This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Briardclubschau 5

Karina | 24. Juli, 2010 20:18

Wir haben euch noch einiges zu zeigen! HIER könnt ihr übrigens drunderttausend Fotos von allen Teilnehmern sehen und HIER findet ihr die Ergebnisse.

Diesem flotten Welpchen sind wir da begegnet:

Ich war auch sehr lieb zu ihm, fand ihn aber langweilig Cool:

Ein Welpe aus Indis Sippschaft:

Noch ein Welpchen:

Nee, kein Welpchen, der bleibt so winzig Tongue out:

Juniorhandling, wer läuft mit wem?

Das hier ist Flame de l'Etoile de Panache:

Und wisst ihr, wer das hier ist??? Mein Opa Chico! Noch ganz schön rüstig:

Leni von der Wanderschäferei:

Pausenvergnügen:

Die Plazierung der Zwischenklasse Rüden fauve:

Ein stolzer Sieger:

Schaulaufen von Herakles de la Maison Louis d'Or:

Offene Klasse Rüden fauve bei der Platzierung:

Nochmal Herakles:

Kenzo de la Maison d'Origine und Rayou Romani:

Arpad Nou'Noursette:

Bald zeigen wir euch noch mehr.

Euer Hoshi

Briardclubschau 4

Karina | 19. Juli, 2010 20:48

Es geht weiter! Nachdem wir lange genug gewartet haben:

tauchten dann auch die Indis auf:

Ähm *räusper* Embarassed:

Nö, kein Lippenstift auf der Nase Embarassed:

Die Zuchtgruppe Nou´Noursette:

Mein kleiner Bruder Chico Junior hats echt schon voll drauf Cool:

Aber der Welpe hats überlebt:

Und wer ist das hier? Smile

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

Briardclubschau 3

Karina | 19. Juli, 2010 17:02

Auf der Clubschau gab es auch jede Menge hübscher Püppis Tongue out:

 

Die Deria, Wurschtis Schwester habt ihr ja schon in Indis Blog gesehen:

Hier nun die offene Klasse Hündinnen fauve, mit 18 Teilnehmerinnen stark besetzt:

Aufstellung

Beim Laufen 1

Beim Laufen 2

Ombelle beim Warten:

Alle mussten ewig warten:

Kämmen bis zum bitteren Ende Cool:

Zwischenklasse Hündinnen fauve

Bei der Offenen Klasse der Rüden wars ein wenig lauter als bei den Mädels Cool.

Später mehr!

Euer Hoshi

 

 

Briardclubschau 2

Karina | 18. Juli, 2010 23:52

Nach den Videos mal ein paar Fotos. Schon auf dem Parkplatz wurde frisiert und pedikürt, das ist übrigens Carlos von den Mondenkindern:

 Jolle hat ihren ersten Auftritt, natürlich in der Champignon Championklasse:

 

Ihre Mitbewerberin, die Nyree du Chateau magic:

Die Jolle ist so schön, man kann sich gar nicht dran sattsehen Cool:

Und jetzt Gänseblümchen Zottelbär mit Dojans Züchter:

Meine Züchtermama ging schon wieder fremd, hier mit der Foppe, Foliedouce du Manoir noble, übrigens meine Halbschwester:

 

 Und das ist Cool Tobago des Charmantes crapules:

An Foppe wurde ganz schön viel rumgefummelt:

An Gänseblümchen auch:

Ihr wisst ja, Frauchen kann an keiner Mohnblume vorbeigehen Cool:

Später mehr!

Euer Hoshi

Briardclubschau 1

Karina | 18. Juli, 2010 21:42

Dieses Wochenende war ja die Briardclubschau, also sind wir heute morgen nach Thüringen gebraust, um Freunde und Verwandte zu treffen. Was glaubt ihr, wen wir alles getroffen haben Cool.  Zuerst natürlich die Noelle. Alle Welt hat ja geknipst wie blöd Innocent, also rannte Frauchen mit 2 Kameras rum, auch wie blöd Innocent, und hat Videos gemacht, mal was anderes. Ton anmachen nicht vergessen!

Noelle begrüsst mich 1

Noelle begrüsst mich 2

Noelle begrüsst mich 3

Hab es aber nicht ganz ernst genommen Cool.

Und dann hab ich meinen kleinen Bruder Chico Junior wiedergetroffen, ein prima Spielkumpel:

Junior und ich

Und hier könnt ihr mal sehen, was auf so einer Clubschau sonst noch abgeht! Meine grosse Schwester Jolle wird auf Herz und Nieren geprüft:

Jolle 1

Jolle 2

Jolle 3, hat sie nicht einen supertollen Gang? Kein Wunder, dass sie mal wieder alle Titel abgeräumt hat, unter anderem Clubschausiegerin 2010.

Wir werden euch noch mehr Videos und auch Fotos zeigen!

Euer Hoshi

Meine JuHu 2

Karina | 16. Mai, 2009 15:21

Meine Noten vom Standard kennt ihr ja schon, jetzt kommen die Fotos dazu. Von links nach rechts: mein Bruder Baxter, meine Schwester Bjonda, meine Schwester Banou:

Da Banous Frauchen aus verständlichen Gründen nicht erkannt werden möchte, haben wir sie auf ihren eigen Wunsch unkenntlich gemacht.

Bruder Baxter hat ein prachtvolles Gebiss:

Für eine 5 muss aber ganz genau geguckt werden Cool:

Nach Baxter war ich dran und alles stürzte sich auf mich:

Meine Zähne wurden gezählt:

Mein Ohransatz geprüft:

Und das ist Dojans Züchtermama, die Frauchen einen der schönsten Momente an diesem Tag bescherte. Als ich nämlich in den Ring kam, wurde Frauchen von den Richterinnen als erstes gefragt, ob ich lieb wäre. Frauchen sagte ja und Dojans Züchtermama antwortete, dass sie alles andere auch sehr wundern würde, denn ich wäre dann der erste Hund von Frauchen, der nicht lieb wäre Cool:

Schönheit hin oder her, ein liebes, freundliches Wesen ist viel kostbarer, findet jedenfalls Frauchen.

Kaum zu glauben, aber so kann ich auch aussehen:

Und wie immer an der Umgebung interessiert:

Und dann bin ich mit meiner Züchtermama gelaufen:

Die ist nämlich eine Supervorführerin:

Auch Bjonda hat schöne Zähne:

Bjonda sieht irgendwie immer sehr adrett aus:

Zum Schluss war Banou dran:

Warum auch immer, Banous Fell sah katastrophal aus, die reinste Vogelscheuche. Es gab verschiedene Versionen von Allergie gegen Scalibor oder nicht richtiges Barfen, jedenfalls wird ihr Fell vielleicht auch falsch gekämmt, mit einem Filzmesser extrem ausgedünnt. Ist ja nicht wirklich schlimm, wenn alles andere stimmen würde, nore yrvqre ung fvpu vue Senhpura mh rvare snangvfpura Oneg Oryyba-Nauäatreva ragjvpxryg haq Mjnatfnccbeg truöeg qn abpu mh qra unezybfrera Qvatra. Zrvarz Senhpura jne ahe üory, vfg rf vzzre abpu, ivryyrvpug fpuerora jve abpu zrue qnmh.

Um die Augen ist Banou auch kahl und da sie sich viel kratzte, könnte theoretisch auch eine Allergie dabei sein oder aber auch ein typisches Stresssymptom:

Später mehr!

Euer Hoshi

Meine JuHu 11

Karina | 13. Mai, 2009 00:35

Machen wir mit dem Verhaltenstest von meiner Schwester Bjonda weiter:

Zuerst durfte Bjonda mit ihrem Frauchen spielen:

Sah prima aus:

Und das nächste Mal wird ihr Frauchen sicherlich auch mal die Leine beiseite legen Cool:

Und dann zog Bjonda ihre grosse Show ab Cool:

So wie ich das auch gerne mal mache:

Das nennt man Lebensfreude:

Man sieht, sie ist wirklich meine Schwester:

Irgendwann hatte sie genug und spielte dann mit dem Gerald:

Sah auch sehr schön aus:

Den Rest von Bjondas Test zeigen wir euch später!

Euer Hoshi

Meine JuHu 10

Karina | 12. Mai, 2009 21:56

Es geht weiter mit einem der schönsten Briards, die Frauchen je gesehen hat und zwar mit Elle Keni des travailleurs barbus bei ihrer ersten Zuchtzulassung:

Eine wunderwunderschöne graue Hündin und grau ist Frauchen heimliche Favoritenfarbe Cool:

Auf den Zwinger "des travailleurs barbus" hat Frauchen schon seit längerem ein Auge geworfen:

Übrigens recht eng verwandt mit Dojan:

Graue Briards sind, aber nicht immer, einzigartig schön:

Ich werde leider nicht grau werden, ist aber nicht so schlimm Tongue out:

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

 

Meine JuHu 9

Karina | 12. Mai, 2009 15:09

Es geht weiter mit anderen Briards, die auch an diesem Tag da waren und von denen wir nicht immer den Namen wisen:

Gebisskontrolle:

Meine Luna:

Einer der vielen Paparazzi:

Das ist Dundee vom Junimond, ein sehr, sehr dunkles Fauve, aber dem Herrchen ist es piepegal und beide zusammen bildeten ein harmonisches Team und das ist viel wichtiger:

Wieder Luna:

Den hier fand ich ziemlich unsympathisch und hab später im Spiel auch einen grossen Bogen um ihn gemacht:

Ein kupierter Zuschauer:

Warten:

Mancher Briard trägt schwarz:

Mancher Briard trägt pink:

Der hier gefiel Frauchen richtig gut:

Leider wissen wir seinen Namen nicht. Ein elegantes Pärchen (Abril und Bruno?):

So lässig kann nur ein Franzose sein:

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

Meine JuHu 8

Karina | 11. Mai, 2009 20:48

Auch Etienne du Jardin des Colombieres war bei der Zuchtzulassung dabei:

Ein mächtiger Rüde:

Mit sehr viel Fell:

Sicherlich recht pflegeaufwändig:

Einem schönen raumgreifenden Trab:

Fellmonster Cool:

Schöner Rüdenkopf:

Später mehr!

Euer Hoshi

Meine JuHu 7

Karina | 11. Mai, 2009 19:19

Es geht weiter! Ausser Jolle hatten noch mehr Hunde ihre 1. Zuchtzulassung, nämlich auch die  Abril Blonde A Veiga Do Pomarino:

Sie kommt aus einer spanischen Briardzucht:

Vom Aussehen her hat sie meinem Frauchen aber gar nicht gefallen, Frauchen ist sehr eigen, was die fauven Briards anbelangt Cool:

Zu helles Fell für Frauchens Geschmack:

Zu scharf abgegrenzte Maske:

Aber trotzdem hat sich Abril kürzlich in Luxemburg für die Crufts 2010 qualifiziert:

Temperament hat sie auch:

und schöne Augen:

Runde um Runde musste gelaufen werden:

Später mehr!

Euer Hoshi

Meine JuHu 6

Karina | 10. Mai, 2009 23:45

So, nun kommen wir zu meinem Verhaltensteil! Ist ein bisschen anders als bei Rettungshundlern und von den Briards wird teilweise auch anderes Verhalten erwartet, aber für Frauchen ist die Rettungshundeausbildung unendlich viel wichtiger Cool. Zuerst bekam ich Würstchen dafür, dass ich Dojans Züchterpapa mein Bäuchlein zeigte:

Dann durfte ich mit Frauchen spielen:

bekam aber nur eine 4 dafür, weil ich zwischendurch mit dem Spielzeug abhaute:

Dann hab ich mit Dojans Züchterpapa gespielt:

Dafür gabs auch eine 4:

Dann ging ich mit Frauchen zu den optischen und akustischen Reizen:

Alles langweiliges Zeug:

In beiden Punkten bekam ich auch eine glatte 5:

Schubkarre mit Flaschen, wen soll das denn erschrecken?

Und den Rest hat Herrchen nicht mehr geknipst Cry. Ich musste neben Frauchen sitzen und dann sind ganz viele Menschen im Kreis auf mich zu und haben dabei geklatscht, das 2 mal. Hab die Chance genutzt, einen von den Helfern zu knutschen und bekam dafür eine 5.

Zum Schluss hielt der Gerald mich fest und Frauchen haute ab. Sobald sie rief bin ich aber ganz fix hingerannt!

Noch mal alle Noten zusammen:

Verhalten zum Halter: 4 (die wollen sehen, dass der Hund die ganze Zeit aufmerksam beim Halter bleibt, aber Frauchen hat mich genau andersrum und sehr explorativ erzogen Cool. Als Rettungshund-Azubi erwartet sie von mir, dass ich alleine und selbständig die Gegend erkunde und weder ständig an ihrem RockHosenzipfel hänge noch ununterbrochen Kontakt zu ihr halte. Aber wenn ich zuweit weg war, kam ich auf Pfiff immer sofort wieder zu ihr zurück)

Verhalten zu Menschen: 5

Spiel mit dem Halter: 4 (nun, Frauchen durfte nicht so mit mir spielen, wie sie es wollte und sonst immer macht, ich sollte gleich immer anbeissen, ich beiss aber an, wenn ich will Cool)

Spiel mit Fremden: 4 (ich hatte mit Gerald noch den besten Spieler erwischt, aber dieses blödsinnige nachoben-Gezerre ist nicht meine Spielwelt, denn Rettunsghundler spielen nicht so gesundheitsschädigend und nicht so stocksteif Cool)

Optische Eindrücke: 5

Akustische Eindrücke: 5

Temperament: 4 (bin halt ne Schlaftablette Cool)

Also insgesamt hab ich von 35 möglichen Punkten volle 31 erreicht, das ist schon ein Spitzenergebnis und Frauchen war sehr zufrieden mit mir!

Die Ergebnisse meiner Geschwister mit Fotos erfahrt ihr später!

Euer Hoshi

Meine JuHu 5

Karina | 10. Mai, 2009 21:58

Es geht weiter mit Jolle! Jolle musste sich auf den Rücken drehen und dann wurde so getan, als wenn die Tätowiernummer, die es gar nicht mehr gibt, kontrolliert wird, Jolle kennt dafür das Kommando "Zeig deine Tittis":

Ich musste das später bei meinem Verhaltenstest auch, aber ohne Kommando Cool. Weiter gehts mit dem Spiel mit dem Halter:

Jolle hat dafür eine 4 bekommen:

Dann das Spiel mit einem Fremden, in diesem Fall mit dem 2. Richter Griepenkerl:

Auch dafür bekam Jolle eine 4:

Weiter gings mit optischen und akustischen Reizen, für beides bekam Jolle eine 5:

Tja, und nach dem Schuss wurde Jolle ins Geschirr gepackt und an einen Baum gebunden:

und sie durfte laut bellen:

Dann legte sie los:

und zeigte artistische Höchstleistungen:

Und warum? Weil jemand mit einem Stock auf sie zukam:

sie bedrohte:

wild rumhüpfte:

und das eine ganze Zeit lang:

Für diesen Teil Irritation/Mut hat Jolle ein 4 bekommen:

Für die Beruhigung hinterher gabs auch eine 4. Interessierte Zuschauer:

Warten auf das Ergebis:

Und das Ergebnis war klasse! 59 von 65 möglichen im Verhaltensteil!

Später mehr!

Euer Hoshi

Meine JuHu 4

Karina | 10. Mai, 2009 18:22

Wir Jungbriards hatten an diesem Tag nicht nur unsere Junghundebeurteilung, sonden es fanden auch Zuchtzulassungen statt.

Und hiermit gratulieren wir meiner (Halb)schwester Jolle aufs herzlichste zur ihrer bestandenen vollen Zuchtzulassung mit hervorragenden Bewertungen und, ganz wichtig, ohne jegliche Auflage!

Als wir ankamen fand gerade der Strassenteil der Zuchtzulassung statt:

Allerlei Mobile fuhren vorbei, Passanten, fremde Hunde etc:

Und dann kam der Laufteil. Erstmal zuhören:

was der Richter, Briardclubvorstandvorsitzende und Züchter Norbert Haag zum Ablauf erzählt:

Und dann mussten die Hunde drundert grosse Runden laufen:

Schön war, dass die ersten 10 Runden zum Einlaufen waren, die Wertung erst danach begann:

Einer der Hauptbewertungspunkte beim Briard ist der fliessende, elegante Trab:

Obwohl unsere Züchtermama gesundheitlich arg angeschlagen war, drehte sie Runde um Runde:

Ist Jolle nicht wunderschön?

Aber Pssstt, nicht verraten, Frauchen findet meine Mama noch einen Tick schöner Cool. Jolle im schönsten Stand:

Und nochmal laufen:

Was Jolle noch machen musste, erfahrt ihr später!

Euer Hoshi

Meine JuHu 1

Karina | 10. Mai, 2009 00:06

So, wir sind eben zurückgekommen von meiner Junghundebeurteilung! War echt anstrengend, aber ich hatte auch viel, viel Spass und mich wacker geschlagen!

Auf die Fotos müsst ihr noch ein bisschen warten Cool, aber vorab schon mal meine Standardbeurteilung (5 ist die beste Note, die man bekommen kann, eine 4 bei Junghunden entspricht in etwa einem Vorzüglich und nicht einem Sehr Gut, wie man bei Wurschti lesen kann. Warum das Wurschtiherrchen seinerzeit mit den ereichten etwa 50 Punkten, die ich auch erreicht habe, so unzufrieden war, können wir nicht ganz nachvollziehen Tongue out. Aber Richter sind halt auch nur Menschen, denn meine Richter waren von meiner Fellqualität wirklich begeistert und gaben mir dafür eine 3+, für Junghunde mit gerade 16 Monaten eine Top-Note ):

Kopf-Proportion: 4

Kopf-Ausdruck: 4

Ohrenansatz: 4

Augen: 3+ (nein, Frauchen findet nicht, dass die etwas dunkler sein könnten, dann wirken die ja gar nicht mehr auf den Fotos Cool)

Gebiss: 4

Pigment: 3 (findet Frauchen auch nicht schlimm, dass meine Mundhöhle nicht tiefschwarz ist Cool)

Rutenlänge: 3 (anfangs war die perfekt, nun sind aber meine Beine zu lang geworden Cool und nein, Frauchen wird nicht ständig daran ziehen, damit sie länger wird Tongue out)

Rutenhaltung: 3+

Stand vorne: 4

Stand hinten: 4

Afterkrallen: 4 (eine ist ein wenig locker, sonst hätte ich eine 5 bekommen)

Fellfarbe: 4 (der Rotstich ist fast weg!)

Fellqualität: in bester Entwicklung, 3+

Gesamterscheinung/Porportionen: 3

Bemerkungen: Hoden i.O.

Meine Schulterhöhe wurde auch gemassen, sie liegt bei 67,5 cm, die von Baxter ist 69, obwohl er gar nicht höher wirkt.

Weil ich dazu neige, wenn ich mit Frauchen laufe, überwiegend den Passgang zu bevorzugen, hab ich den Laufteil mit meiner Züchtermama gemacht und bin prima im Trab gelaufen!

Einige meiner Geschwister waren ja auch da, der Baxter, die Bjonda und die Banou. Ihre Noten waren in etwa ähnlich, nur etwas breiter gestreut, Baxter z.B. hatte eine 2 in den Augen (zu hell, was aber für Fotos viel besser ist Cool,) dafür aber eine 5 im Gebiss. Meine Schwestern hatten im Stand hinten eine 5.

Frauchen hat gefreut, dass Spezialrichter wie Ingrid Gossens und Marlies Werkmeister durchaus meine Schönheit erkannt haben Cool und dafür hat die Tante Ingrid auch einen dicken fetten (und etwas feuchten) Knutscher von mir auf die Wange bekommen Innocent. Und Ringschreiberin war übrigens Dojans Züchtermama ...

Später mehr!

Euer Hoshi

 

PS: Merlin war seinerzeit mit 9,5 Monaten bei der JuHu und bekam 54 Punkte, Dojan war auch mit 9,5 Monaten zur Juhu und bekam genau wie ich 50 Punkte, das passt Cool

Mein Richterbericht

Karina | 05. April, 2009 16:57

Frauchen hatte ja gestern einen lieben Menschen gebeten, nachmittags meinen Richterbericht abzuholen falls möglich und es hat auch geklappt, herzlichen Dank dafür! Diesen Bericht wollen wir euch nicht vorenthalten, wenn auch dessen Wert fraglich ist, da auf dem Richtertisch ein aufgeschlagenes Bucht über Rassestandards lag. Etwas, was Frauchen so auch noch nie erlebt hat und sie ist früher doch häufiger auf Ausstellungen gewesen.

Nun also der Bericht:

- Scherengebiss: aber erst nach langer Diskussion Cool

- 14 Monate alter kräftiger Jungrüde: von wegen, ich wäre zu dünn

- sehr guter Kopf: und v.a. der Inhalt Innocent

- dunkle Augen: und sehr schöne Cool

- ausreichende Halslänge: für was ausreichend?

- sehr guter Körper: der sogar fliegen kann

- sehr gute Front: ähm, ja? Und mein Knackarsch sexy Popo?

- passend gewirbelt: ??? Irgendjemand, der uns erklären kann, was das bedeutet?

- Haarkleid sollte besser gepflegt sein: pfffttt, ich bin kein Salonbriard, der täglich gekämmt wird, der nicht in Schlammtümpeln baden oder durchs Unterholz stromern darf. Mein Fell glänzt, ist sauber, es knirscht (extrem wichtig bei Briards!) und ist völlig filzfrei. Richtig ist allerdings, dass Frauchen mich 1 Stunde vor meinem Auftritt nur noch mal kurz übergebürstet hat.

- in der Bewegung noch sehr unharmonisch: in so einem kleinen Ring ist es nicht wirklich einfach, harmonisch zu laufen

- aufmerksames Wesen: ohja, aber nicht immer dem richtigen Objekt gewidmet Cool

Soviel also dazu! Und nun interessiert uns brennend, was eine sehr gute Front ist, eventuell noch passend gewirbelt oder beziehen sich die Wirbel auf was anderes? Wirbel in der Wirbelsäule oder Wirbel im Fell? Oder wie oder was? Weiss das jemand von euch?

Achja, eine Urkunde und ein bedruckter Kaffeebecher und die Anmeldeunterlagen für die Ausstellung in Erfurt im Juni waren auch dabei! Erfurt, du kannst uns vergessen!!!

Euer Hoshi

PS: Die gestern noch erstanden Lederbeisswürste sind obercool, die haben wir heute bei der Ausbildung benutzt. Jetzt, nach mehrmaligem Baden in der Elbe, voll mit Tannennadeln, welkem Laub und Gras, kleinen Zweiglein sieht mein Fell allerdings vielleicht doch ein klein wenig ungepflegt aus Cool

So ein Theater!

Karina | 04. April, 2009 19:21

Ja, das war vielleicht ein Theater heute und nun hab ich es schwarz auf weiss, dass ich ein furchtbar hässlicher Briard bin Embarassed. Echt!

Wir waren nämlich heute auf der 6. Nationalen Rassehunde-Ausstellung in Dresden und ich bin in der Jugendklasse gestartet. Seit Monaten hat Frauchen mich deswegen mit Kamm und Bürste gequält und es war alles umsonst.

In der Halle hat es mir gar nicht gefallen, alles voller Hunde und ich durfte mit keinem spielen:

Richtig entspannen konnte man nicht:

Nachdem der Vorstand meines Fanclubs auch anwesend war konnte es losgehen:

Ging aber schon gleich mit einer Katastrophe los Tongue out: Weil der Richter für die 3 Cattledogs eine Stunde brauchte, dachte Frauchen, dass er für 6 Beaucerons ähnlich lange brauchen würde und nicht nur 10 min. Kurz vorher hatte sich noch jemand mit drundert Tischen, Käfigen und sonstigem Gepäck vor uns positioniert, so dass Frauchen ausserdem die freie Sicht versperrt war. Tja, ich war der erste Briard und Frauchen hat es verpennt Tongue out.  Nach bösen Rufen aus dem Ring sind wir losgespurtet

 

und wurde vom Richter erstmal furchtbar runtergeputzt, dass er nicht dafür zuständig wäre, dass wir rechtzeitig da wären, obwohl Frauchen sich sofort entschuldigt hat und nicht fragte, was eigentlich die Funktion der sage und schreibe 3 (!) Ringhelfer wäre.

Dann mussten wir und unser Konkurent Mitbewerber eine Runde im Ring laufen:

Dann wurden wir wieder lauthals angeblafft, weil beim Laufen meine Startnummer an Frauchens Brust umklappte. Sie hat es stillschweigend gerichtet und nicht gesagt, dass man für 40 EUR Startgebühr eigentlich selbstklebende Nummern erwarten könnte wie es früher mal üblich war.

An anderer Stelle wurde ja schon lauthals darüber gelästert, dass ich den Richter bestimmt knutschen würde. Tja, abgesehen davon, dass der Richter anscheinend panische Angst vor Hunden hatte und mich schon gar nicht anfasste ausser meine Rute am äussersten Ende kurz zu lüpfen um meine Fellqualität damit zu beurteilen Cool suche ich mir genaustens aus, wen ich knutsche und wen nicht. Ich mach es nämlich nur bei Leuten, die mir sympathisch sind, ich unterscheide da sehr genau!

Dann gab es das nächste Drama, Frauchen sollte meine Zähne zeigen, das ist auch problemlos möglich, macht ja der Tierdoktor auch:

Dann blaffte er Frauchen wieder an, weil sie mir die Zähne nicht mit aller Gewalt zusammenpresste, er brüllte ständig "weiter zu". Erstens macht Frauchen sowas eh nicht und zweitens schon gar nicht, wenn sie nicht ausschliessen kann, dass ich irgendwo die Zunge zwischen den Zähnen habe.

Schliesslich liess er sich doch überzeugen, dass ich ein einwandfreies Scherengebiss habe:

Währenddessen wartete Magic noir des Copains de Don Juan geduldig:

Man sieht deutlich, dass er 3 Monate älter ist als ich und damit fertiger aussieht:

Ich musste noch ein bisschen rumstehen:

während Magic dran war:

Er hat auch verdient gewonnen und da wir im Ring vergessen haben zu gratulieren, holen wir es hiermit nach!

Und hier seht ihr nochmal den furchtbar hässlichen Hoshi:

Dann kam nämlich das vernichtende Urteil: mein Fell wäre völlig vernachlässigt und ungepflegt (die monatelange Quälerei war völlig umsonst Cry) und mein Gangwerk wäre völlig unharmonisch und ich würde nur durch die Gegend stolpern und deswegen würde ich nur ein G =Gut bekommen.

Nach diesem ganzen Angeblaffe hatte Frauchen schon nix anderes mehr erwartet und wir sind mit gesenktem Haupt in unsere Ecke zurück geschlichen...

Aber da war ja noch der Fanclub und der Vorstand hatte zufälligerweise ein echtes Megaphon dabei und benutzte es auch. Und dann war durch das Megaphon in der Halle zu hören, dass ich trotzdem der schönste Briard wäre, auch wenn der Richter das nicht gesehen hätte, weil wohl ohne besondere Ahnung Cool. Frauchen kamen ja fast die Tränen Tongue out.

Der Richterbericht wird ja erst am Ende gegen 17.00 ausgegeben und es war erst vor Mittag.

Konsequent wie Frauchen ist, sagte sie "Sch.... auf den Richterbericht, wir fahren jetzt zum Hundetreff, davon hätte ich mehr, als noch über 5 Stunden in dieser doofen Halle zu sein"

Dann gab es das nächste Drama! Frown Frauchen wollte für mich noch ein bisschen shoppen und schickte mich mit Herrchen schon mal zum Auto. Während sie gerade was bezahlte, klingelte ihr Handy, was sie zufälligerweise dabei hatte und Herrchen war dran.

Am Ausgang bin ich ihm aus dem Halsband geschlüpft und einfach weggerannt, zum Glück in die Hallen rein. Und dann haben sie mich gesucht in allen Hallen und ich hab überall Frauchen gesucht, keiner hielt mich auf. Frauchen hatte meine Pfeife mit und pfiff in allen Hallen ganz laut zum Erstaunen der Leute. Entsetzliche Minuten für Frauchen und für mich Cry. Sie ging dann instinktiv eine Verbindung zwischen den Hallen, das Handy schon in der Hand, um alle die Leute aus Fanclub und Staffel anzurufen, die auch da waren, damit sie bei der Suche helfen, da lief ich ihr in die Ame! Da waren wir beide aber echt froh!!! Und warum ich das gemacht habe? Ich lasse Frauchen doch nicht in diesen schrecklichen Hallen bei so schrecklichen Richtern alleine Cool

Nachdem Frauchen noch schnell 2 Lederbeisswürste gekauft hat, sind wir abgehauen und zur Belohnung und dem Entsetzen der Aussteller durfte ich in dem schmutzigen Tümpel vorm Eingang baden!

Wir sind blitzschnell nach Hause gefahren, Frauchen hat sich umgezogen und dann sind wir zum Hundetreff gegangen und es war ganz toll, aber das erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

Nein, auch wenn ich hässlich bin, Frauchen behält mich doch Cool und da es nun mit der Ausstellungskarriere nix wird, muss ich wohl doch Rettungshund werden Cool.

Frauchen hat sich über das G weniger geärgert als über die Begründung, aber unendlich viel wichtiger war für sie das hervorragende Ergebnis im Eignungstest und wird das Röntgenergebnis meiner Hüften sein. Hauptsache gesund, Hauptsache glücklich!!!

Ausstellungs-Impressionen 8

Karina | 02. September, 2008 01:33

Weiter gehts:

Das ist der Jungrüde Gill de l'Avenue du Miel:

Und das der Jungrüde InXs le charmeur sauvage:

Eine aufmerksame Zuschauerin:

Der Jungrüde Collin aus dem Altenautal:

Ein sehr eleganter Briard:

Noch ein aufmerksamer Beobachter:

Dieser Briard hat ein bisschen viel Pigment:

Frauchen hat eine Schwäche für graue Briards:

Dieser Briard hat zu wenig Pigment, ist sehr verwaschen:

Euer Hoshi

Ausstellungs-Impressionen 7

Karina | 01. September, 2008 23:55

Unsere Züchtermama war bei der Ausstellung hyperaktiv Cool. Jeder 2. Briard wurde von ihr im Ring vorgeführt:

Meine Halbschwester Jolle, die mal wieder alle Titel abgesahnt hat, genau wie meinen Mama auch:

Jolle ist aber auch superschön:

Hah, sie geht mit einem fauven Briard fremd:

Euer Hoshi

Ausstellungs-Impressionen 6

Karina | 14. August, 2008 21:32

Die Ausstellung fand ja auf einem Windhunderennplatz statt und da wo Windhunde rennen gibt es auch immer einen Hasen:

Ähm, dieser Hase heisst übrigens Hoshi Cool. Ich liebe es bei Rennspielen den Hasen zu machen, Faro und Baxter waren meine Jäger:

Ätsch, fang mich doch:

Ich bin der schwarze Blitz:

Faro hat keine Chance:

oder etwa doch?

Mich kriegt keiner:

Auch deren Zangentrick war erfolglos:

Den Menschen wurde beim Zusehen total schwindelig:

Deswegen haben wir erst mal Schluss gemacht:

Ein kleines Päuschen:

Was da sonst noch passierte, erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles