausprobieren!

Als nächstes müssen wir endlich mal den Klebezettel clickern.

Euer Hoshi

Kommentare

[antworten]

Wir fanden klickern doof. Zum einen war Banjo mit keinem Leckerchen wirklich zu motivieren. Alleine die Konditionierung war eine Qual, die uns schnell die Lust dran verdorben hat. Und ich selbst war danach immer total genervt. Ich brech halt lieber in Jubelschreie aus, wenn er was richtig gemacht hat. :)) Das fand Banjo auch toller. Batzi war wesentlich angenehmer zu klickern.

LG
Banjo's Frauchen

Banjo's Frauchen | 02.07.2008, 08:35

Zu 7. [antworten]

Wieso sollte das Handzeichen für Steh aus der Bewegung denn eigentlich anders aussehen?
Klar, ich sage Halt für Anhalten & Stehen bleiben aus der Bewegung und Bleib fürs Stehen bleiben und Steh für Stehen bleiben beim Bürsten (das gefällt ihm zu sehr u er legt sich sonst gern hin), aber als Handzeichen ändert es doch nix am Kommando, oder? Ich mein, er weiß doch das er läuft und das Handzeichen halt bedeutet...

Schnief weil schwierig.
Meine Hunde hassen den Clicker (zum Glück ;))

Mandy | 02.07.2008, 23:19

Steh [antworten]

Hi Mandy,

naja, beim Steh aus der Bewegung bin ich hinter Frauchen, da kann sie mir die Handfläche nicht senkrecht entgegen halten so wie nach vorne. Frauchen hat ja keine Gummiarme :-)

Wüffchen
Hoshi

Hoshi | 02.07.2008, 23:34

Na gut, [antworten]

mein Fehler, in der Denkweise. Ich dachte du kommst auf sie zu gerannt! Aber Hoshi, das mit der Gummihand kann man dem Frauchen bestimmt lernen ;)

Mandy | 02.07.2008, 23:52
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles