This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Projekt 52/09 Thema "Auf dem Kopf"

Karina | 31. März, 2009 13:05

Das aktuelle Thema lautet also "Auf dem Kopf" und das nehme ich mal ganz wörtlich Cool:

 

 

Swinging London ...

Karina

20. Dresdner Hundetreff 5

Karina | 30. März, 2009 23:45

Und weiter! Der Gino ist irgendwie komisch:

Forderte mich zum Spielen auf und wenn ich darauf einging, gab er mir eins auf die Mütze:

Hallo Emilia:

Joy sah man ihre Erdarbeiten gar nicht an:

Kimba sieht aus wie eine Matrone:

Findet ihr nicht auch?

Dann wollte ich mit Ares spielen:

Ares wollte aber leider nicht:

Ares spielt nur mit Mädchen, Weichei Cool:

Da hab ich lieber hier mitgemacht:

War nämlich mehr los:

Siska hat auch mitgemacht:

Und Benny sah noch immer schick aus:

Die beiden waren unzertrennlich:

Und die beiden haben ihr Frauchen angehimmelt:

Später mehr!

Euer Hoshi

20. Dresdner Hundetreff 4

Karina | 30. März, 2009 14:27

Es geht weiter! Den Moment, als ich der Länge nach in der Schlammpfütze lag, hat Frauchen leider verpasst:

Und jetzt ein paar Porträts von Akira, eine Rhodesian Ridgeback Hünden:

Hübsches Mädel oder? Und die Sina war auch da:

Wer so brav sitzt:

bekommt natürlich eine Belohnung:

Und endlich gings zur Elbe:

Auch die kleine Podhalanerin traute sich schon rein:

Die Wasserprobe fürs neue Halsband:

die natürlich unbeschadet überstanden wurde:

Joy suchte inzwischen eine Abkürzung nach Australien, wo es wärmer ist:

fand aber leider keine:

Lucy ist das Wetter egal, Hauptsache viel Nass:

Später mehr!

Euer Hoshi

20. Dresdner Hundetreff 3

Karina | 29. März, 2009 18:40

Diese Konferenz war dann beendet:

Klein, aber oho Cool:

Moriko hats überlebt Cool:

Retriever unter sich:

Gehetzte Kimba:

Diese HasenKimbajagd zeigen wir euch mal ungekürzt, weil sie ganz spannend ist:

Später mehr!

Euer Hoshi

20. Dresdner Hundetreff 2

Karina | 28. März, 2009 23:07

So, es geht weiter! Kimba trug heute eines ihrer neuen Halsbänder:

Superschick oder?

Ich hab dann mit Emilia getobt:

Sehr sportlich:

Leider fällt sie immer so schnell um:

Weiss auch nicht warum Innocent:

Moriko machte auch mit:

Und dann kam Troy:

Er spielt gerne den Hasen Cool:

Typisch:

Typisch Hundenanny:

Benny war heute auch sehr schick:

Spiel nicht mit den Schmuddelkindern ...

Nun etwas sehr, sehr Trauriges! Wenn ihr genau hinschaut, seht ihr, dass die arme, arme Anka die ganze Zeit an der Leine bleiben musste:

Sie war völlig durch den Wind, da sie nicht spielen und rumtoben durfte und tat allen sehr leid. Zu der abstrusen Begründung ihres "Herrchens" sagen wir lieber nichts, da kann sich der gemeigte Leser selber seine Meinung bilden, nur soviel dazu: irgendwelche Animositäten auf den Rücken des Hundes auszutragen, den man angeblich liebt, ist unendlich schäbig! Um es mal milde auszudrücken ...

Und ansonsten empfehlen wir eine Hundehaftpflicht, immer noch besser als den Hund durch ungerechtfertigten Leinenzwang in einer Gruppe spielender Hunde zu quälen.

Das ist übrigens Ziska (Siska?), eine mal zickige mal nette Labrador-Jack-Russellmixhündin:

Blonde unter sich:

Später mehr!

Euer Hoshi *das Modepüppchen, der niemals wie ein halbersoffenes schlammiges Stachelschwein aussieht und sich niemals der Länge nach in Schlammpfützen rumsuhlt*

20. Dresdner Hundetreff 1

Karina | 28. März, 2009 19:30

Zu unserem Jubiläum des 20. Besuchs vom Hundetreff hätte das Wetter ruhig etwas freundlicher sein können! Auch für den Welpen, der heute das 1. Mal dabei war:

Sie heisst Holly, ist 5 Monate alt und ein Herdenschutzhund. Rubin musste sie gleich abchecken:

Dieser Goldie war auch neu:

Aber seinen Namen haben wir vergessen:

Seinen auch:

Gino kannte ich auch noch nicht:

Nochmal die Welpin:

Joy war wieder schick in Schale:

Hat zusammen mit Ziska den Welpem untersucht:

Erst flüstert der Goldie der Bullmastiff Schweinereien ins Ohr:

dann wollte er welche machen Cool:

Schlammpfötchen:

Obwohl Nala schwarz ist, ist sie unglaublich fotogen:

Sie gehört zu Rubin:

Heute kam uns nur ein Dalmatiner entgegen:

Wie es weitergeht erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

 

19. Dresdner Hundetreff 8

Karina | 28. März, 2009 12:45

Es geht weiter! Wo ist was los?

Endlich kam Troy:

Der ist aber zu schnell für mich:

Hab ich mich halt mit Kimba amüsiert:

Yukon und Troy sind unzertrennlich:

Wieder das leidige Thema:

Anka hat sich auch kurz eingeschaltet:

Max, spielst du mit mir?

Pöh, dann eben nicht:

Wieder auf der Suche:

Sina und Moriko wollten mit mir auch nicht spielen:

Die blieben lieber für sich:

So mancher hat wirklich nicht den Sinn eines Hundetreffs verstanden:

Langweilig:

Mal gucken, wo was los ist:

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

19. Dresdner Hundetreff 7

Karina | 28. März, 2009 11:11

Immer auf der Suche nach Abenteuern:

Weisse Hunde unter sich:

Überall wurde gekuschelt:

und geknutscht:

Wie langweilig, ich brauche action:

und zwar volles Rohr:

Emilia ist ein richtiger Rennhund:

Mit ihm wollte ich noch immer nicht spielen:

Lieber mit netten Mädels Cool:

Macht mehr Spass:

Russisches Geheule:

Sieht gefährlicher aus als es war:

Die beiden mögen sich auch:

Später mehr!

Euer Hoshi

19. Dresdner Hundetreff 6

Karina | 28. März, 2009 09:20

Auch diesen Sonnabend gab es wieder wildes Rodeo:

und wildes Gewusel:

Seinen Namen kennen wir nicht:

So mancher Hund hat sein eigenes Winkelement dabei:

Manchmal passt die Zunge doch rein:

Und es waren etliche Drachen anwesend:

Dieser junge Viszla hat mir ständig Spielangebote gemacht:

Zu Frauchens Erstaunen bin ich nicht einmal darauf eingegangen:

Der Paly war auch dabei, so ein lieber lebenslustiger Hund, der leider kaum toben darf:

Joy ist ein lustiges Mädel:

Was ist hier los?

Lieber schnell weg:

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

19. Dresdner Hundetreff 5

Karina | 27. März, 2009 17:56

Endlich gehts weiter! Damit ihr noch mal den Grössenvergleich seht und ja, Joschi ist ein normal grosser Erdöl Airedale Terrier:

Ich hab zwischendurch mit dem Eichhörnchen getanzt:

und dann mit der Kimba getobt:

Hat echt Spass gemacht:

Wieder ein Weimaraner, aber weder Battel, noch Ares, da muss auf den Elbwiesen irgendwo ein Nest sein Cool:

Irgendwie sehen die alle gleich aus Cool:

Das nennt man Fersengeld geben:

Fröhliches Spiel, leider ohne mich:

So sehen glückliche Hunde aus:

Arme Emilia:

Und als Emilia sich ergeben hat:

sind Raya und ich ihr zu Hilfe geeilt, oder so Tongue out:

Allgemeine Erfríschung:

Und das ist Lilli, sehr klein, sehr schüchtern:

Später mehr!

Euer Hoshi

Herzlich Willkommen kleiner Brus!

Karina | 27. März, 2009 17:11

Lieber Brus, wir heissen dich herzlich willkommen in deiner neuen Welt!

Hallo,

ich heiße Brus. Habe eine lange Reise aus Spanien hinter mir.
Ab heute mische ich meine neue Familie auf.


 
Ich weiß zwar nicht genau, welcher Rasse man mich zuordnen soll. Aber das ist ja auch egal. Ich bin auch so ein ganz lieber toller Hund.
(Man sagt, ich bin ein Pekinesenmix, ich glaube eher ich bin ein Mopsinesentibetspaniel).

 


Ich folge meinen Menschen auf dem Fuße, will sie natürlich nicht verlieren. Aber es ist schon ganz okay hier. Sie scheinen ganz lieb zu sein.
 
Liebe Grüße
Brus
 
P.S. Mit anderen Hunden komme ich gut aus. Hoshi kann uns also gern besuchen Smile

 

Kleiner Brus, wir freuen uns riesig für dich und deine neue Familie und sind schon sehr gespannt darauf, dich kennenzulernen! Alles Gute für deinen neuen Job, die Trauer um Tappsi ein wenig zu mildern, du wirst es sicherlich schaffen, wir wissen das!

Achja, Brus ist 5,5 Jahre alt, stammt aus einer spanischen Tötungsstation und ist vor 2 Wochen nach Deutschland gerettet worden.

Karina und Hoshi *Hauptsache, er spielt mit mir*

 

Lucky Amadeus

Karina | 26. März, 2009 21:49

So, nun zeig ich euch meine neue Katze:

Sehr praktisch ist der lange Henkel Schwanz:

Sie kann auch fliegen Cool und sie quietscht nicht nur beim Rauftreten oder Raufbeissen, sondern auch noch sehr lange beim Loslassen:

Ein wirklich formschönes und praktisches Spielzeug Innocent.

Euer Hoshi

Auch neu verpackt! 2

Karina | 25. März, 2009 23:21

So, jetzt zeig ich euch, welche mir gehören! Lava gelb mit rotem Gurtband und sonnengelbem Leder:

Ranke blau mit schwarzem Gurtband und türkisem Leder:

Hier noch mal beide, natürlich mit Klickverschluss und beide Borten glitzern ein wenig:

Und natürlich hab ich in Ranke blau auch die passende Leine dazu:

Noch mal das gelbe Halsband an mir:

und das türkise:

Und? Seid ihr ordentlich neidisch geworden???

Die Halsbänder sind traumhaft schön, von wirklich guter Qualität, sehr weiches Leder, sehr sauber genäht und tja, Frauchen hat festgestellt, dass ich natürlich auch noch eine gelbe Leine brauche und ein rotes Halsband und ein orangenes und ein hellgrünes ...

Was glaubt Frauchen eigentlich, wieviel Halsbänder ich auf einmal tragen kann? Cool

Beosnders loben müssen wir noch den erstklassigen Service mit erstklassiger Beratung bei Amarok! Wenn ihr also auch ein besonders schönes Halsband tragen wollt, was sonst keiner trägt: wir können diese Halsbänder, es gibt auch Geschirre und Leinen, uneingeschrämkt empfehlen!

Euer Hoshi und begeistertes Frauchen

Auch neu verpackt! 1

Karina | 25. März, 2009 18:02

Das ist wie Weihnachten! Voller Neid auf Emil wollte ich auch solche superschicken Halsbänder haben! Und zwar von Amarok, die traumhaft schöne Halsbänder herstellen. Frauchen hatte sich endlich entschieden, die Mandy auch und so wurden 10 Halsbänder und 1 Leine bestellt. So sah unsere fertige Bestellung vor dem Verpacken aus:

Und heute kam endlich das langersehnte Paket an:

Ich verrate euch schon mal, sie sind noch schöner als gedacht! Und welche für mich sind und wie sie an mir aussehen, erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

Jollepolle aus dem Sauerland auf den Crufts 2009

Karina | 24. März, 2009 23:43

Ausschlaggebend für die ganze Aktion war die Ausstellung in Luxemburg 2008, wo Jolle die Qualifikation erlangte. Denn ohne Quali oder bestimmte Titel kann man nicht teilnehmen.
In den darauf folgenden Monaten erfolgte dann die Tollwut-Titerbestimmung, Registrierung beim Kennel Club (man benötigt eine ATC Number, um in GB auf Ausstellungen zu melden) und die Überlegung, wie kommen wir rüber, wer fährt mit, wer führt Jolle vor,...

Am 6.März ging's morgens zum TA für die letzten Untersuchungen (Gesundheitszeugnis, Wurmkur, Floh-/Zeckenbehandlung).
Da meine Vorführerin Linda von einer Grippe überfallen wurde, stand bis Samstag morgen noch nicht 100% fest, ob sie überhaupt mitfahren kann und dann kam die freudige SMS "Ich komme mit!!!". Puhhh,... Erleichterung auf meinen Schultern, denn ich musste nicht mehr in die Stadt zum Einkaufen!
Die ganzen Überlegungen in den Tagen vorab legte ich zur Seite, in Bezug auf Jolle nochmal baden, Regenmäntelchen besorgen, damit sie trocken in die Halle kommt,... es ist und bleibt Jolle aus dem Sauerland!

07.März 2009 Ankunft bei Karola & Birgit (die BESTEN Freunde & Kollegen, die man sich vorstellen kann!!!), Abfahrt zum Niederrhein, wo wir gegen 20 h Linda abholten. Gegen 23.30h kamen wir in Calais an, wo ich mit Jolle nochmal zum Veterinär-Check-In musste ... ALLES OK!!!
Ab Calais fuhren wir im Convoy mit Fam. Degeeter & Freunden, da sie letztes Jahr schon auf den Crufts waren.
Dann ging's auf den Zug und um ca. 1 h morgens kamen wir in Folkstone an und fuhren Richtung Birmingham. Dort angekommen wurde ein Stündchen geschlafen und dann ging's in die Hallen!

WOW - einfach riesig, gaaaanz viele Verkaufsstände, große Ringe zum Vorführen und jeder Hund bekam seine eigene Box zugewiesen, zum Glück passte Jolle's Faltbox dort hinein, somit hatte sie ihre Ruhe und war doch mittendrin.


Hmmmm, die Vorbereitungen der englischen Briards war schon ziemlich interessant, Kämmtische mit aufgestylten Briards, hier ein Düftchen und dort ein Spray .... hätte ich Jollepolle vorab doch noch Baden sollen?!?
NEIN - kurz before sie in den Ring kam, wurde sie wie immer gebürstet und auch Linda hatte sich in einen sehr schicken Hosenanzug geworfen und maschierte mit Jolle in den Ring.


Da ALLE im Ring noch am Bürsten waren, bekam Linda ebenfalls eine Bürste in die Hand und Jolle schaute etwas verdutzt, als Linda dann hier und da am Bürsteln war Smile


Mir wurde vorab schon gesagt, dass es verboten ist "Double-Handling" zu betreiben, also den Hund von ausserhalb zu rufen

 

aber mit 2 Personen im Ring zu stehen (einer hält den Hund während des Richtens, der andere übernimmt ihn zum Laufen) DAS war erlaubt ... tztztz Sachen gibt's!

Dann waren die Zwei dran

 ... Himmel, tausend mal erlebt und trotzdem Übelkeit, Magenbeschwerden,

 

...Linda & Jolle liefen durch den Ring und ich war einfach nur begeistert, ein traumhaftes Gangwerk Smile


Am Ende wurde dann platziert (es wurden keine Formwertnoten vergeben und nur Platz 1+2 bekamen einen Richterbericht).


Tja, und da stand Linda dann mit Jolle auf dem 1. Platz und der Richter meinte, sehr schöne Fellqualität und super Gangwerk!


Wie in Vendôme (franz. Selektion 2008) fing ich an zu jubeln, Tränen liefen und Umarmungen + Glückwünsche prasselten auf mich ein und ich wollte nur zu den BEIDEN!


Es ist für mich noch heute unfassbar und als es dann zur Gegenüberstellung kam, für die beste Hündin, war mir alles egal und als die Zwei dort auch das "Reserve Bitch Challenge Certificate" erlangten (mit anderen Worten 2. beste Hündin der Rasse) war ich am Ende!

Der beste Hund der Rasse wurde die tschechische Hündin "Kennedy Sa Nadina Sis" von Mrs. Stralkova und bester Rüde wurde "Avalon Frodo aux Pattes Velues" von Susanne Sander aus Deutschland!

Dann hatten wir noch gut 2 h Stunden zum Shoppen und bei den ganzen Ständen, teilweise mit viel Kitsch & Ramsch nahmen wir doch noch einige Pfundnoten mit nach Hause Cool

Montag 6.30 h kamen Jolle & ich dann wieder im Sauerland an und nach 3-4 h Schlaf ging's wieder in den normalen Alltagstrott Smile

Ich danke ALLEN, die uns die Daumen/Pfoten gedrückt haben!!!!!

Simone und Ajola de la Bohémienne noire

19. Dresdner Hundetreff 4

Karina | 24. März, 2009 17:09

Weiter gehts! Anka schmachtete wieder rum Innocent:

aber das Wasser missfiel ihr irgendwie:

Im Gegensatz zu Luke:

Lena spielte lieber mit Emilia:

Der sogenannte achtbeinige Hund:

Glaubt man vielleicht nicht, aber die beiden verstehen sich prima:

Diese Bullmastiffhündin war das 1. Mal dabei:

Andere Leute mögen es anders sehen, aber Frauchen fragt sich wirklich, wie sinnvoll es ist, einem Hund so eine kurze Schnauze zu züchten, dass die Zunge nur in eingerolltem Zustand ins Maul passt:

Den Maremma, der zufällig vorbei kam, musste ich auch begutachten:

Neugierige Zuschauer und wohin gucken sie?

Auf Eddie bei seinem Selbstmordversuch Cool:

Frauchen fand es auch nicht wirklich intelligent, dass Joschi und ich ausgerechnet vor Fafnirs Maul gerangelt haben. Glücklicherweise war Fafnir aber noch vom Pudel satt Cool:

Auch die kleinste Pfütze löscht den Durst:

Eine kleine Hundekonferenz:

Später mehr!

Euer Hoshi

Beim Tierdoktor

Karina | 23. März, 2009 20:32

Eben war Frauchen mit mir beim Tierdoktor um mich pieksen zu lassen, muss anscheinend einmal im Jahr sein (jedenfalls für 2 oder 3 Krankheiten). Heute war eine neue Tierdoktorin da, die kannte ich noch nicht, war aber sehr nett. Aber komische Sachen hat sie mit mir gemacht: hat mich überall angefasst, dafür hab ich sie erstmal herzhaft geküsst Cool, hat meine wunderschönen Zähne bewundert, mit so Dingern an meinem Brustkorb rumgefummelt, mir tief in die Augen geschaut und dann hat sie mir so ein Rohr in den Popo gesteckt, naja. War alles super in Ordnung. Und dann hat das ganz kurz vorn an meiner Schulter gepiekst, bin mir aber nicht ganz sicher, weil ich die Würstchenstücke essen musste, die Frauchen vor mir ausgestreut hat.

Und wisst ihr, was die dann mit mir gemacht hat? Sie hat mich mit einer Spritze in die Nase gepiekst! Das ist der neuste Schrei! Die Impfung für Zwingerhusten gibt es jetzt vorne ins Nasenloch. Tat gar nicht weh, war nur ein komisches Gefühl.

Und dann bin ich auf die Waage gegangen, ich wiege 35,2 kg, weniger als Frauchen gedacht hat.

Und obwohl ich schon gross bin, darf ich noch immer meine Vorderpfoten auf den Tresen stellen, alle Helferinnen waren supernett zu mir, haben mich geknuddelt und ich durfte alle anspringen und küssen und sie fanden mich total süss und superlieb!

Komisch war nur, dass Frauchen einen neuen Termin gemacht hat und von HD und ED und Röntgen und Narkose und Nüchtern und sowas redete. Was da wohl auf mich zukommt?

Weil ich jedenfalls superlieb war, hat Frauchen auf dem Rückweg noch beim Fressnapf angehalten, um einzukaufen. War ja gar nicht gewohnt, beim Tierdoktor so wenig zu bezahlen, also musste der grosse Schein auch noch weg Cool.

Die neue Spielzeugkollektion mit Geräusch-Plüschis wie Biber, Schwein und so ist zum Brüllen, aber Frauchen blieb standhaft Tongue out, weil ich schon viel zu viel Spielzeug hätte. Dann aber kam sie an lebensgrossen blauen Latexkatzen vorbei, gefüllt mit Watte, also schön schwer zum Rumschleudern und sehr laut quietschend mit einem ganz langen Schwanz und konnte nicht widerstehen!

Und jetzt gehört sie mir und ich bin vom Spielen damit schon völlig erschöpft! Wir wissen nur noch nicht genau, ob wir sie Amadeus oder Lucky taufen sollen, was meint ihr? Fotos folgen!

Euer Hoshi *muss jetzt schnell den Parmaschinkenknochen knacken*

Nachtrag zum Eignungstest

Karina | 23. März, 2009 11:24

Bei meinem Eignungstest gab es ja auch noch einige andere Momente, die ich euch zeigen möchte. Vorweg einen der Glückwunsche, die uns hinterher ereichten, von meiner Freundin Ina:

So, Züchtermama, ich will dich jetzt küssen:

Und das Ombelle-Frauchen hab ich auch genutscht:

Eine meiner grossen Leidenschaften ist es nämlich, Menschen zu küssen und egal, wie gross sie sind, ich komm immer ran Cool.  Ahja, hier bin ich richtig:

Und Züchtermamas Zopfgummi schnapp ich mir auch noch:

Ich schaff das:

Erstmal lesen, was da alles so steht:

Meine beiden Mamas Cool:

Meine Mama musste natürlich gleich vom Atli-Frauchen gecheckt werden:

und zwar ganz genau:

und sehr gründlich:

Hier noch mal meine Mama:

Euer Hoshi

19. Dresdner Hundetreff 3

Karina | 22. März, 2009 22:12

Weiter gehts! Der arme Yukon bekommt zu Hause wohl nicht genug Schlaf:

Ich hab wieder mit Emilia getobt:

Anka hat auch kurz mitgemischt:

Moriko war übrigens auch da:

Leider wollte sie nicht mir spielen:

Schon nach kurzer Strecke war jemand ganz schön lauffaul:

Im Hintergrund seht ihr übrigens die Baustelle der berüchtigten Waldschlösschenbrücke!  Menschen können furchtbar albern sein:

Kurzzeitig stieg der Elbpegel wieder an:

Kimba:

war nicht lange im Wasser:

Die Anka:

Und auch Nala kann sehr freundlich lächeln:

Später mehr!

Euer Hoshi

19. Dresdner Hundetreff 2

Karina | 21. März, 2009 23:49

Es geht weiter! Kimba ist wieder richtig wach:

Und dann bekam Joker sich mit einem Pointer (?) in die Wolle:

Ein typischer Kommentkampf:

Viel Getöse um nichts, Kerle halt Cool:

Während noch menschlicherseits gebrüllt wurde, löste es sich in Spiel auf:

Joker hat uns dann leider verlassen, weil er Besuch mitgebracht hatte, der sich doch recht befremdlich benahm.

Klein aber kess:

Und dann hat sich der Fafnir den Mephisto zur Brust genommen:

Man sieht deutlich, dass Fafnir überlegt, ob er den Pudel im Ganzen schlucken kann:

Seht ihr den Angstschweiss auf der Pudelstirn?

In seiner Haut hätte ich nicht stecken mögen:

Achja, der Pudel hats überlebt Cool. Erst spielte Lena mit Emilia:

dann ich mit Emilia:

und dann alle 3 miteinander:

Weil Emilia zu langsam war, musste ich sie mal kurz anschieben Cool:

So was nennt man faule Socke:

Morgen gehts weiter!

Euer Hoshi

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles