This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Winzig

Karina | 30. Oktober, 2010 23:08

Tja, ich habs ja schon immer gesagt, Frauchen ist echt zu winzig klein Cool. Sie behauptet ja immer, dass sie 1,64 cm klein gross wäre, aber böse schwesterliche Zungen behaupten ja, dass es mindestens 2 cm weniger wären. Warum ich das erzähl? Also gestern hat Frauchen endlich mal das Klo neu gestrichen, was schon länger geplant war. Sie hatte ja noch Farbe vom Flur übrig und auch noch weisse Farbe und hat es einfach zusammengekippt. Das neue Motto des Klos ist karibisch:

Das Fischmobile wurde gegen das Papageienmobile ausgetauscht:

Nicht mehr das jüngste, denn Frauchen hat es bereits 1994 von einem wunderschönen Urlaub auf Barbados mitgebracht:

Aber obwohl sie nicht besonders karibisch ist bleibt die Briard-Uhr natürlich trotzdem im Klo hängen:

Nach und nach wird noch einiges an Karibik dazu kommen.

Tja und dann hat Frauchen sich heute überlegt, noch ein bisschen weisse Farbe kaufen und abermals die Farbe etwas aufzuhellen um das Bad neu zu streichen. Denkste! Das Bad ist genauso hoch wie der Flur, aber die Hälfte des Raums wird von der Badewanne eingenommen. Und trotz Leiter braucht Frauchen gar nicht dran zu denken, dass sie hinten die Ecke erreicht oder gar die Lüftungsanlage abkleben kann Frown. Und die Leiter in die Wanne zu stellen wäre ein suizidaler Plan.

Und nur die Hälfte des Bades zu streichen wäre doof Tongue out. Also müssen wir nun warten bis wir mal willigen Besuch bekommen, der ca. 2 m hoch ist und 1,5 m lange Arme hat Cool, am besten ein Orang Utan Innocent. Bisschen kleiner ginge es wohl auch Smile.

Zeigen wir nun ein bisschen Neues aus dem Flur. Immer mehr Kupferteller:

Auch karibisch, wird wohl aber nicht ins Klo wandern:

Die 2. Pfauenecke:

Über der Garderobe:

Auch ohne neu gestrichenes Bad machen wir es uns erstmal gemütlich:

Und wie gefällt es euch?

Euer Hoshi, dieses Mal nicht mit Farbe bekleckert

Als ich jünger war

Karina | 28. Oktober, 2010 23:39

"Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen. Tanten und großmütterliche Bekannte kamen zu mir, pieksten mich in die Seite, lachten und sagten:"Du bist der Nächste." Sie haben mit dem Scheiss aufgehört als ich anfing, auf Beerdigungen das gleiche zu machen...."

Chaot

Karina | 28. Oktober, 2010 12:12

Ich liebe es, Frauchen beim Päckchenauspacken zu helfen Cool:

Anstatt dankbar zu sein, dass sie den Karton nicht mehr zerkleinern muss Tongue out, sagt sie, ich wäre ein echter Chaot. Tongue out

Versteh einer die Menschen Cool

Euer Hoshi

Schwester

Karina | 27. Oktober, 2010 22:16

 

Und siehe da, wenn ich mit meiner Schwester davon rede, so erfahre ich, was ich durch ein vielleicht stundenlanges Brüten nicht herausgebracht haben würde.

Heinrich von Kleist

 

Mir tun alle Menschen entsetzlich leid, die keine Schwester haben, denn es gibt kaum etwas Schöneres.

Karina

Dann geh ich wieder

Karina | 25. Oktober, 2010 08:28

Es geht nichts über einen typisch übellaunigen unfreundlichen Sachsen am frühen Montagmorgen Tongue out. Seit Tagen war der Abfluss aus der Küche dicht, irgendwo weit weg in der Wand und endlich kam der langersehnte Klempner, ich hasse es, ohne funktionierenden Geschirrspüler zu sein!

Hoshi sass im Flur ab als es klingelte und ich die Wohnungstür öffnete. Ein Kerl wie ein breiter Baum, aber laut polternd: "Dann geh ich wieder, wenn Sie den Hund nicht einsperren" Ich hab Hoshi also ins Wohnzimmer gesperrt, der Klempner begab sich in die Küche, Hoshi kam wieder raus, weil ich die Tür nicht richtig zugemacht hatte: "Dann geh ich wieder"

Ich lebe seit 12 Jahren in Sachsen und habe schnell gelernt, dass man verliert, wenn man nicht in gleicher Art und Weise antwortet Cool. Bloss kein Wessigezicke Tongue out, sondern im gleichen Tonfall und gleicher Lautstärke: "Dann schicken Sie doch einen Kollegen, wenn Sie Angst vor Hunden haben" und sperrte Hoshi ausbruchssicher weg, was er nicht ohne kurzen Protest hinnahm.

Natürlich kann ich meinen nichtsächsischen Akzent nicht verbergen, also kam: " Sie sind nicht aus Sachsen, wohl von drüben?", was ich bejahte.

"Und wie gefällts Ihnen hier in Sachsen?"  "Gut, ich lebe schon seit über 12 Jahren hier" Damit war das Eis gebrochen und 30 min später war der Abfluss wieder frei und ich 114 EUR ärmer, ein Stundenlohn, von dem unsereins nur träumen kann Tongue out. Hundehaare, klar, was sonst sollte einen Abfluss dermassen dichtsetzen.

Karina

Ich werde Onkel

Karina | 18. Oktober, 2010 20:28

Ich wollte euch nur sagen, dass ich Mitte Dezember Onkel werde, meine Schwester Bayla bekommt dann ihre Babies, wenn alles gut verläuft Cool. Kaum zu glauben Innocent. Also, falls jemand scharf auf einen Neffen oder eine Nichte von mir ist ... Cool

Euer Hoshi, findet sich noch gar nicht erwachsen genug um Onkel zu sein ....

Still ruhet 4

Karina | 17. Oktober, 2010 21:16

Die Schwäne haben mich um den ganzen See verfolgt:

und Frauchen hat weiter die Wasserskifahrer geknipst:

Die Schwäne hatten es voll auf mich abgesehen:

Aber schön anzusehen sind sie doch:

 

 

 

 

Hässliche Entlein Cool:

 

Die beiden Mädels hatten echt viel Spass:

Und wieder kam die Schwanenbande an um mich zu verkloppen:

Ob sie es geschafft haben erzähl ich euch noch.

Euer Hoshi

Wir gratulieren

Karina | 15. Oktober, 2010 22:09

Wir gratulieren meiner Halbschwester Jolle zu einem weiteren Riesenerfolg! Heute wurde sie auf der grössten deutschen Hundeausstellung in Dortmund, der Bundessieger Zuchtschau wieder einmal die beste, die schönste Hündin der Rasse Briard, sie wurde Best of Breed! Ich glaube, es gibt mittlerweile keinen Titel mehr, den sie noch nicht gewonnen hat Cool. Vielleicht wird sie sogar Bundessiegerin, wir drücken die Daumen!

Euer Hoshi, furchtbar stolz auf seine bildschöne Schwester

Unser Päckchen!

Karina | 14. Oktober, 2010 16:59

Ohje, Frauchen ist manchmal eine furchtbare Schusseltante Embarassed! Jedenfalls hat sie in den letzten Tagen ungefähr drundert Auktionen bei Ebay gewonnen, möchte gerne mal wissen, wo sie mit dem ganzen Zeug eigentlich hin will, und zeitgleich ist uns ein ganz besonderes Päckchen angekündigt worden, auf das wir uns schon super gefreut haben!

In den letzten Tagen klingeln ständig alle Nachbarn bei uns, weil sie Päckchen für uns entgegen genommen haben, der Briefkasten quillt täglich über und es war eine Benachrichtigungskarte da, dass in der Postfiliale auch ein Päckchen für uns ist. Die Schusseltante Frauchen dachte sich nun, da landen sicher noch mehr bei der Post, also sammeln wir ein bisschen Tongue out. Und bei all den Nachbarspäckchen war sie enttäuscht, dass das angekündigte besondere Päckchen nicht dabei war.

Und dann fiel ihr endlich nach Tagen ein, dass dieses Päckchen sicherlich das auf der Post ist Embarassed. Heute hat sie es dann endlich abgeholt, eine Unverschämtheit, mich so lange auf mein Päckchen warten zu lassen!

Hier ist es:

Von meinem Kumpel Emil:

Erstaunlich, irgendjemand muss ihm verraten haben, dass Frauchen diese Badezusätze liebt! Und diese beide Sorten kannte sie noch gar nicht und ich weiss jetzt schon, dass sie morgen wieder den halben Tag in der Badewann liegen wird, ohne mich:

Schaut mal, was für mich Supertolles drin war! Ein Reifen!

Reifen sind neben Handschuhen meine 2. grosse Leidenschaft Cool. Und ein paar Leckerlis waren auch noch dabei:

Erstmal alles begutachten:

Ahja, das ist also der Emil:

Ich hab mir natürlich sofort den Reifen geschnappt:

und ihn freudestrahlend zu meiner Spielwiese geschleppt:

Und dort hab ich den Reifen bespasst und mit ihm rumgetobt:

 

Lieber Emil, liebe Birgit, wir danken euch riesig auf herzlichste für diese supertolle Überraschung!

Euer Hoshi + Frauchen

PS: Die Leckerlis hab ich dann später gegessen

Unter Wasser

Karina | 11. Oktober, 2010 20:42

So, heute hatte Frauchen endlich mal die Knipse mit als wir beim Atanas waren, um euch mal zu zeigen wie das da so aussieht. Sie hat Fotos und Videos gemacht.

Auf dem Unterwasserlaufband:

 Und das ist mein Physiotherapeut, der Atanas:

Ein strammer Marsch:

Und vorne gibts immer Leckerlis:

Und hier die Videos dazu:

Unter Wasser 1

Unter Wasser 2

Unter Wasser 3

Unter Wasser 4

So sieht es aus Frauchens Perspektive aus:

Unter Wasser 5

Hinterher werde ich vom Atanas ordentlich abgerubbelt, das liebe ich besonders:

Was für ein Spass:

Bissl schütteln:

Popo wird auch troccken gemacht:

Und dann geht es auf die Liege unters Rotlicht und das ist die Matrixtherapie:

Video Matrix

Und zum Schluss kaspern wir beiden besonders doll rum Cool:

Belohnungsspiel 1

Belohnungsspiel 2

Sogenannte Entspannung Cool:

Und jetzt wisst ihr, warum ich so wahnsinnig gerne zum Atanas gehe Smile.

Euer Hoshi

Bitte nicht

Karina | 10. Oktober, 2010 22:25

Bitte nicht um eine leichte Bürde - bitte um einen starken Rücken.

Franklin D. Roosevelt

 

Mein Lieber, wir drücken dir für deine morgige Rücken-OP alle alle Daumen und dass alles wieder gut wird!!! Wir denken an dich! Auf das du wieder mal so wunderbar Fussball mit Hoshi spielen kannst!

 

Eröffnung

Karina | 10. Oktober, 2010 20:33

Soeben wurde feierlich die diesjährige Hühnersuppensaison (natürlich mit viel, wirklich viel Rosenkohl drin) eröffnet! Und das ist auch gut so! Im Fernsehen läuft der Tatort mit meinem Lieblingsteam (liebe Grüsse an meine Nichte, die in der Münsteraner Gerichtsmedizin promoviert) und ein schwarzer tasmanischer Teufel Briard liegt tiefschlafend in Wohlfühlstellung neben mir. Was braucht der Mensch mehr zum Glücklichsein? Cool

Karina, sich sehr auf die lieben Besucher freuend, die dieses Jahr noch vorbeikommen werden ...

Still ruhet 3

Karina | 10. Oktober, 2010 15:48

So, Jungs, passt gut auf, jetzt zeig ich euch mal, wie man richtig mit Mädels umgeht Cool:

Meiner Innocent:

 

 

Ok, ich bin ja nicht so:

 

Echt nicht Embarassed:

Musste mich erstmal erfrischen:

Ausserdem interessiert mich der Ball gar nicht, soll sie ihn doch behalten:

 

Wir gingen weiter und begegneten einer grossen Schwanenfamilie, Eltern mit 7 Jungen:

So jung und schon so keck:

Frauchen sagt immer, die schönsten Schwanenfotos kann man machen, wenn man einen Hund dabei hat Cool und dass jedes Revierverhalten eines Herdenschutzhundes oder Rottweilers ein Dreck gegen das eines Schwans ist:

 

 

Wie es weiterging erzähl ich euch später.

Euer Hoshi

Still ruhet 2

Karina | 09. Oktober, 2010 23:51

Immer wieder Wasserskifahrer:

Und ich hab wieder Wassertreten gemacht:

 

Ein Briardsuchbild:

Habt ihr mich entdeckt? Cool

Wir sind weiter um den See gegangen:

Sogar der See ist über seine Ufer getreten, war der viele Regen neulich:

 Was kommt da denn Hübsches um die Ecke?

Zwei so hübsche Mädels:

Und so einen hübschen Ball haben sie mitgebracht:

Öhm:

Schnell weg:

Warum mich Frauchen immer als Kleinkriminellen bezeichnet weiss ich auch nicht Innocent:

So ein schicker Ball:

 Wie ihr seht geht es mir richtig gut:

Wie das ausging erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

 

Still ruhet 1

Karina | 09. Oktober, 2010 18:36

Still ruhet der See:

Denkste, heute war ganz viel los, kein Wunder bei über 20° und strahlend blauem Himmel. Aber es sieht schon sehr herbstlich aus:

Bei so einem goldenen Wetter mag Frauchen den Herbst sehr:

 

 

 

So idyllisch es mal wieder aussieht, es waren Unmengen Menschen unterwegs, hinter jedem 2. Gebüsch lagen Sonnenanbeter alte nackte Männer, an den Ufern sassen Angler, Kinder kreischten durch die Gegend, aber wir haben trotzdem einige ruhige Ecken für uns gefunden:

 

 

Ich lauf gerne mal durchs Bild:

Schön oder?

Die Wasserskifahrer waren auch wieder sehr aktiv, Frauchen hat die stundenlang geknipst:

Leider waren seine spektakulären Stunts immer etwas weit weg:

Plumps:

 

 

Ich hab mich auch vergnügt:

Später mehr!

Euer Hoshi

 

Quod licet

Karina | 09. Oktober, 2010 02:57

Quod licet bovi,

non licet Iovi

(sic!)

Sonderbar

Karina | 03. Oktober, 2010 23:03

 

Sonderbar, dass es den Wölfen immer wieder gelingt, die Welt von der Gefährlichkeit der Schafe zu überzeugen.

Austin O'Malley

Unser Wochenende

Karina | 02. Oktober, 2010 23:40

Vorab schon mal einige wenige Fotos von unserem tollen Wochenende. Nun ratet mal schön, was wir so machen Cool

 

 

 

Morgen die Auflösung Innocent.

Euer Hoshi

Sleeping beauty - der Rest 1

Karina | 01. Oktober, 2010 22:04

Und noch mehr Schlafbilder von mir. Die letzten Minuten in meinem alten Zuhause, bevor ich zu Frauchen umgezogen bin:

Der erste Schlaf in meinem neuen Zuhause:

Ganz luxuriös mit seidenem Kopfkissen, halt der Briard von Welt:

Ich nehme gerne ein wenig Spielzeug mit ins Bett:

Der erste Schlaf wieder im Arbeitszimmer, als ich im Sommer so furchtbar krank war:

Meine Lieblingsschlafposition:

So schlaf ich auch gerne:

Ein Schläfchen zusammen mit meiner Mama und meiner Züchtermama:

Wir suchen noch mehr raus Cool.

Euer Hoshi

Sleeping beauty

Karina | 01. Oktober, 2010 21:18

Oder heisst das neue Projekt bei Sally doch eher sleeping devil? Cool

Das ist Frauchens Lieblingsschlafbild von mir, ich darf das erste Mal Merlins Rute als Kopfkissen benutzen:

Wir zeigen euch aber noch mehr :-)

Euer Hoshi

 

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles