This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Nichten

Karina | 30. Dezember, 2011 10:50

Ich bin mit 3 wundervollen Nichten gesegnet und manchmal darf ich die ein oder andere auch knipsen Cool:

Ich bin stolz auf sie!

Karina

Kein Vergnügen

Karina | 29. Dezember, 2011 18:48

Es ist wahrlich kein Vergnügen 600 km mit einer fetten Erkältung zu fahren Frown, andererseits hält es einen gut wach, wenn man nahezu ununterbrochen husten muss Tongue out.

Ich HASSE Husten!!!

Karina

Stress

Karina | 28. Dezember, 2011 01:14

How to handle stress like a dog:

if you can't eat it or play with it,

then pee on it and and walk away!

Gefunden bei Facebook

Fröhliche Weihnachten

Karina | 24. Dezember, 2011 14:28

wünschen wir euch allen!!!

Karina und Hoshi

Heute

Karina | 24. Dezember, 2011 10:34

 

 

 

Noch 1 Tag

Karina | 23. Dezember, 2011 21:33

 

 

 

 

Noch 2 Tage ...

Karina | 22. Dezember, 2011 21:32

 

 

 

Gen Norden

Karina | 22. Dezember, 2011 09:30

So langsam wird es Zeit, dass wir uns Richtung Norden aufmachen ...

Karina

Rächtschraibunk

Karina | 21. Dezember, 2011 23:55

Nur mal ein kleiner Auszug dessen, was 16-jährige Realschüler kurz vor ihrem Realschulabschluss heute so auf ihre Anamnesebögen geschrieben haben:

- Pile (sogar mehrfach)

- Simtrom (gemeint war Syndrom)

- Skuriose (da hab ich echt überlegen müssen und ja, es war Skoliose gemeint)

Und diese sind immerhin "so gut", dass sie einen der raren Topausbildungsplätze in Dresden bekommen haben, Quote ist für die Plätze ca. 20:1

Ich möchte nicht wissen, was die 95% abgelehnten Bewerber so geschrieben hätten ... Tongue out

Karina

Arbeitsplätze

Karina | 19. Dezember, 2011 20:54

Manchmal, so wie letzten Donnerstag, habe ich einen der schönsten Arbeitsplätze Deutschlands!

Nämlich Schloss Pillnitz mit den wunderschönen Wandmalereien:

 

 

 

 

 

 

 

Ich liebe dieses Schloss:

Und extra für mich kam dann auch die Sonne raus:

 

 

Perspektiven wie sie Normalsterbliche nicht haben Cool:

 

Einfach nur schön:

Karina

Nicht zu öffnen!

Karina | 18. Dezember, 2011 23:22

Wem auch immer von euch es in den nächsten Tagen passieren sollte, dass er einen gewissen Gegenstand in den Händen hält, auf dem u.a. mein Name steht, so lasset euch gesagt sein, dass es strikt verboten ist, diesen Gegenstand vor Heiligabend näher zu untersuchen, gar zu sezieren!!! Cool

Karina

Beinahe 141

Karina | 17. Dezember, 2011 11:04

So, die amtlichen Zahlen für 2011 sind raus, Dresden ist weiterhin die Hauptstadt der Autoknacker Tongue out. In diesem Jahr wurden bereits 140 Skoda Octavias gestohlen und beinahe wären es ja 141 geworden Tongue out.  An manchen Wochenenden werden hier 10 Autos geklaut, für dieses Jahr sind es bisher 1081, von gut organisierten Banden aus Osteuropa. Ich besitze jetzt ein Lenkradkralle aus Titan, ein Geschenk von meiner Autowerkstatt, weil die Reparatur insgesamt 11 Tage dauerte. Nicht, dass diese nicht zu knacken wäre, aber es kostet mehr Zeit und diese Banden wollen möglichst schnell Autos klauen. DEN Stundensatz möchte ich auch mal haben Tongue out.

Karina

 

A home

Karina | 15. Dezember, 2011 17:54

"A home without a dog is just a house"

Gefunden bei Facebook 

Mal ne Frage

Karina | 13. Dezember, 2011 22:22

Ein kleines Plastikröhrchen mit einer kleinen Schaufel im Deckel in einem kleinen durchsichtigen Plastiktütchen zum Schutz wurde dem Patienten mit der Bitte um eine Stuhlprobe mit nach Hause gegeben.

Wenige Tage später wurde der Umschlag mit seiner Stuhlprobe aus dem Briefkasten geholt.

Frage: wie schafft es ein erwachsener Mann in dieses kleine Plastiktütchen zu scheissen und warum hat er das Plastikröhrchen vollgepinkelt???

Immerhin hat er das Tütchen mit seiner Scheisse drin platt gehauen, damit es durch den Briefkastenschlitz passt.....

 

Mitleidige Grüsse an alle Arzthelferinnen, Krankenschwestern und MTAs dieser Welt Tongue out

Karina

Sexismus

Karina | 11. Dezember, 2011 18:44

Seit über hundert Jahren kämpfen Frauen für ihre Emanzipation und haben ihr Ziel noch lange nicht erreicht, sicherlich auch wegen der Verräterinnen in ihren eigenen Reihen:

 

Nein ich finde das nicht lustig, sondern ärgere mich jedes Mal, wenn ich an diesen Autos vorbei gehe!

Gibt es irgendwo für Sexisten die silberne Zitrone oder ähnliche Auszeichnungen? Mir wäre es wirklich peinlich, in solchen Autos zu Patienten zu fahren ...

Karina

Hoshi am See

Karina | 09. Dezember, 2011 21:26

Einfach nur Hoshi:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karina

Manche Dinge

Karina | 07. Dezember, 2011 21:54

Manche Dinge ändern sich nie und das ist gut so:

 

 

Cool

Karina

Schwanensee

Karina | 07. Dezember, 2011 21:16

Am Wochenende waren wir wieder mal am See, am Schwanensee Cool. Einfach nur folgende Bilder geniessen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karina

Der Dresdner Radfahrer

Karina | 06. Dezember, 2011 20:55

Da Radfahrer die natürlichen Feinde des Hundehalters sind, nehme ich mit grossem Vergnügen zur Kenntnis, dass die Dresdner Radfahrer im Moment mit allen Mitteln versuchen, sich selbst auszurotten.

Damit meine ich nicht die radfahrende Dumpfbacke, die am Sonntag nachmittag bei Rot eine vierspurige starkbefahrene Hauptstrasse überqueren wollte und sich plötzlich verdutzt auf dem Boden zwischen meinem Auto und einem anderen befand, sondern die ganz gewöhnlichen Dresdner Radfahrer.

Im Zuge der Brückensanierung wurde kürzlich neben der Albertbrücke eine Behelfsbrücke für Radfahrer und Fussgänger gebaut, sie besteht aus soliden Holzbohlen. Dass eine Brücke über einen Fluss im  Winter dazu neigt, eine gewisse morgentliche Rauhreifglätte anzunehmen ist nicht unwahrscheinlich.

Und so geschah es wie es geschehen musste: jeden Morgen und auch tagsüber fliegen sämtliche Radfahrer auf dieser Behelfsbrücke auf die Fresse.

Seit Wochen ist diese tückische Glätte bekannt, seit Wochen steht es jeden Tag gross in der Zeitung, seit Wochen gehen die Beschwerden beim ADFC ein, seit Wochen sehen die Radfahrer, wie dort 4-5 Leute vor ihnen auf die Schnauze fallen und TROTZDEM kommt keiner, wirklich keiner auf die Idee, mal abzusteigen und sein Rad zu schieben!!!

Denn als Radfahrer hat man mit dem Kauf eines Rades die lebenslange Erlaubnis IMMER und ÜBERALL mit seinem Rad ohne Rücksicht fahren zu dürfen! Und wenn man wegen Eisglätte auf die Fresse fliegt haben andere die Schuld, nicht die eigene radfahrertypische Borniertheit.

Denn wie dämlich muss man sein, um über wegen Glätte unüberwindliche Brücken zu radeln in der Gewissheit, so wie alle anderen auf die Schnauze zu fliegen? Sie sehen die Leute direkt vor sich wegrutschen und hinfliegen und steigen trotzdem nicht ab? Obwohl mittlerweile sogar Warnschilder aufgestellt wurden? Kann man moderne Räder nicht mehr schieben? Oder ist Radschieben verboten worden?

Ich hoffe sehr, dass der Dresdner Radfahrer sich wegen seiner Borniertheit und Dummheit bald selbst ausgerottet hat!

Karina

Der Barry

Karina | 03. Dezember, 2011 22:50

Heute haben wir den Barry mal im Hellen getroffen, sonst treffen wir ihn immer nur abends im Dunkeln:

Er ist der Sohn von der Anna und Frauchen kennt ihn vom Welpen an, seit über 10 Jahren Cool. Man sieht ihn nie ohne seinen Ball und ich hab sehr schnell gelernt, dass es seiner ist:

Aber er bleibt freundlich und souverän dabei:

 

 

 

So langsam wird er grau um die Schnute:

 

Und ein wunderbares Lächeln hat er, sagt Frauchen

 

Was wir heute sonst noch erlebt haben erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles