This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Doch mal wieder :-)

Karina | 07. Januar, 2016 00:04

Warum Hunde an die Leine müssen

Karina | 31. Januar, 2013 09:36

Hiermit fordere ich für jeden Hund ab sofort Leinenzwang! Immer und überall!

Hunde müssen an die Leine

- weil sie sonst Papierkörbe umkippen und alles umher werfen

- weil sie sonst überall Flaschen zerschlagen

- weil sie sonst Parkbänke zertrümmern und Feuer daraus machen

- weil sie sonst nach dem Grillen Essensreste und Müll ins Gebüsch werfen

- weil sie sonst wie die Verrückten auf dem Fahrrad durch Parks und Fussgängerzonen sausen

- weil sie sonst mit Drogen dealen

- weil sie sonst mit dem Gewehr auf Menschen schiessen

- weil sie sonst Frauen und Kinder vergewaltigen

- weil sie sonst die frisch gepflanzten Blumen klauen

- weil sie sonst die Scheiben von Telefonzellen und Wartehäuschen zerdeppern

- weil sie sonst Ladendiebstähle begehen

- weil sie sonst ältere Menschen mit dem Enkeltrick betrügen

- weil sie sonst auf den Autobahnen als Geisterfahrer unterwegs sind

- weil sie sonst Atommüll durch die Gegend fahren

usw usw

 

Schnee

Karina | 16. Dezember, 2012 01:02

 

 

Es weihnachtet

Karina | 12. November, 2012 18:18

 

In natura noch viel, viel schöner!

Karina

 

Koljakalender

Karina | 04. November, 2012 17:31

Das Jahr ist bald rum und für 2013 wird es einen reinen Koljakalender geben, für jeden Monat die schönsten Fotos/das schönste Foto aus dem jeweiligen Monat des Jahres 2012. Quasi übers Jahr vom Welpen zum jungen Rüden Cool.

Grösse wird DINA 3 sein, Kosten um die 20 EUR. Den Anbieter, bei dem ich die letzten 10 Jahre Fotokalender bestellt habe, scheint es leider nicht mehr zu geben, kennt jemand von euch einen guten Anbieter, möglichst mit online-Erstellung? Seit Tagen quäl ich mich mit der Auswahl der Fotos, es gibt einfach zu viele schöne Fotos von Kolja Cool.  Falls jemand von euch Interesse an einem Koljakalender hat kann er es gerne kundtun, ich würde ihm dann einen gegen reine Kostenerstattung schicken.

Karina

 

Indian summer

Karina | 21. Oktober, 2012 13:20

Selten hatten wir einen so schönen, so warmen und so langen Goldenen Oktober wie dieses Jahr, ich kann mich an den Farben gar nicht satt sehen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Karina

 

Kundenservice

Karina | 20. Oktober, 2012 18:19

Auch in der Servicewüste Deutschland gibt es doch immer wieder Erfreuliches. Vor einigen Jahren bekam Hoshi ein wiederaufladbares Leuchthalsband, das LumiVision, welches in seiner Leuchtkraft unübertroffen ist. Man sieht auch einen Briard in finsterer Nacht noch 3-400 m leuchten, es ist das leuchtstärkste, das es gibt und dass es wiederaufladbar ist find ich nicht nur praktisch, sondern auch umweltfreundlich.

Nun geschah es, dass ich das Ladegerät irgendwie verlegt habe Tongue out, im Sommer hab ich es halt nicht gebraucht. Am Sonntag abend habe ich das Ladegerät beim Leuchthalsbandanbieter bestellt, am Dienstag war es da und als Füllmaterial im Karton waren einige Tüten Trockenfutter, das find ich klasse.

Also wenn ihr ein richtig gutes Leuchthalsband, die gibt es für die Mädels und Pudel auch in Pink, braucht, ihr findet es hier. Kolja trägt übrigens grün.

Karina

 

Schäferhunde

Karina | 09. Oktober, 2012 18:46

Am Ende unserer Wiese ist ein kleines Wäldchen, ich gehe ungern daran vorbei, denn es ist bewohnt von kleinen schnellrennenden pelzigen Tieren. Und direkt dahinter ist eine stark befahrene Hauptstrasse. Schon einige Hunde sind von der Wiese ins Wäldchen abgehauen, haben dort Hasen aufgestöbert und rannten über die Strasse vor ein Auto. (Ich werde eh nie verstehen, weshalb Heerscharen von Junghundebesitzern durch die Wälder stromern, damit ihre Hunde ihr Jagdverhalten entdecken und perfektionieren, ich mach eher einen grossen Bogen um Wälder, bis ich das Jagdverhalten kontrollieren kann).

Als ich heute morgen an diesem Wäldchen vorbei fuhr schoss der Schäferhund (es war nicht Ella) über die Strasse ziemlich direkt vor mein Auto, auf der Jagd nach einem Hasen. In meiner Gutmütigkeit bremse ich auch für Schäferhunde Cool, also bremste ich und sah im Rückspiegel, wie er zwischen den Autos wieder über die Strasse zurück ins Wäldchen rannte, um eine neue Spur aufzunehmen ...

Kurze Zeit später fuhr ich die Bautzener lang, 4-spurig mit teilweise Tempo 80 plus regem Strassenbahnverkehr, auf der einen Seite Wald. Aus dem Wald kam ein Langhaarschäferhund angerannt, rannte auf dem Fussweg weiter und während ich noch überlegte, ob ich anhalte, hatte er wohl eine neue Spur und rannte wieder in den Wald zurück.

Hab ich was verpasst? Ich weiss, dass morgen der Welthundetag ist, aber ist heute internationaler Jagdtag der Deutschen Schäferhunde? Oder haben sie einen kollektiven Suizid zu Ehren des Welthundetags beschlossen?

Karina

Nachts um 2

Karina | 23. September, 2012 21:06

Nachts um 2, ich war gerade noch wach, klingelts an der Wohnungstür, Kolja schlug sofort einmal an, darf er auch. Ich überlegte kurz, machte aber doch auf, hatte ich doch kurz zuvor die Haustür nach dem Gassigang abgeschlossen, konnte also nur jemand aus dem Haus sein. Seit vor einigen Wochen nachts bei uns eingebrochen und einige Fahrräder geklaut wurden, wird jetzt nachts unten immer abgeschlossen. Ausserdem hatte ich ja meinen Beschützer bei mir Cool. Vor der Tür stand ein junger Mann, ein wenig verzweifelt. Ob ich ihm und seinem Kumpel die Haustür aufschliessen könne, sie kämen nicht raus. Ich fragte, warum sie nicht der Nachbar, den sie besucht hätten, sie rauslassen würde. Er: die würden schon schlafen.

Also nahm ich Schlüssel und Hund und ging runter. Ich dachte, ich spinne! Am Treppenhausfenster im 1. (!) Stock hing draussen (!) ein weiterer junger Mann und schaute zu mir.

Er hätte versucht, in den Garten zu gelangen, damit sie von dort aus weg kämen. Vorne klammerte er sich mit den Händen ans Fensterbrett, mit den Füssen balancierte er auf der schmalen Pergola des unteren Nachbarn. Sehr sportlich!

Ich liess den ersten jungen Mann mit seiner Riesenwasserpfeife und diversen Zutaten vorne raus, öffnete dem 2. jungen Mann mit seinen fast leeren Rum - und Colaflaschen die hintere Tür. Irgendwie hatte er es geschafft, dort wohlbehalten runterzukommen.

Und dann hat er richtig schön mit Kolja gekuschelt und gespielt, wenn ich es nicht abgebrochen hätte, hätte es wohl bis zum Morgengrauen gedauert Cool. Hier ist manchmal echt was los, manchmal ein wenig surreal!

Karina

PS: Ich glaub, meine Nachbarn sind verreist und ihre Söhne haben die sturmfreie Bude weidlich ausgenutzt Cool

 

An meinen "unbekannten" Verehrer

Karina | 10. September, 2012 14:23

Lieber "unbekannter" Verehrer,

ich bin mir sicher, dass du unendlich unter deiner unerfüllten Liebe zu mir leiden musst, aber ich kann sie leider nicht erwidern. Es muss grausam für dich sein, tagtäglich meinen Blog aufzuschlagen, meine Beiträge zu lesen, dich mir so nahe zu fühlen, aber mich doch nicht erreichen zu können. Ich weiss, dass dich deine Schüchternheit unsagbar quält, dass du dich nicht traust, mir deine wahren Gefühle zu gestehen, sondern stattdessen nur unwillkürliches Gestammel von dir geben kannst. Du tust mir so leid, so unendlich leid! Und bitte verzeih, dass ich dein unkontrolliertes Gestammel nicht als Kommentar stehen lasse, soll doch keiner meiner anderen Leser hinter dein kleines Geheimnis kommen .... Die Zeit wird deine Wunden heilen und ich denke, du wirst bald eine andere Blogbetreiberin finden, eine die besser zu dir passt und die deine so grosse Liebe und Sehnsucht auch erwidern wird! Ich wünsch euch alles Glück dieser Welt!

LG

Karina

 

Jahreszeiten

Karina | 09. September, 2012 20:18

Da so so langsam eine neue Jahreszeit naht wurde es Zeit für eine neue Deko auf dem Esstisch:

Und wenn ich schon mal dabei bin, wurde hier auch ein bisschen was verändert:

Karina

 

Neues Licht

Karina | 05. September, 2012 23:59

Jetzt wo die dunkle Jahreszeit mit grossen Schritten naht Tongue out gibt es nichts besseres als Lichttherapie, also hab ich 2 neue Lampen erstanden:

 

Beide geben ein wunderschönes gutelaunemachendes Licht, ich mag sie nachts gar nicht mehr ausmachen.

Sie sind aus Reispapier, jeweils in orange, 1,3m hoch, eine 23x23cm, die andere 25x25 cm. Beide Modelle gibt es im Moment beim Dänischen Bettenlager zum halben Preis, knapp 15 EUR, ein Modell gibts auch in schwarz oder weiss, aber das orange ist unschlagbar, weil es besonders warmes Licht macht. Ich bin hellauf begeistert von diesen Lichtsäulen, die durch ihre Form auch nicht viel Platz wegnehmen. Ich fürchte, ich werde noch eine 3. erwerben müssen Cool.

Karina

Elbterrasse Wachwitz

Karina | 01. September, 2012 15:10

Nach Koljas Klettertour sind wir noch in der Elbterrasse Wachwitz eingekehrt, man sitzt dort auch sehr schön an der Elbe.

Leckeres Wiener Kalbsschnitzel mit süssem Kartoffelsalat:

Und nach fast 4 Stunden Gassi war auch ein Nachtisch drin, Mousse au chocolate von der Toblerone mit Erdbeeren und karamelsierten Nüssen, unglaublich lecker:

Das Schönste war dort aber, dass der Wirt selbst 2 fauve Briard besitzt! Er kam deswegen auch sofort zu uns, um Kolja zu streicheln und zu bekuscheln. Immer wieder kam er, zeigte mir Fotos von seinen Briards, fotografierte Kolja und wir quatschten. Gerne hätte er auch mit Kolja richtig gespielt, aber Kolja war zu nass und schmutzig und er hatte keine Wechselklamotten mit Cool. Gesehen hatte ich seine Hunde schon von der anderen Elbseite aus, weiss aber erst jetzt, wo sie hingehören.  Übrigens hatten wir vorher aus der Ferne noch einen fauven Briard gesehen, also wohnen am Ufer gegenüber 3 Briards.

Auch das Personal freute sich sehr, einen Briard zu sehen und so bekam Kolja ausser einem grossen Stück von meinem Schnitzel auch noch reichlich Streicheleinheiten und unserer Kellnerin durfte er sogar das Ohr waschen Tongue out.

Natürlich gibt es dort eine Hundetankstelle mit Futter und Wasser und daher ist die Elbterrasse Wachwitz nicht nur wegen der Küche und des Panaromablicks zu empfehlen, sondern auch wegen der Hundefreundlichkeit, ganz besonders natürlich für Briardbesitzer Cool.

Karina

Wieviele Hunde?

Karina | 21. August, 2012 12:43

Eben im Fressnapf fragte mich die nette Verkäuferin an der Kasse, nachdem ihr Blick über meinen eher vollen Einkaufswagen schweifte: "Wieviele Hunde haben Sie denn zu Hause?"

Ich: "Öhm, nur einen."

Sie: "Oh, dann hat er bestimmt Geburtstag" mit Blick auf die Mengen an Spielzeug, Leckerlis und Knabbereien.

Ich: "Nö, aber es ist ein GROSSER Hund und er ist noch jung, da braucht es ein bisschen mehr" Smile

Nun, Kolja liebt Mossgummibälle am langen Strick, da die aber nie lange halten, kauf ich sie immer auf Vorrat und ausserdem wollte ich neues Spielzeug ausprobieren und weil ich viel unterwegs mit ihm arbeite brauche ich viele Leckerlis und abends bekommt er immer was Leckeres zu Knabbern, da braucht man eine gewisse Auswahl und dann ja noch das normale Dosenfutter Cool

Karina

 

Nette Menschen

Karina | 12. August, 2012 16:48

Ja, es gibt sie noch, die netten Menschen! Heute mittag kamen wir nach dem Gassi am Bratwurststand vorbei, spontan bekam ich Hunger, ihr kennt das sicherlich. Kein Geld eingesteckt, aber in einer Westentasche 3 Euro gefunden, das reicht. Nachdem ich länger in der Schlange stand und endlich rankam entschied ich mich für ein Steak mit Br., 2,50 EUR war auf dem Schild zu lesen.

Die Verkäuferin fragte mich, noch ein bisschen Tzatziki dazu, was ich bejahte, den Klecks weisse Sosse hatten vor mir auch alle anderen auf die Pappe bekommen, daher dachte ich, es wäre ein Ketchup-Ersatz.

Und dann wollte die gute Dame 3,50 EUR, ich fragte nach. Ja, der Tzatziki würde 1 EUR kosten. Ich liess meinen Blick über Schilder und Tafeln schweifen, stand nirgendwo. Normalerweise müsste dann irgendwo stehen, Steak mit Br. und Tzatziki 3,50 EUR. Alle Kunden vor mir hatten quasi Grossbestellungen für die ganze Familie, da ist es sicherlich keinem aufgefallen, dass der Klacks weisse Sosse einen ganzen EUR kostete. Und die Verkäuferin hat es auch keinem erzählt.

Ich sagte, dann hätten wir jetzt ein Problem, ich hätte nur 3 EUR bei mir. Wir starrten uns an, während ich überlegte, ob ich einfach geh oder ihr vorschlage, dann den Klacks von der Pappe zu kratzen. Der Mann hinter mir bekam es mit, drückte mir spontan 50 Cent in die Hand und sagte, jetzt hätte ich genug Geld. Ich war echt platt, nahm es freudig an und bezahlte. Auf meine Dankesbezeugungen meinte er nur, es wäre heute schliesslich ein Feiertag. Ich muss sagen, er sah nicht nach viel Geld aus und es war mir ein wenig peinlich Tongue out, aber er strahlte fröhlich.

Nun zog ich von dannen. Der Klacks Tzatziki übrigens bestand übrigens aus so einer Art Fettcreme, ähnlich wie Mayonnaise und sehr viel Dill, war also ungeniessbar. Dafür einen Euro zu verlangen ohne es anzukündigen halte ich für Nepp. Das Br., ein Baguettebrötchen war aber gut.

Aber ich freu mich, einen netten Menschen getroffen zu haben!

Karina

 

 

Hallo

Karina | 09. August, 2012 01:31

"Hallo, du bist aber schon gross geworden" sagte eben das Pärchen freundlich zu Kolja. "Ja" sagte ich ohne eine Spur von Ahnung, wer diese Leute waren.

Irgendwie sehen Leute ohne Hund für mich alle gleich aus. Cool

Karina

 

Schmetterlinge

Karina | 22. Juli, 2012 14:05

Boten des Sommers ...

 

 

 

 

 

Ich hoffe, sie gefallen euch, auch wenn heute leider nur kleine Bläulinge unterwegs waren.

Karina

Titanic

Karina | 13. Juli, 2012 00:13

Ich muss gestehen, während ich früher regelmässig die Titanic gelesen hab, bin ich seit meinem Umzug nach Dresden auf den Eulenspiegel gekommen und dabei geblieben. Nun sah ich vor ca. 2 Wochen bei meinem Zeitschriften-Dealer (er verdient jeden Monat ein kleines Vermögen an mir Cool) die aktuelle Titanic mit dem Titelbild des Papstes, liess sie aber trotzdem im Regal und kaufte wie immer den Eulenspiegel. Nachdem der Papst höchst persönlich, anscheinend erst  2 Wochen nach dem Erscheinen, nun eine einstweilige Verfügung erwirkte, konnte ich heute mittag der Versuchung nicht widerstehen: bei meinem Zeitschriften-Dealer lag noch ein Stapel Titanic im Regal und ich habe eine davon käuflich erworben. Leider nur eine, denn seit heute werden die Dinger bei Ebay zu immer höheren Preisen angeboten, teilweise 20 EUR und mehr Tongue out.

Nun hoffe ich, dass ich keinen Ärger bekomme, weil ich neulich ein kleines Scherzchen über den Vatikan gemacht habe CoolCoolCool.

Manchmal sollte man so souverän sein und Angriffe von unten einfach ignorieren, so ist es jedenfalls eine gigantische Werbung für die Titanic und die Abozahlen explodieren Cool. Irre.

Karina

Ein schlechter Mensch

Karina | 07. Juli, 2012 14:35

Wie sagte meine Gassibegleitung neulich abend so schön, als wir über einen Dresdner Prominenten sprachen: "Er mag keine Tiere, er mag überhaupt keine Tiere, er muss ein schlechter Mensch sein"

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen Cool

Karina

 

Die Regenrinne

Karina | 25. Mai, 2012 23:15

Neulich abend live auf der Hundewiese: ein Mix-Halter quatschte mit einem Rhodesian-Ridgeback-Halter über seine Rasse, über die Eigenschaften des Ridgebacks und dann auch über den Ridge, den Rückenstreifen.

Mix-Halter: der Streifen auf dem Rücken sei doch wegen des Regens, habe er gehört.

RR-Halter: ?

Mix-Halter: ja, wegen der Regenzeit in Südafrika, dann würden die RRs wegen des Ridges nicht nass werden, der würde das verhindern.

RR-Halter: ??? (bewundernswert wie ernst er blieb, ich hingegen musste mich unauffällig abwenden) davon hätte er noch nie was gehört.

Ja, ein Hund mit eingebauter Regenrinne wäre bei Regenwetter nicht unpraktisch Cool.

Übrigens ist der Ridge auch wieder so eine völlig überflüssige genetische Mutation!!! Ein genetischer Defekt, der eine leichte Form der Spina bifida (offener Rücken) ist! Wie unendlich dämlich, einen genetischen Defekt, wahrscheinlich einst entstanden durch Inzucht , der durchaus nachteilig für die Gesundheit sein kann, als DAS Rassemerkmal zu bestimmen. Bis 2008 gab es z.B. beim britischen Rasseclub in der Zuchtordnung (!) die Bestimmung, Welpen ohne Ridge sofort zu töten! Gesunde Welpen, die KEINEN genetischen Defekt wie den Ridge haben, mussten sterben, während sich nur die genetischen Defekte vermehren durften. Wie krank ist die Rassezucht eigentlich? Ich möchte nicht wissen, wie das unter der Hand bei deutschen Züchtern gehandhabt wird. Vielleicht hat es seinen Grund, dass es bei einer eher seltenen Rasse wie dem RR immerhin 4 VDH-Vereine gibt, die sich für diese Rasse zuständig fühlen, bei nur 8-900 Welpen pro Jahr.

Beim Briard gibt es ja ähnlichen Schwachsinn wie die doppelte Wolfs- oder Afterkralle, auch ein genetischer Defekt, entstanden seinerzeit durch Inzucht, auch hier DAS Rassemerkmal. Ohne perfekte doppelte Afterkrallen keine Zuchtzulassung, egal, wie gesund, schön, standardentsprechend oder wesensfest der Hund sonst ist. Immerhin gibt es hier aber keine gesundheitlichen Nachteile wie beim Ridge. Aber mir wurde schon tatsächlich mehrfach erzählt, der Briard habe doppelte Afterkrallen, um sich beim Hüten besser auf dem Rücken der Schafe festkrallen zu können LaughingLaughingTongue out.

Ich hatte ja erzählt, dass Kolja beidseits Afterkrallenfehler hat und damit von der Zucht ausgeschlossen ist, ist ein bisschen schade, stört mich aber nicht weiter, mir sind Gesundheit und Wesen unendlich viel wichtiger.

Bevor ich noch weiter über die Rassehundzucht und z.B. die Qualzuchten palaver hör ich lieber auf Tongue out.

Karina

Gibt es eigentlich noch irgendwo einen Mops, der nicht bei jedem Schritt röchelt? Hier jedenfalls nicht.

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles