This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Hunde-Reisetasche

Karina | 07. September, 2007 09:49

Wir ihr sehen könnt, haben wir eine eigene schicke Reisetasche, nur für uns Hunde.

Den ganzen Morgen sind wir schon dabei sie zu packen, denn bald, sehr bald geht es ab in den Urlaub in unser Traumhaus in der Toskana. Aber so eine Tasche zu packen ist echt schwierig, wir kriegen nicht genug rein, für meinen Löwi ist kein Platz mehr. Wir haben aber gemerkt, dass Frauchen die doofen Kämme und Bürsten in unsere Tasche geschmuggelt hat, so ein Blödsinn, die brauchen wir im Urlaub nicht. Ich werde die heimlich wieder auspacken und dann hab ich genug Platz für meinen Löwi. Jawoll!

Euer Merlin und Dojan *reisetaschenpackend*

Kiel: Die Heimfahrt

Karina | 18. Juni, 2007 00:10

Irgendwann ist leider jeder Urlaub vorbei und wir sind wieder nach Hause, nach Dresden gefahren. Unterwegs haben wir wieder Pause gemacht um spazierenzugehen, wieder am Linumer Bruch, aber dieses Mal natürlich auf der Gegenseite. Da kann man auch ganz prima spazieren gehen, in einem kleinen Wäldchen und über Wiesen und Felder. Da ist auch ein schöner Teich, aber leider ist der eingezäunt, ich wäre zu gerne baden gegangen:

Diese Spiegelungen sehen echt lustig aus:

Ich hab dann erstmal geschnüffelt:

Um die Baumstämme kümmert sich wohl keiner:

Hinterher hatte ich ordentlich Durst:

Hab meinen Reisewassernapf auch leer gemacht:

Was macht Frauchen da schon wieder?

Und dann sind wir weitergefahren.

Euer Merlin

Kiel: Tappsi und ich

Karina | 17. Juni, 2007 23:24

Von Tappsi hab ich euch ja schon mal erzählt.  Der ist ein Chihuhu, nee, ein Chihuahua und schon 7 Jahre alt, hatte mehrere Vorbesitzer und wohnt seit einigen Monaten bei Frauchens grossem Bruder.  Und ausserdem hat er solche Angst vor grossen Hunden, dass er ihnen gleich an die Gurgel geht. Ganz schön verwegen Wink.  Hat er bei mir auch sofort versucht, als wir ihn letzten Sonntag besucht haben:

Ich blieb aber weiter freundlich:

Ich hab mich dann erstmal in Sicherheit gebracht:

Eigentlich sieht er ja ganz niedlich aus:

Oder?

Er hat dann ein bisschen an meinem Hintern geschnüffelt, als ich im Garten lag:

Er sieht eigentlich ganz harmlos aus:

Später hat er ein Sonnenbad genommen:

Warum Frauchen so viele Fotos von ihm gemacht hat?

So, jetzt ist genug!

Euer Merlin

Kiel: Am Kanal 2

Karina | 17. Juni, 2007 10:10

So, es ging weiter mit dem Spaziergang am Kanal.  Dort fahren richtig grosse Schiffe:

Gewaltige Containerschiffe:

Eines nach dem anderen:

Eines grösser als das andere:

Ich war nicht der einzige Hund, der im Kanal gebadet hat:

Dieser Border Collie ist genauso ein Angeber wie Dojan, dem die Stöcke auch nie gross genug sein können:

Der branzte mächtig herum:

Und dann ging er mit seinem Herrchen weiter:

Wir sassen im Schatten und haben noch mehr Schiffe beobachtet:

Und dann kam eine entzückende Labrador-Dame zu mir in den Schatten, die hab ich natürlich zur Begrüssung gleich geküsst:

Leider musste sie bald wieder los und wir sind auch nach Hause gefahren.

Euer Merlin

Kiel: Am Kanal 1

Karina | 16. Juni, 2007 11:46

Am Sonntag in Kiel haben wir einen schönen Spaziergang am Kanal gemacht. Vom Kanal hab ich euch ja schon mal erzählt.  Hinter mir seht ihr nicht nur den Nord-Ostsee-Kanal, sondern auch die Levensauer Hochbrücke, über die wir jeden Tag ein paar Mal rübergefahren sind:

Kein Wasser ohne einen Merlin:

In dem grossen Kanal sehe ich ganz schön klein aus:

richtig winzig:

Ich ging im Kanal hin

und her:

Aber irgendwann ist auch das schönste Planschen vorbei:

Hinterher trafen wir eine Krähe:

Die war ganz schön neugierig und zutraulich:

Mehr erzähle ich euch im 2. Teil.

Euer Merlin

 

Kiel: Charlies Garten

Karina | 15. Juni, 2007 21:44

Der Charlie hat einen tollen Garten, wir sind immer gleich die Treppe vom Balkon runtergegangen, um Pullerwettkämpfe zu machen.

Ihr wisst ja schon, dass Frauchen Mohnblumenfan ist, daher noch ein paar Foto vom Mohn im Garten:

Schöne Rosen wachsen da auch:

Komische Vögel wohnen auch da im Garten:

Diese Vögel sind hinter Gittern:

Während Frauchen Fotos gemacht hat, hab ich auf dem Balkon gewartet:

Margeriten wachsen da auch:

Kuckkuck:

Euer Merlin

 

Kiel: Friedrichstadt 3

Karina | 14. Juni, 2007 23:01

Nachdem ich euch in "Friedrichstadt 2" schon erzählt habe, dass diese Stadt auch Rosenstadt genannt wird und weil Fraiuchen nicht nur Mohnblumen-, sondern auch Rosenfan ist zeigen wir euch noch ein paar Fotos von den wunderschönen Rosen:

Schade, dass man auf Fotos nicht den Duft festhalten kann:

Hier könnt ihr sehen, wie gross die Blüten sind, fast so gross wie mein Kopf:

Aber danach bin ich lieber wieder in den Schatten gegangen:

Zum Abschied noch eine Rose:

Und bevor wir wieder nach Kiel gefahren sind, waren wir noch im Eiscafe am Markt. Das heisst Pinocchio und es hat eine Riesenauswahl an verschiedenen Eisbechern, Frauchen konnte sich kaum entscheiden. Und immer, wenn ich brav bin und es heiss ist, bekomme ich zur Belohnung auch ein Eis, eine Kugel Stracciatella in der Waffel. Und weil ich in Friedrichstadt brav war, habe ich natürlich mein Eis bekommen, war sehr lecker.

Übrigens gibt es in Kiel überall Schietbüdel-Atomaten, wisst ihr, was das ist?

Genau, da sind orangene Beutel drin für unsere grossen Geschäfte. Frauchen fand das sehr praktisch. Und damit jeder weiss, was hinterher mit den Beuteln gemacht werden soll, ist darunter immer ein Mülleimer:

Euer Merlin

Kiel: Friedrichstadt 2

Karina | 14. Juni, 2007 19:55

So, nach dem 1. Teil kommt jetzt der 2. Teil. Eine Gracht nach der anderen:

mit schönen Häusern:

Überall gibt es in diesen Häusern Zimmer und Ferienwohnungen zu vermieten. Sieht fast aus wie im Süden:

Langsam näherten wir uns dem Ende der Fahrt, ich war allmählich auch etwas quengelig, weil es so warm war und es keinen Schatten gab:

Überall Rosen, man nennt deswegen Friedrichstadt auch die Rosenstadt:

Und dann endlich durfte ich baden gehen:

Das war herrlich:

Wunderbar erfrischend:

Noch mehr Rosen:

Wieder die Remonstrantenkirche:

Und so bummelten wir gemütlich weiter, ich war ja jetzt abgekühlt. Frauchen hat mich bestimmt darum beneidet:

Bald erzähle ich euch mehr in "Friedrichstadt 3"

Euer Merlin

Kiel: Friedrichstadt 1

Karina | 12. Juni, 2007 22:47

Am Donnerstag sind wir dann nach Friedrichstadt gefahren, ist echt superschön dort. Man nennt Friedrichstadt auch Klein-Amsterdam. Am Marktplatz stehen viele schöne alte Häuser:

Man nennt diese Giebel Treppengiebel:

Als erstes sind wir zur Anlegestelle gegangen, man kann nämlich in Friedrichstadt ganz tolle Grachtenfahrten machen:

Wir sind dann auch auf so einem Boot auf den Flüssen und den Kanälen geschippert. Leider haben wir ein Boot erwischt, wo es keinen Schatten für mich gab und der Boden war mit so Edelstahl und für Hundepfoten kochend heiss, das fand ich ganz schön doof, weil es mittags so unheimlich warm war:

Übrigens fahren Hunde kostenlos auf den Schiffen mit. Gab eine Menge Verkehr:

Die Friedrichstädter sitzen am Ufer und schauen den vielen Booten hinterher:

Im Hintergund seht ihr den Turm der Remonstrantenkirche:

Dann fuhren wir an der Eidermühle vorbei:

In Friedrichstadt gibt es mehr Boote als Einwohner:

Unter der Blauen Brücke fuhren wir auch durch:

Dann schipperten wir auf der Treene und da kam auch gleich ein Fischreiher an:

Der Fischreiher hat uns aufmerksam beobachtet, aber ich glaube, dass ist nicht der, den wir immer in Dresden an der Elbe treffen, ist viel zu weit weg:

Auf der Treene wachsen ganz viele Seerosen:

Und weil Friedrichstadt nicht so gross sind, sind auch die Leuchttürme etwas kleiner:

Bald geht es weiter mit dem 2. Teil über Friedrichstadt.

Euer Merlin

Kiel: Charlie und ich

Karina | 12. Juni, 2007 12:20

In Kiel gab es noch ein anderes kleines Problem. Immer wenn wir da sind, wohnen wir bei Frauchens kleinem Bruder. Naja, eigentlich ist er gar nicht so klein, der ist nämlich fast 3 Köpfe grösser als Frauchen Smile, aber Frauchen sagt immer kleiner Bruder, weil er ganz früher mal kleiner war. Und bei Frauchens Bruder wohnte nun der Charlie, weil sein Frauchen, das ist die Mama von der Frau von Frauchens kleinem Bruder im Urlaub war. Der Charlie ist ein Deutscher Pinscher und auch schon 9 Jahre alt und so richtig kannten wir uns noch gar nicht. Also haben wir uns erst mal auf einer grossen Wiese getroffen und uns kurz beschnüffelt. Danach haben wir uns mehr oder minder ignoriert. Dann sind wir alle zu Frauchens Mama gegangen und was macht der Charlie? Der trinkt meinen Blümchennapf leer, fing ja schon gut an:

Und auf diesem Foto könnt ihr sehen, wie der Charlie so wirklich ist Cool

Dann tat er wieder ganz harmlos:

ganz friedlich, als wenn er kein Wässerchen trüben könnte:

Danach sind wir zu ihm nach Hause gefahren, denn wie gesagt, er wohnt normalerweise unten im Haus, aber zur Zeit oben im Haus bei Frauchens kleinem Bruder:

Ich hab ihn erstmal wieder ignoriert, obwohl er immer wieder eins auf die Mütze haben wollte:

Er verkroch sich danach auf seinen Liegeplatz und tat wieder ganz harmlos:

Das ist Charlie in seinem Garten:

Aber Frauchen hat noch mehr Fotos von ihm gemacht:

Warum weiss ich auch nicht:

Hier liegen wir beide im Garten:

Was es da zu sehen gibt?

Von Charlies hübschem Garten erzähl ich euch ein ander Mal. Ansonsten haben wir uns die ganze Zeit eigentlich ganz gut vertragen, auch wenn er manchmal um Mützenschläge gebettelt hat, hat er aber nicht von mir bekommen, das war es mir nicht wert Innocent, wollte keinen Ärger mit Frauchen kriegen und ausserdem hätten wir sonst vielleicht unter einer Brücke in Kiel schlafen müssen, nicht, dass mir das missfallen hätte, aber Frauchen wollte das nicht.

Euer Merlin

Kiel: Frauchen ist schusselig

Karina | 12. Juni, 2007 11:08

Hmmm, nicht nur Herrchen ist manchmal schusselig oder der Dojan, sondern jetzt war auch Frauchen mal schusselig. Als wir in Kiel angekommen sind, hat Frauchen gemerkt, dass sie meine Herztabletten vergessen hat und das bei der Hitze. Die ganze Zeit beim Packen hat sie daran gedacht und dann hat sie das Vetmedin doch in der Küche liegengelassen.  Erst hat sie überlegt, ob sie in Kiel zu meinem alten Tierdoktor mit mir geht, damit er mir neues Vetmedin gibt, aber dann hat sie bei Herrchen angerufen und er hat sofort das Vetmedin in einen Briefumschlag gepackt und nach Kiel geschickt. Morgens am übernächsten Tag war es dann auch in Kiel und ich hab sofort wieder meine Tabletten bekommen. Ihr seht also, dass sogar Frauchen schusselig sein kann, erstaunlich.

Euer Merlin

Kiel: Die Hinfahrt

Karina | 12. Juni, 2007 01:48

So, wir sind wieder aus Kiel zurück und haben euch eine Menge zu berichten, da war nämlich ordentlich was los. Aber wir fangen mit der Hinfahrt an. Nachdem wir schon ein ganzes Stück gefahren sind, haben wir an unserer Lieblingsraststätte "Linumer Bruch" Pause gemacht und sind spazierengegangen. Da ist es für uns Hunde einfach super, man kann stundenlang durch die Felder gehen, weit weg von der Autobahn:

Wir haben einige Schmetterlinge getroffen, einen Kleinen Bläuling:

einen winzigen Orangeling:

Nee, war nur Spass, wir wissen nicht, wie er heisst. Und hier eine grosser Rosaling:

War auch nur ein Spässchen, das ist eine Blüte, kein Schmetterling. Äpfel wachsen da auch, aber die waren noch zu klein, um sie zu essen:

Und das Schönste an dieser Jahreszeit sind die vielen, vielen Mohnblumen, die dort wachsen. Und da Frauchen grosser Mohnblumen-Fan ist, hat sie davon ganz viele Fotos gemacht. Wir hoffen, wir langweilen euch jetzt nicht Wink:

Viele Kornblumen wachsen auch da:

Aber da es ganz schön heiss war, sind wir bald weiter nach Kiel gefahren, und was wir da erlebt haben, erzählen wir euch bald auch noch:

Euer Merlin

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles