This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

8 Briards!

Karina | 14. Februar, 2011 19:29

Sage und schreibe 8 (acht!!!) Briards sind auf einmal im Tierheim Brillon gelandet! 6 im Dezember geborene Welpen, ihre Mutter und ihre Tante! Wenn wir könnten wie wir wollten ...Tongue out

Sehen könnt ihr sie HIER! Weiss jemand mehr von euch darüber? Warum im Tierheim, woher stammen sie etc?

Euer Hoshi

Meine Schwester Bayla in Not: UPDATE

Karina | 10. Dezember, 2009 18:21

 So, der Emil hats schon entdeckt, meine Schwester Bayla hat ein tolles neues Zuhause gefunden! Sie ist jetzt Belgierin mit einem Frauchen, das viel Zeit für sie hat und einem fauven Briardkumpel namens Hasco. Der Haso ist übrigens der Bruder von meinem Luna Baby, so klein ist die Welt Cool. Hat meine Züchtermama prima hinbekommen, denn vorher hat sie wieder mal andere Interessenten für Bayla zum Teufel gejagt Cool. Wir freuen uns jedenfalls riesig für Bayla, dass sie endlich ein schönes Zuhause gefunden hat!

Euer Hoshi

 4.12.09

Meine Schwester Bayla hatte leider ziemliches Pech Frown. Bei ihrem Frauchen haben sich die beruflichen und privaten Verhältnisse so geändert, dass meine Züchtermama, die schon seit langem auf der Lauer lag, die Bayla diese Woche wieder zu sich zurück geholt hat. Nebenbei bemerkt machen das leider nur die wenigsten Züchter, aber meine Züchtermama ist ja auch eine besonders gute und gewissenhafte Züchterin. Kiss

Jedenfalls sucht meine Schwester Bayla wieder ein neues Zuhause! Vielleicht wisst ihr jemanden, der eine liebe gesunde, verschmuste Briardhündin sucht? ICH hätte ja nix dagegen, dass sie bei uns einzieht Cool, aber Frauchen sagt, dass geht leider nicht. Ich wäre noch ein bisschen zu wild Cool und Herrchen könne nicht mittags mit 2 so schwarzen Fegern Gassi gehen.

Also hört euch doch mal um!

Euer Hoshi

Genie hat eine neue Familie

Karina | 04. August, 2008 00:50

Wir wussten doch, dass so ein toller Hund nicht lange warten muss Cool. Genie hat gestern eine neue liebe Familie gefunden, deren Hund letzte Woche über die Regenbogenbrücke gegangen ist und die es nicht lange ohne Hund ausgehalten haben!

Wir freuen uns wahnsinnig für Genie!

Euer Hoshi

Briard in Not: Genie

Karina | 31. Juli, 2008 22:27

Ein supertolles schwarzes Briardmädel sucht dringendst ein neues Zuhause! Genie ist 10 Jahre alt, top erzogen, superlieb, jagt nicht, ist sehr verträglich, schmusig und einfach ein Traum! Frauchen hat lange überlegt, ob die Genie nicht bei uns einziehen kann, aber es ist noch zu früh Frown.

Fotos von Genie findet ihr Hier.

Das Frauchen von Genie hat vor kurzem ein Baby bekommen, das hochgradig allergisch auf sie reagiert und nun darf die arme Genie nicht mehr ins Haus. Frauchen hat mit Genies Frauchen hin und her gemailt Liebe Leser, es muss doch möglich sein, dass so ein Traumhund eine neues Zuhause findet? Hat keiner ein Plätzchen für sie? Sie kann durchaus auch zu einem anderen Hund und sie braucht nicht unbedingt einen Garten, wie es im Anzeigetext steht. Und wieso muss ich jetzt ans Banjo-Frauchen denken?

Euer Hoshi

Der ungarische Briard in Not ist gerettet!

Karina | 24. Februar, 2008 21:36

Wir und unser Frauchen sind so glücklich und der Krisztina so unendlich dankbar! Der Briard ist heute in seiner neuen Familie angekommen und hat auch schon einen neuen Freund:

Briard links, Freund rechts.

Die Krisztina wird ihn nächstes Wochenende besuchen und sich um sein verfilztes Fell kümmern.  Da ihr euch auch alle bestimmt bei ihr bedanken wollt: auf ihrer Homepage findet ihr ihre Emailadresse. Sie spricht übrigens sehr gut Deutsch. Sie ist leider zur Zeit in grosser Sorge, weil eine ihrer Welpen an eine Hundehändlerin  geraten ist und einfach weiterverkauft wurde.

Kaum hilft man einem Briard, ist schon der nächste in Not Cry

Aber für diesen geretteten Briard und auch für den Roki freuen wir uns sehr und feiern jetzt ein bisschen!

Euer Merlin und Dojan

Zu Besuch bei Roki 2

Karina | 23. Februar, 2008 21:10

Weiter gehts mit dem Besuch bei Roki. Roki ist ein echter Artist, schaut mal wie hoch er trotz seiner Behinderung sein Beinchen heben kann, RRRRespekt!

Was wir uns gegenseitig ins Ohr geflüstert haben, erzähle ich euch jetzt aber nicht:

Frauchen ist anscheinend verliebt in Roki:

Ein freundliches Grinsen:

Ich fürchte fast, der Kerl flirtet mit meinem Frauchen?!

 Roki ist ganz schön neugierig:

und hat mich immer genau beobachtet:

Nachdem wir noch gemeinsam ein Bäumchen begossen haben, sind wir wieder nach Hause gefahren:

Wir werden uns bestimmt bald wieder treffen!

Jedenfalls ist Frauchen sich sehr sicher, dass der Roki jetzt ein prima Zuhause gefunden hat wie es sich ein Hund nur wünschen kann!

Euer Merlin

Neues zum ungarischen Briard in Not 2

Karina | 13. Februar, 2008 12:18

Frauchen hat eben Nachricht von Krisztina erhalten, die den Briard heute morgen besucht hat. Er ist ein sehr liebenswerter, grosser, aber auch sehr trauriger Rüde. Da er sehr, sehr dünn und recht ungepflegt ist, vermutet sie, dass er ausgesetzt wurde und sein Besitzer nicht nach ihm sucht. Daher versucht sie, den Briard schon vor der Ablauffrist am 24.2. herauszuholen.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Euer Merlin und Dojan

Neues zum ungarischen Briard in Not 1

Karina | 13. Februar, 2008 10:44

Die ungarischen Briardler wissen auch schon von dem Briard in der Tötungsstation. Frauchen hatte einfach eine ungarische Briardzüchterin angemailt und die hat ihr heute erzählt, dass sie heute noch hinfährt um eine Tatoonummer zu suchen, denn gechipt ist der Hund nicht. Sie werden alles versuchen, um den Hund nach Ablauf der Sperrfrist dort rauszuholen. Die Krisztina züchtet übrigens hübsche Briards, findet ihr nicht auch?

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Euer Merlin und Dojan

Briard in Not!

Karina | 12. Februar, 2008 20:11

Über Emil haben wir voller Entsetzen entdeckt, dass in Ungarn schon wieder ein Briard in einer Tötungsstation sitzt.

Erinnert ihr euch noch an den dreibeinigen Briard Roki? Der konnte gerettet werden und hat Ende Januar 2008 sein endgültiges Zuhause gefunden. Frauchen wollte den ungarischen Briardclub anmailen, aber deren Homepage geht zur Zeit nicht. Cry

Nun drückt mal alle die Daumen, dass dieser bildhübsche Briard gerettet werden kann! Tötungsstationen sind wirklich was ganz Furchtbares und es ist eine Schande für die Menschheit, dass es sowas gibt! Hier mehr darüber. Und mit denen hat Frauchen auch gemailt und soeben folgendes erfahren:

"Ich gebe gleich es gleich weiter, ob man was tun kann. Problem ist, dass nur die Hunde gerettet werden können, wo das Geld für die Quarantäne-Zeit als Pate zusammen kommt. Es kann also sein, dass einige Leute zusammen werfen müssen, um die 250 Euro für die knapp 4 Wochen Quarantäne-Zeit zusammen zu kriegen."

"gesehen habe ich, dass dieser Briard bis zum 24.2. die sog. Abholzeit hat. Bis dahin kann nur der Besitzer diesen Briard raus holen. Vorher kann keine TS was machen. Aber wenn er bis dahin nicht abgeholt wird, gehe ich davon aus, dass er durch die TS Casa-Animale geholt werden kann, falls bei Tardozoo ein Quarantäne-Platz frei ist und das Geld dafür zusammen kommt. Wenn ein Interessent den Paten macht, wird das auf die Schutzgebühr von so ungefähr 300 Euro angerechnet. Die genauen Beträge weiß ich nicht."

Es müsste doch mit dem Teufel zugehen, wenn die Briard-Blogger-Szene das Geld nicht zusammen bekommt oder???

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Euer Merlin und Dojan

Roki weiter in Not!

Karina | 30. September, 2007 19:14

Ihr konntet es ja schon bei Emil lesen, dass der arme 3-beinige Roki erneut dringend Hilfe braucht! Durch unseren Urlaub haben wir leider erst heute davon gelesen, aber wir stellen jetzt mal die Email, 11.9.07 von seiner ehemaligen Pflegestelle rein:

"Ich hatte den Briard bei uns in Pflege. Er ist am 13.7. nach Wien in sein endgültiges Zuhause umgezogen. Heute kam die Nachricht, dass er sofort dort weg soll. Er wird einfach rausgeschmissen und wenn bis zum 16. September keiner da ist, der ihn nimmt, egal ob Pflegestelle oder Endstelle, dann geben die Wiener in eiskalt in ein Tierheim.

Ich fasse es nicht. Ich bin so in Sorge. Ich kann Roki nicht wieder in Pflege nehmen. Wir haben seit 3 Wochen wieder einen Hund aus einer Tötungsstation. Es ist in diesem Fall der Hund meines Mannes - also Endstelle. So haben wir nun 3 Hunde. Es ist ein Gordon Setter und er ist natürlich längst nicht so weit, dass er schon einen weiteren Pflegehund verkraften könnte. Er wurde quasi kurz vor dem Tötungsakt rausgeholt. Er ahnte es wohl, dass er sterben sollte und hatte somit schon aufgegeben. Er lebt gerade ein wenig auf.

Können Sie Roki wieder veröffentlichen? Er braucht unbedingt eine Pflegestelle - wenigstens das. Er ist eben typisch Briard und verhält sich so. Da brauche ich ja den Briard-Leuten rein gar nicht zu erzählen, was passiert, wenn man einen Briard nicht erzieht und nicht führt. Hier bei mir konnte er nach 5 Wochen schon eine Menge und unser Trainer meinte damals, dass er wohl in 4 Wochen die Begleithundeprüfung machen kann - so gut war Roki. Er arbeitet gern und in seinem neuen Heim hat man dafür wohl keine Verwendung."

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr das möglichst weit verbreitet, immer wieder, bis der arme Roki ein neues Zuhause hat, unser Frauchen kann ihn wegen uns leider nicht nehmen.

Euer Merlin und Dojan *traurig*

 

Roki in Deutschland

Karina | 24. Juni, 2007 19:15

Erinnert ihr euch noch an Roki? Den armen dreibeinigen Briard, der in Ungarn auf eine Pflegestelle in Deutschland gewartet hat? Wir haben gute Nachrichten für euch! Roki ist seit dem 10.6. in Deutschland in einer Pflegestelle bei einem sehr netten Hundepärchen und einem sehr netten Pflegefrauchen. Ihm geht es wieder gut und er soll ein ganz toller Briard sein! Wir drücken ihm weiterhin feste alle Daumen, dass er bald in sein neues Zuhause darf! Drückt mal alle mit!

Euer Merlin und Dojan

Amy hat ein neues Zuhause

Karina | 12. Juni, 2007 10:56

Amy hat ein neues Zuhause, aber leider nicht bei uns Tongue out. Naja, wir freuen uns jedenfalls trotzdem ganz, ganz doll darüber! Herzlichen Glückwunsch, Amy!

 Euer Merlin und Dojan

Briards in Not!

Karina | 30. Mai, 2007 23:33

Wir mussten einfach eine neue Kategorie aufmachen, weil uns 2 der vielen, vielen Notfälle besonders nahe gehen. Beim Briardclub Deutschland gibt es schon seit langem eine extra Seite für Briards, die in Not geraten sind.  Frauchen schaut gar nicht so gerne auf die Seite, denn am liebsten würde sie ganz viele dieser armen Hunde zu sich holen und ist immer ganz traurig, dass sie es nicht kann. Den ein oder anderen Briard in Not hat sie schon mal vermittelt an andere nette Leute. Emil hat uns heute auf 2 besondere Fälle aufmerksam gemacht

- Amy, eine wunderschöne Briarddame, so alt wie wir, auch noch total fit, gut erzogen wird von ihrem jetzigen "Herrchen" einfach abgeschoben. Wir haben ordentlich gebettelt, aber Frauchen blieb hart und wir dürfen sie nicht zu uns holen. Schade, die würde prima zu uns passen und hätte es total gut bei uns.

- Roki, der aus einer ungarischen Tötungsstation gerettet wurde, ein sehr lieber Briard im besten Alter, dem das linke Vorderbein fehlt. Armer Hund! Der hat leider noch nicht mal eine Pflegestelle in Deutschland, damit er Ungarn endlich verlassen kann. Den würde Frauchen auch am liebsten sofort nehmen, aber wir wollen keinen weiteren Kerl im Haus, lieber so ein hübsches Mädel wie die Amy. Vielleicht habt ihr ja eine Idee, wie den beiden geholfen werden kann? Oder vielleicht kennt ihr ja jemanden, der ihnen ein kuscheliges Plätzchen anbieten kann? Die beiden haben es ganz bestimmt verdient und bei uns ist leider kein Platz mehr.

Euer Merlin und Dojan

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles