Pudel-Blog

Der Pudel Mephisto erzählt aus seinem Leben.

Aprilscherz

mephisto | 01 April, 2008 23:10

Also wir sind heut ganz gut über den Tag gekommen. Frauchen soweit auch. Zumindest wurde sie auch gar nicht veralbert, bzw. hat sich nicht veralbern lassen. Wobei sie fast gedacht hat, etwas, was ihr heute passiert ist sei ein Scherz gewesen. Aber das war es gar nicht. Frauchen ist ja auch in dem ein oder anderem Forum. Das heißt vielmehr seit heute ist sie in einem weniger.  Embarassed Ich glaube fast, sie macht da jemandem Kongurenz *kicher*

Naja auf jeden Fall ist es ja auch eine Kunst, es innerhalb von einem Tag vom Moderator über normalen User bis hin zum "verbannten User" zu schaffen. Nun sind wir quasi Vogelfrei und können sagen was wir wollen. Unsere neue Definition von Forum ist:

Ein Internetdiskussionsforum ist eine virtuelle Gesprächsplattform im Internet, in der User über verschiedene Themen schreiben, wobei alle der selben Meinung sind (sein müssen), welche zu 120% mit den Ansichten des Administrators übereinstimmen muß.

Naja, Frauchen moderiert sowieso lieber meine Beiträge in meinem Blog. Tongue out

 

Liebe Grüße, Euer Wölkchen

Punk

mephisto | 01 April, 2008 02:33

Also Pudel sind ja nicht nur Omahunde, der ein oder andere ist auch mal cool (so wie ich  Cool ). Manche können auch mal ganz tolle und verantwortungsvolle Dinge machen (so wie ich). Wir sind einfach nur super Arbeitshunde. Aber natürlich sind alle Pudel immer für einen Spaß zu haben:

Keine Angst, da hat mir kein wildgewordener Briard eins auf die Mütze gegeben. Das ist nur Lebensmittelfarbe.

Zumindest wünschen wir Euch einen schönen 1. April und laßt Euch nicht veralbern!

Grüße, Euer Wölkchen

Unsere Gassirunde

mephisto | 31 März, 2008 22:19

...heut abend war mal wieder sehr kurz. Der Lord streikt immer. Wo er sich das nur abgeguckt hat?

Auf jeden Fall gehen wir jetzt immer so spät pullern, weil Lord es nicht mehr so lange aus hält. (In der Hoffnung, daß er es am nächsten Morgen bis raus schafft). Sonst war unsere letzte Runde immer gegen 20:00 Uhr. Heute waren wir fast 22:00 Uhr draußen.

Auf jeden Fall hat es ein was gutes, meint Frauchen. Denn seit dem Wochenende ist es ja schon wieder ganz schön warm geworden. Zumindest für diese Jahreszeit. Und Frauchen mag es ja nicht so heiß. Zumindest graut es ihr schon wieder vor dem Sommer. Das einzig richtige was man da machen kann, ist den Tag verschlafen. Meint zumindest Frauchen. Und weil es ihr heut schon zu warm war fand sie es jetzt ganz schön draußen. Lord mag es ja auch lieber etwas kälter. Mir ist das relativ egal. Frauchen überlegt ja schon, ob wir ganz früh aufstehen sollten um ein wenig Fahrrad zu fahren. Letzte Woche war es nicht so gut mit Rad fahren, weil ja Schnee lag, bzw. es zwischendurch immer geschneit hat und diese Woche ist es viel zu warm um sich körperlich richtig anzustrengen. Außerdem ist es an der Elbe ja immer so voll, wenn die Sonne scheint. Nur merkwürdig, daß die ganzen Leute im Winter nicht zu sehen waren. Ob die alle Winterschlaf machen?

 

LG, Euer Wölkchen

Karfreitag

mephisto | 23 März, 2008 00:09

Ich bin ja noch gar nicht dazu gekommen euch zu sagen, was wir am Freitag gemacht haben! Also Frauchen und ich waren mit unseren Kumpels beim Osterspaziergang. Leider haben wir davon gar keine Fotos, aber das Wetter war ja auch nicht das Beste. Der Lord war übrigens auch mit. Frauchen hat ihm vorher ein wenig Schmerzmittel gegeben und sich gedacht, daß er schön neben und hinter uns her trottelt. Aber Pustekuchen! Der Lord war wie ausgewechselt. Eigentlich war Frauchen glücklich, daß sie den Opa so erleben durfte. Er ist über die Wiesen gerannt und getollt wie schon lange nicht mehr, war total aktiv und wirkte weniger wie 12. Vielleicht wenn man die eins weggestrichen hätte, dann hätten Verhalten und Alter zusammen gepaßt. Wir sind nun also eine große Runde um den Flughafen spaziert und getollt und zwischendurch haben wir rumgealbert. Wir standen alle im Kreis und jeder hat von seinem Hund das Spielzeug in die Mitte gelegt und wir sollten sagen, was sein Hund sich aussucht. Ich habe natürlich nicht genommen, was Frauchen dachte, sondern das Jeffrey-Spielzeug. Und als Frauchen es mir wegnehmen wollte hab ich ihr auch noch auf der Hand rumgekatscht und es gar nicht bemerkt. So ein Pudelbiß kann ganz schön weh tun sagt Frauchen. Aber war ja gar keine Absicht. Dann sind wir weiter und da waren gaaaaaaaanz viele riesen große Strohballen. Lord kennt sowas ja und ist erstmal verschwunden. Frauchen hat mich dann da drauf klettern lassen und über die Strohballen gejagt. Das war fetzig. Lord kam dann auch von der anderen Seite angerannt und fand das so toll und mußte sich gleich auf den Strohballen rumrollern. Natürlich mußten uns das die anderen dann auch alle nachmachen. *pah*

Danach war Frauchen etwas grummelig auf den Lord, weil der einfach in ein Grundstück abgehauen ist und da nicht wieder raus wollte. Er hat den kompletten Garten inspiziert und ist auch die Treppen bis zur Eingangstür nach oben gegangen. Frauchen konnte ihn absolut nicht dazu bewegen wieder da raus zu kommen. Aber dann hat sie es doch geschafft. Sie hatte ja auch Angst, daß er sich einfach auf den Rasen setzt und den Rasen mit einem Lordhäufchen verschönert. Aber hat er nicht...

Dann haben wir auch noch Ostereier und Leckerli gedunden. Da war der Osterhase dieses Jahr ganz schön früh am Werk. Und die letzte Station war dann das Terminal selbst. Frauchen hat mich ein wenig durch die Halle rennen lassen, wie sind Aufzug gefahren und die Menschen haben gefuttert und Kaffe getrunken und wir mußten (mehr oder weniger) brav liegen bleiben. Und ein paar Kinderhände mußte ich auch noch über mich ergehen lassen.

Dann sind wir wieder zum Ausgangspunkt zurück und Lord wollte gar nicht mit nach Hause. Als wir dann zu Hause waren, hatte er es auch gar nicht eilig auszusteigen. Er war total crocky. Ich übrigens auch. Na und am Abend war Frauchen dann schon wieder am rumheulen, weil er sich überanstrengt hat und nicht mehr aufstehen wollte und Apetit hatte er auch nicht wirklich. Aber heute geht es ihm Gott sei Dank schon wieder besser. Aber er hat sich am Freitag so gefreut und über das ganze Gesicht gestrahlt, daß Frauchen total glücklich über ihren glücklichen Lord war.

Und demnächst gibt es auch wieder ein paar Bilder :-)

 

LG, Euer Wölkchen

 

Slater

mephisto | 18 März, 2008 16:47

Heute möchte ich Euch mal etwas über Slater erzählen. Eigentlich kennen wir ihn ja nicht, aber Frauchen schreibt immer mal mit seinem Herrchen. Mal wieder einer von ihren Skype-Freunden. *seufz* So viel verstehen wir ja nicht, weil es schon so schwer genug ist Frauchens zu verstehen "Tongue aber englisch müssen wir uns nun wirklich nicht antun.

Also Slater wohnt nicht in Deutschland, von daher werden wir ihn bestimmt auch nicht persönlich treffen. Er wohnt ganz weit weg. Nämlich in Schottland. Slater ist auch nicht mehr der Jüngste, er ist auch schon ganze 13 einhalb Jahre alt. Er ist ein Labrador und ein Blindenhund. Aber er ist schon in Rente, auf Grund seines Alters. Ich stell mir das gar nicht so einfach vor, immer beim Gassi gehen arbeiten zu müssen und aufzupassen, daß man mit Frauchen auch dort ankommt, wo sie hin möchte. Aber es gibt ja auch Pudel, die zum Blinden- oder Behindertenbegleithund ausgebildet werden. Wie sieht es denn bei den Zottelbriards aus? Gibt es da auch welche?

 

LG, Euer Wölkchen

 

Dojan Zottelbär

mephisto | 15 März, 2008 18:03

Nun sind wir schon eine ganze Weile am Überlegen, was wir am besten schreiben sollen, denn so wirklich glauben können wir es noch gar nicht. Und es fällt auch sehr schwer die passenden und richtigen Worte zu finden, Aber wir versuchen es trotzdem: 

Lieber Dojan,

Wir wünschen Dir eine gute Reise und hoffen, daß es Dir da, wo Du jetzt bist gut geht,

daß Du Über schöne grüne Wiesen rennen kannst, ganz ohne Schmerzen,

Daß Du ganz viel Schnee zum rumtollen und darin wälzen hast,

 und natürlich, daß du jemanden hast, der mit dir so ausgelassen spielt

Du wirst uns sehr fehlen. Du warst ein toller Hund, auch wenn Du ein Stinkebriard warst, aber der tollste schwarze Briard, den wir kennen. Und wir sind sehr froh Dich kennengelernt zu haben. Du bist nicht wirklich gegangen, denn in unseren Gedanken und Herzen bist Du bei uns.  Und es wird sehr viele Momente geben, wo wir an Dich denken werden und uns die Erinnerung an Dich ein Lächeln auf das Gesicht zaubert.  

"Ich bin das tiefe Himmelsblau,
der schöne, frische Morgentau.
Sucht mich und blickt im Dunkeln
in die Ferne - bei Nacht
bin ich das Funkeln Eurer Sterne."

Liebe Karina, Lieber Aiko und Merlin,

wir trauern mit Euch um Dojan.

Euer Mephisto (das Wölkchen), der Lord und die fenni

 

"Verlust bedeudet immer auchTrauer -

und dennoch gibt es einen Gedanken, der Trost spenden kann:

Manchmal ist es besser etwas kennen lernen zu dürfen,

auch wenn man es wieder verliert, als es niemals gekannt zu haben."

Verfasser unbekannt


 

Unser Spaziergang durch Dresden

mephisto | 14 März, 2008 18:32

Heute hatte Frauchen etwas vor und weil sie mich nicht so lange alleine lassen wollte hat sie mich heute mit auf Arbeit genommen. Ich war ein bißchen geschockt, was die da mit den armen Hunden machen. Aber zum Glück haben sie mich in Ruhe gelassen. Ich bin heute Zug und Straßenbahn gefahren und Frauchen meinte ich habe das toll gemacht. So wirklich hat sie mir ja vorher nicht erzählt was wir vor haben. Also wir haben uns mit einem von ihren Skype-Freunden getroffen. Er heißt Jan und wohnt in der Nähe von Prag. Und weil er in Dresden war haben wir einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt gemacht. Frauchen und er haben sich ein wenig unterhalten. Oder besser gesagt, der Jan hat Frauchen Dresden gezeigt. Weil Frauchen ist ja nicht so oft in Dresden (also in der Stadt) und kennt sich da auch nicht so aus. Ich auch nicht Cool. Also habe ich schön aufgepaßt, daß Frauchen nix passiert und sie wieder heile nach Hause kommt. Dann wurden wir noch bis zum Zug begleitet. Aber Frauchen war ganz gemein. Wir standen da so schön in der Bahnhofshalle und ich habe alles super im Blick. Frauchen redet und paßt nicht auf mich auf, da habe ich doch einen Mann quasi um den Finger gewickelt. Der hat lecker Döner gefuttert und hat mir auch was hingeworfen. Weil das aber ein bißchen weiter von mir weg war mußte ich ein wenig an der Leine ziehen. Das fand Frauchen natürlich nicht so toll und hat mich angemeckert, daß ich ziehe und war auch grummelig, daß der Mann einfach fremde Hunde füttert und ist einfach mit mir gegangen, bevor sie richtig grummelig wird. Sie hat mir nur gesagt, daß sie ja nichts dagegen hat, daß mich jemand füttert, aber vorher fragen könne man schon, oder?

Heißhungrige Grüße,

 

Mephisto

Gute Besserung!

mephisto | 09 März, 2008 17:55

wünschen wir allen kranken Hunden. Natürlich allen voran dem Dojan, daß bei ihm alles wieder gut wird. Wir sind noch fleißig am Daumen drücken. Dann natürlich auch an die Nelly, daß ihr Pfötchen wieder ganz schnell heile wird. Nicht vergessen werden wir natürlich die Champions Embarassed. Und ich drücke noch besonders dolle für den Lord. Weil Frauchen macht sich immer noch Sorgen um den alten Dieb.

Ich hoffe, daß es Euch allen ganz schnell wieder gut geht!

LG, Euer Wölkchen

Die Tierklinik

mephisto | 04 März, 2008 14:10

Frauchen ist ja seit gestern wieder in der Tierklinik und diesmal für mindestens 2 Monate. So wirklich toll finden wir das aber nicht. Zumindest geht Frauchen dort fleißig fremd und knuddelt und betüddelt fremde Hunde. Den meißten geht es gar nicht gut. Unter anderem sind auch 2 knuddelige Pudel da und was Frauchens Liebling darf ich gar nicht sagen. Wenn ich den zwischen die Zähne bekäme, dem würde es aber schlecht ergehen! Ein kleiner Yorkshire Terrier, der nicht wirklich freundlich ist. Zumindest zu den meißten, aber von Frauchen läßt er sich knuddeln. Und zwangsernährt wird er auch. Das hat bei Frauchen auch geklappt. Und weil der Krepel mit Frauchen klar kommt und die anderen nicht mag findet sie ihn so toll. Echt unverschämt von dem Kleinen, sich so bei Frauchen einzuschleimen.

Übrigens, der hübsche Briard von Januar hatte es leider nicht geschafft. Cry

Lieben Gruß,

Euer Wölkchen

Glückliche Menschen

mephisto | 02 März, 2008 16:18

Frauchen ist ganz stolz auf mich, weil ich heut ganz viele Leute zumindest für einen kurzen Moment glücklich gemacht habe. Und das in einer verhältnissmäßig kurzen Zeit. Heute hatten wir ja kein richtiges Training, sondern bei uns war der Eignungstest. Und der kleine Hajo hat das heut auch ganz toll hinter sich gebracht und natürlich bestanden. Erstmal herzlichen Glückwunsch von uns. Das hat er wirklich toll gemacht!

Nun aber zurück zu mir. Mal abgesehen davon, daß Frauchen auch stolz war, daß ich so lieb war, halt eigentlich wie immer *grins*, durfte ich heute auf der Rückbank nach Hause fahren. Und da stand an einer Ampel ein kleines rotes Auto neben uns mit einer Frau und 4 Kindern und die waren ganz begeistert von mir. Weiß ja auch nicht warum, aber die haben sich total über mich gefreut. Und ein paar Ampeln weiter standen wir neben einem anderen Auto, und die Menschen, die dort mitgefahren sind waren irgendwie merkwürdig. Irgendwas haben sie über mich geredet... Als Frauchen dann das Fenster runter gemacht hat hat sie nur noch gehört, daß die sich ein wenig darüber amüsiert haben, daß ich so pudel-like da saß und aus dem Fenster geguckt habe. Aber hab mich natürlich nicht bewegt. Was auch immer so lustig an meiner Sitzhaltung ist, aber so lange ich euch Menschen damit glücklich mache, meinetwegen... Schön, daß ein Hund anderen Menschen auch noch ein Lächeln entlocken kann und nicht nur grimmige Blicke oder Pöbeleien.

 Lieben Gruß,

 

 

Euer Wölkchen

Schon wieder

mephisto | 01 März, 2008 14:59

So, ich war ja schon wieder ein bißchen schreibfaul. Frauchen war krank und da haben wir ganz viel gekuschelt und natürlich geschlafen. Mußte ja auf Frauchen aufpassen und hab sie gesund gepflegt. Es ist gar nicht so leicht, das Bett warm zu halten. Embarassed

Und nun wo Frauchen wieder halbwegs gesund ist, zumindest geht es ihr wieder besser, macht der Lord schon wieder Sorgen. Eigentlich geht es ihm ja richtig gut. Lord wird die genze Zeit betüddelt.  Er hat schon wieder vom letzten Tierarztbesuch bis gestern über ein Kilo abgenommen. Gestern hat er gar nix mehr gefressen und da hat er Antibiotika bekommen und etwas zum Apetit anregen. Danach ging es ihm schon wieder besser. Ganz so fit wirkt er zwar nicht, aber zumindest hat er das Glück und bekommt ganz viel zu essen. Vor allem Leberwurstbrot mit ganz viel Leberwurst. Leberwurstbrot war das erste, was Klein-Lord mit 3 Monaten am Zweiten oder Dritten Tag nachdem er bei Frauchens Familie eingezogen ist stibitzt hat. Ein bißchen neidisch bin ich ja schon. Na vielleicht schaff ich es ja Frauchen zu überreden, daß ich auch eins bekomme. Oder nur die Leberwurst ohne Brot?

 

Lieben Gruß,

 Euer Wölkchen

Der Lord

mephisto | 20 Februar, 2008 17:11

Weil Indigo und Carlchen sich nach dem Lord erkundigt haben und wir ja sowieso noch ein paar Bilder haben, dank Dojan- und Merlinfrauchen werde ich nun also was über den Lord schreiben. Wobei ich ja viel lieber über mich schreibe *grins*.

Also der Lord hat ja HD und ab und zu diese doofen Schübe. Nun hatte er vor ca. 2 Wochen wieder einen, hat ja die Tabletten bekommen und danach ging es ihm wieder besser. Die Tabletten sollten für 14 Tage reichen, das ist dann bis kommendes Wochenende. Zwischendurch hat er aber trotz Tabletten Schmerzen gehabt, so daß er doch nochmal zum Tierarzt mußte und er eine Spritze bekommen hat. Seitdem geht es ihm wieder besser. Nun hoffen wir ja alle, daß es so bleibt, auch wenn die Tabletten dann abgesetzt werden. Zur Zeit ist er Gott sei Dank echt gut drauf (dreimal auf Holz klopft). Ab und zu will er auch wieder mit mir rumrennen. Aber das ist ja sowieso immer viel zu selten. Aber wenn er Schmerzen hat und nur mit mir und allem rumgrummelt dann ist das total doof.

Nun aber zu den Fotos. Der Lord ist ja, wie der Name schon sagt, ein ganz feiner...

Und letztens durfte er ein bißchen mit Johnny plaudern. sind ja beide ein wenig Gentleman-Like, aber haben es trotz des Alters noch faustdick hinter den Ohren "Tongue

auf jeden Fall haben die Beiden ein wenig umhergeschaut und über die anderen Hunde geredet.

dann hat der Lord dem Johnny noch einen Briard-Witz erzählt:

und bervor er von einem Briard eins auf die Mütze bekommt ist er lieber ganz schnell auf und davon gerannt

 

 

Euer Wölkchen

Auto bewachen

mephisto | 19 Februar, 2008 21:48

Heute war Frauchen nicht auf Arbeit, weil sie alle 2 Wochen zu so was ähnlichem wie einer Schule fährt. Sie findet es dort voll doof und wie finden das auch immer blöd, weil sie da immer eine Stunde eher los fährt aber trotzdem erst um die Zeit kommt wie sonst auch. Aber heute war alles anders. Wir durften nämlich mit und haben in der Zwischenzeit das Auto bewacht. Weil ja alle eineinhalb bis zwei stunden ne kurze Pause ist und gleich hinter dem Gebäude ein Feld, es außerdem nicht zu kalt und zu warm war, hat Frauchen uns halt einfach mitgenommen. Am tollsten fand ich die Mittagspause. Frauchen hat ein wenig mit mir geklickert. Und das hab ich ohne zu übertreiben toll gemacht. Und Frauchen wußte auch nicht, daß sie heute von dem Schuldingens kurzfristig einen "Ausflug" machen. Und weil mit dem Auto ja schneller geht als mit dem Bus hatten wir an dem Treffpunkt auch noch eine halbe STunde zum Spazieren gehen. Und ich hatte ein paar Probleme, weil Frauchen mich über eine Parkhaustreppe dirigieren wollte, aber ich nicht so wirklich wußte, was sie von mir will. Aber zusammen haben wir das alles prima hin bekommen.

Allen in allem war der Tag heut also super. Auch für Frauchen, weil sie mal nicht nur gewartet hat, bis der langweilige Tag um ist, sondern sich immer auf die Pausen gefreut hat und wieder mit guter Laune (durch uns aufgetankt) die nächste Horrorzeit überstehen konnte. 

 Freudige Grüße,

 

Euer Wölkchen  

Einkaufen kann schön sein

mephisto | 09 Februar, 2008 21:02

Heute früh mußte Frauchen nochmal schnell was einkaufen und hat uns einfach mitgenommen. normal läßt frauchen uns ja ungern irgendwo angebunden, aber ab und zu kommt das auch mal vor. also hat sie uns nun vor dem großen haus, wo, wenn es dunkel ist immer der große Mond scheint angebunden und ist schnell rein gegangen zum Einkaufen. Unter anderem unser Abendessen *schmatz*. Und als Belohnung gibt es meißtens immer so ein kleines Schälchen Katzenfutter. Als Frauchen wieder draußen war und das gerade für uns aufmachen wollte kam schnell die Frau aus dem Bäckerladen rausgerannt und hat uns 2 Bockwürste gebracht. Die waren kaputt und weil wir so brav gewartet haben, meinte sie, daß wir die bekommen sollen. uns hat es natürlich geschmeckt. Laughing 

Lord hat nun auch seine Tabletten gegen die doofen Schmerzen. Dann geht es ihm bestimmt auch bald wieder gut und er kann wieder mit mir rumspringen.

 

LG, Euer wölkchen

der arme lord

mephisto | 08 Februar, 2008 21:43

frauchen hat ja schon vor ein paar tagen festgestellt, daß lord schon wieder merkwürdig drauf ist. zumindest ist er in den letzten tagen manchmal ganz urplötzlich während des schlafens aufgesprungen und zur tür gerannt und hat böse gebellt. und heute hat er wieder ganz doll gezeigt, daß er schmerzen hat. seine hüfte ist ja nicht in ordnung. Heut früh hat er es schon wieder nicht geschafft mit dem pullern bis wir draußen waren. und wirklich laufen wollte er auch nicht. nun muss der lord wohl oder übel zum tierarzt, damit er was gegen die schmerzen bekommt. und frauchen ist irgendwie auch traurig wegen dem lord.

Ich glaube alt werden ist etwas doofes.

nachdenkende und traurige grüße,

 mephisto

«zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16  vor»
 
Accessible and Valid XHTML 1.0 Strict and CSS
Powered by LifeType - Design by BalearWeb