This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

« | »

Der letzte Liebesdienst

Karina | 27. Mai, 2008 14:22

Merlin, mein Merlin,

so oft haben wir gemeinsam dem Tod ein Schnippchen geschlagen und immer gegen ihn gewonnen, aber wir beide wussten, eines Tages wird der letzte Kampf kommen und wir werden ihn verlieren. Dieser letzte Kampf war heute.

Merlin, mein Merlin,

ich weiss noch jedes Wort, das ich dir ins Ohr flüsterte, als bei dir mit 13 Monaten die Diagnose mittlere HD gestellt wurde. Bis zum letzten Tag hast du aber nie darunter leiden müssen.

ich weiss noch jedes Wort, das ich dir ins Ohr flüsterte als du vor 8 Jahren voller Schmerzen mit einer Magendrehung auf dem OP-Tisch lagst. 3 Tage und 3 Nächte musstest du in der Klinik bleiben, 3 Tage und 3 Nächte sass ich weinend zu Hause, konnte weder esen noch schlafen.

ich weiss noch jedes Wort, das ich dir ins Ohr flüsterte, als ich von deiner schweren Herzkrankheit vor 4 Jahren erfuhr. Ein grossen Gerinnsel machte sich in deinem rechten Vorhof breit, bereit, sich jederzeit zu lösen und dein Leben schlagartig zu beenden. Gelobt sei Vetmedin, welches mir volle 4 Jahre mit dir schenkte.

ich weiss noch jedes Wort, das ich dir ins Ohr flüsterte, als vor 2 Jahren deine Niereninsuffizienz festgestellt wurde. Auch nach 2 Jahren war es "nur" zu einer mittelgradigen Insuffizienz geworden.

ich weiss noch jedes Wort, das ich dir ins Ohr flüsterte, als letzes Jahr bei dir Cauda Equina festgestellt wurde und wir für und wider eine OP diskutierten und uns letztendlich dagegen entschlossen.

ich weiss noch jedes Wort, das ich dir vor wenigen Wochen ins Ohr flüsterte, als es dir immer schlechter ging und mir klar wurde, dass ich dich bald, zu bald gehen lassen muss.

Merlin, mein Merlin,

nie werde ich deinen spitzbübischen Blcik vergessen, als du mir als Junghund bei der Gartenarbeit immer wieder meinen langen pinkfarbenen Schal stibitzt hast und mit ihm als stolzer Trophäe durch den Garten jagtest.

nie werde ich deinen Blick vergessen, als ich dein mühsam gebuddeltes Loch unter der Zypresse in unserem Traumhaus in der Toskana zuschüttete. Das hielt dich aber nicht davon ab, es wenige Minuten später wieder neu zu buddeln.

nie werde ich deinen verräterischen Blick vergessen, als du volle 30 min lang beim Gassigang ein gefundenes Brötchen in deinem Mäulchen schmuggeltest, um es im Treppenhaus hinter meinem Rücken runterzuschlingen.

nie werde ich deinen etwas hilflosen Blick vergessen, als dir klar wurde, dass wir das kleine schwarze Briardteufelchen mitnehmen werden. Und das passierte dir sogar gleich zweimal.

Merlin, mein Merlin,

du hattest so wunderschöne Augen, die so beredt mit mir kommunizierten, in die man lange versinken konnte. Wir verstanden uns perfekt auch ohne Worte ...  Du hast mir immer alles erzählt und in den letzten Jahren habe ich dich auch immer verstanden.

Merlin, mein Merlin,

ich danke dir dafür, dass du mir ein so grossartiger und geduldiger Lehrmeister in allen Hundebelangen warst wie ich mir keinen besseren hätte wünschen können. Ohne dich hätte ich nie so viel über Hunde und ihr Verhalten gelernt, ohne dich hätte ich Dojan niemals zu dem machen können was er war. Deine Souveränität in jeder Lebenslage, dein souveräner Umgang mit jedem anderen Hund bleibt unvergesslich. Ein grosser Charmeur der hündischen Damenwelt. Ich danke dir dafür, dass du dem kleinen schwarzen Briardteufelchen trotz deiner Schwäche noch so wichtige Dinge beigebracht hast wie Autofahren oder Alleinebleiben.

Merlin, mein Merlin,

du hattest keine Championtitel, aber du warst ein Weltmeister der Herzen.
Wer dich kannte, liebte dich.

Merlin, mein Merlin,

und für all deine Liebe und deine Treue konnte ich dir, dem Gefährten an meiner Seite, heute morgen nur den letzten Liebesdienst erweisen. Du wurdest in den letzten Wochen immer kränker und schwächer, das letzte Mal hast du Pfingsten aus deinem Napf gegessen, seit letztem Freitag hast du dich mit nichts mehr locken lassen, du hat ausser den paar Putenwürstchen gestern seit Freitag nichts mehr gegessen, obwohl du seit Freitag wieder alleine deine Blase leeren konntest. Du hattest keine Kraft mehr, seit Tagen hat dein Herrchen dich die Treppen hochtragen müssen, seit gestern auch runter, wir haben dich die 150 m zu den Elbwiesen mit dem Auto fahren müssen, weil du nicht mehr so weit gehen konntest. Alle 30-40 m musstest du dich hinsetzen um eine Pause zu machen, aber du kamst nicht mehr alleine mit deinem Hinterteil hoch, ich musste dir dabei helfen.  Als du gestern nachmittag nicht mal mehr kackern konntest, weil dir dabei die Hinterhand wegbrach, als du gestern abend dich beim Pullern unfreiwillig hinsetzen mussest, weil du nicht mal mehr auf 4 Beinen stehen konntest, als ich dir heute nacht aufs Sofa helfen musste, weil du es alleine nicht mehr geschafft hast, da wussten wir, es ist die Zeit gekommen, dir noch deine letzte Würde zu lassen und dich zu meinem geliebten Dojan gehen zu lassen. Deine Lebenskraft hatte dich verlassen.

Heute morgen nahm ich dich zum letzten Mal in meine Arme und gab dir die Spritze zum Einschlafen. Nach unseren letzten 5 Minuten, in denen ich dir Worte ins Ohr flüsterte, die ich nie vergessen werde, habe ich dir die endgültige Spritze gegeben. Du bist friedlich und schmerzfrei in meinen Armen über die Regenbogenbrücke gegangen.

Merlin, mein Merlin, ich werde dich nie, nie, nie vergessen!

Ich danke dir von Herzen, dass ich dich 13 Jahre und 6 Monate lang bei mir haben durfte!

Ich danke unserem Tierarzt Dr. Popp, der heute früh vorbeikam um dir den Venenweg zu legen und es mir dadurch ermöglichte, auch dich zu Hause in Würde und in Frieden von eigener Hand von deinen Qualen erlösen zu dürfen!

Ich danke deinem Herrchen, der nicht locker liess in seinen Bemühungen dich zum Essen zu motivieren und der dich immer wieder auf seinen Armen trug.

Ich danke all deinen Fans und Freunden, die mir durch unterschiedlichste Kontakte in diesen schweren Tagen so lieb zur Seite stehen und für ihre tröstenden Worte.

Ich danke Hoshi, der sich in den letzten Tagen dir gegenüber so rücksichtsvoll benahm, als er mitbekam, wie schwach du bist und dass du beim geringsten Anspringen umkippst.

Ich danke der Tierbestattung im Rosengarten, die mittags kamen, um deine Hülle mitzunehmen und die mir später deine Asche aushändigen werden, damit sie für immer an deinen Lieblingsorten ruhen wird.

Merlin, mein Merlin.

ich sehe deine Halsbänder, deine Leinen, deinen Napf, deinen Mantel, deine Einstieghilfe und kann es noch immer nicht fassen! Mein Merlin, mein geliebter Merlin, mein Dicker, mein Süsser, mein Herzl, mein Mäuslein, mein Spätzchen,  ich wünsche dir eine gute Reise!

Merlin, der Heldenhund von Laubegast, der als einziges Tier den Goldenen Ehrenorden als Flutheld 2002 bekam!

Dein Charme war überwältigend!

Machts gut, Jungs!

Möge dort, wo immer ihr beide auch seid, genug Wasser und Sonne sein!

Euer Frauchen

Kommentare

[antworten]

schon wieder ein Riss in deinem Herzen.
In Gedanken umarme ich dich.

es tut mir so leid,

Silvie und die Pakos

Silvia | 27.05.2008, 15:35

[antworten]

Immer wieder mußte ich beim Lesen eine Pause einlegen, weil ich Tränen in den Augen hatte. Auch, wenn wir alle wissen, daß dieser Tag jeden von uns einmal einholen wird, so ist ein solcher Verlust doch immer wieder schwer. Aber Du wirst Deinen Merlin immer in Deinem Herzen tragen, und die vielen schönen gemeinsamen Stunden werden Dir Kraft geben, alles zu überwinden.

Alles Liebe und viel Kraft wünschen

Franzi und die beiden Berner-Mädels

Franzi | 27.05.2008, 16:55

[antworten]

liebe Karina,
mir fehlen in solchen Momenten einfach die Worte...es tut mir so leid und ich kann zutiefst nachempfinden, wie sehr dieser Abschied schmerzt.
Deine Zeilen haben auch mich zum Weinen gebracht.
Alles Liebe für Dich.

Farewell, Merlin.

Anna & Caspar

Caspars Frauchen | 27.05.2008, 19:54

Abschied [antworten]

Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben. (Johann Wolfgang von Goethe)

Liebe Karina,
mir fehlen die Worte. Aber sei Dir in diesen schweren Stunden erneut meiner Anteilnahme gewiss.

Birgit mit Sateth | 27.05.2008, 20:31

[antworten]

Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen, wissen, wann es Abschied heißt.
Nicht zulassen, daß unsere Gefühle dem im Weg stehen, was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.

Sergio Bambaren aus : Der träumende Delphin

Jürgen | 27.05.2008, 21:12

[antworten]

Ich geh noch einmal für dich schreien

Mandy | 27.05.2008, 22:43

[antworten]

I must be strong and carry on
'cause I know I don't belong
here in heaven
(Tears in Heaven - Eric Clapton)

Du musst jetzt auch stark sein, auch wenn das so leicht gesagt ist und wir nur ahnen und mitfühlen können, wie schwer dieses verflixte Jahr für Dich ist.

Zwei so tolle Hunde in so kurzer Zeit zu verlieren ist einfach nicht fair. Aber die beiden sind jetzt zusammen in einer besseren Welt.

Merlin und Dojan werden immer einen ganz besonderen Platz in unseren Herzen und natülich auch in unserer Staffel haben.

Antje, Marcel & Nelly | 27.05.2008, 23:38

[antworten]

Lieber Merlin,

ich hoffe, Du bist schon gut auf der anderen Seite angekommen und siehst endlich deinen Freund Dojan wieder.

Meine Freundin Cora, eine Rottweilerhündin muss leider auch bald über die Regenbogenbrücke gehen, da sie schwer krank ist.
Da ich, wenn es soweit ist, bestimt zu traurig bin, euch zu schreiben, möchte ich euch schon heute bitten, gut auf Sie aufzupassen.
Wenn ich weiss, zwei so tolle Kerle wie ihr passt auf sie auf, weiss ich, alles wird gut.

Danke.

Es war so schön, euch kennengelernt zu haben.

Bis irgendwann auf der anderen Seite,

eure kleine Nelly

Nelly | 27.05.2008, 23:50

[antworten]

Wir reihen uns ein in die lange Liste aufrichtiger trauriger und tröstender Worte und wünschen euch viel Kraft.
liebe Grüße, Nouki und Anhang

Anouk | 28.05.2008, 09:19

[antworten]

Auch wir sind mit Euch traurig und werden MerlinsGeschichten vermissen.
Herzliche Grüße,
Miriam & Habca

Miriam & Habca | 28.05.2008, 11:20

[antworten]

Liebe Karina,
ich drücke Dich ganz fest und fühle mit Dir auch wenn wir uns nicht kennen.
Du hast meine vollste Anteilnahme.
LG Kiki

Kiki | 28.05.2008, 11:42

[antworten]

Es geht uns nah, so nah dass wir gestern nicht die Worte fanden. Wir sind im Herzen bei euch, trauern mit und freuen uns aber auch für Merlin dass er ein gutes Leben bei euch hatte und in Würde sterben durfte.
Knuddelt das kleine Teufelchen von uns ein wenig, er vermisst bestimmt auch seinen großen Kumpel.

liebe Gruesse,

Dixie, Patrick und Diana

Dixie | 28.05.2008, 13:22

[antworten]

Merlin wir werden Dich nie vergessen.....

Tako & Fraule

Der Hundeengel

Während Du eine Träne wegwischtest, winselte ich leise, um Dir zu sagen, ich bins ich habe Dich nicht verlassen. Ich bin wohlauf, es geht mir gut und ich bin hier.

Heute morgen beim Frühstück, da war ich ganz nah bei Dir und ich sah Dich den Tee einschenken, während Du daran dachtest, wie oft früher Deine Hände zu mir

heruntergewandert sind. Ich war heute mit Dir beim Einkaufen Deine Arme taten weh vom Tragen. Ich sehnte mich danach Dir dabei zu helfen und wünschte, ich hätte mehr tun können.

Heute war ich auch mit Dir an meinem Grab, welches Du mit so viel Liebe pflegst. Aber glaube mir, ich bin nicht dort.

Ich ging mit Dir nach Hause, Du suchtest den Schlüssel, ich berührte Dich mit meiner Pfote und sagte lächelnd: Ich bin’s.

Du sahst so müde aus, als Du Dich in den Sessel sinken ließest. Ich versuchte mit aller Macht, Dich zu spüren zu lassen, daß ich bei Dir bin.

Ich kann Dir jeden Tag so nahe sein, um mit Gewissheit sagen zu können, ich bin nie fortgegangen.

Du hast ganz ruhig in Deinem Sessel gesessen, dann hast Du gelächelt und ich glaube Du wusstest- in der Stille des Abends, saß ich ganz in Deiner Nähe war.

Der Tag ist vorbei, ich lächle und seh Dich gähnen und ich sage zu Dir: Gute Nacht und Gott schütze Dich, ich seh Dich Morgen Früh.

Und wenn für Dich die Zeit gekommen ist den Fluss, der uns beide trennte zu überqueren, werde ich zu Dir hinübereilen, damit wir endlich wieder zusammen, Seite an Seite sein können.

Es gibt so viel, das ich Dir zeigen muß und es gibt so viel für Dich zu sehen.

Habe Geduld und setze Deine Lebensreise fort und dann komm,

komm heim zu mir.

Tako aus der Pfalz | 28.05.2008, 15:26

Wir fühlen mit euch [antworten]

Es tut uns sehr leid für euch und wir wünschen euch für die schwere Zeit viel Kraft. Wie ihr wisst, mussten wir uns vor zwei Wochen von unserem Baloo verabschieden, sicher ist es auch euch ein tröstlicher Gedanke, dass Merlin jetzt frei ist und es ihm gut geht, da wo er jetzt ist.

Lieber Merlin,

alles Gute für Deine Reise, Gefährten wie Du sind unvergesslich und haben ihren festen Platz in unseren Herzen!

Liebe Grüße vom Bodensee
Irene, Martin, Victoria mit Funny

Irene | 02.06.2008, 10:09

[antworten]

Es ist noch nicht lange her, da habt ihr mir geschrieben, als mein Frauchen traurig war. Das hat so gut getan...
Seit gestern Abend wissen wir, dass ihr beide über die Regenbogenbrücke ins Licht gegangen seid.
Wichtig sind die Spuren, die wir hinterlassen, wenn wir fortgehen.
Wir wissen, dass die beiden Spuren in euren Herzen hinterlassen haben. das ist das Schönste, was man sich wünschen kann.
Abschiede tun furchtbar weh und wir beide haben auch geweint. Wir wünschen euch von Herzen, dass der Schmerz weicht und Platz für die vielen wunderbaren Erinnerungen macht.
Eine dicke Umarmung Dajosch und Claudia

Dajosch | 05.06.2008, 17:30

Leider... [antworten]

Hallo Karina,

leider können uns die meisten tierischen Begleiter nur einen kleinen Teil unserer Lebens begleiten und es schmerzt ungemein, wenn der Tag des Abschiedes da ist.

Auch wenn Dein Posting schon länger her ist, so vergisst man das verlorene nie.

Liebe Grüße
Ralf

Ralf Schlapp | 24.10.2011, 20:10
 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles