This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Briard in Not: Genie

Karina | 31. Juli, 2008 22:27

Ein supertolles schwarzes Briardmädel sucht dringendst ein neues Zuhause! Genie ist 10 Jahre alt, top erzogen, superlieb, jagt nicht, ist sehr verträglich, schmusig und einfach ein Traum! Frauchen hat lange überlegt, ob die Genie nicht bei uns einziehen kann, aber es ist noch zu früh Frown.

Fotos von Genie findet ihr Hier.

Das Frauchen von Genie hat vor kurzem ein Baby bekommen, das hochgradig allergisch auf sie reagiert und nun darf die arme Genie nicht mehr ins Haus. Frauchen hat mit Genies Frauchen hin und her gemailt Liebe Leser, es muss doch möglich sein, dass so ein Traumhund eine neues Zuhause findet? Hat keiner ein Plätzchen für sie? Sie kann durchaus auch zu einem anderen Hund und sie braucht nicht unbedingt einen Garten, wie es im Anzeigetext steht. Und wieso muss ich jetzt ans Banjo-Frauchen denken?

Euer Hoshi

Lieber Tako

Karina | 30. Juli, 2008 23:33

Lieber Tako,

wir hatten so viel Hoffnung als wir erfuhren, dass du wieder gerne isst und es gut verträgst! Es tut uns so weh, dass deine Blutwerte sich heute so dramatisch verschlechtert haben  Kämpfe, lieber Tako, kämpfe um dein Leben!

Euer Hoshi

Verfluchter Autodieb!

Karina | 30. Juli, 2008 22:54

Ihr glaubt nicht, was hier gestern und heute passiert ist! Gestern nachmittag hat das Frauchen von Yukon und Kimba, die den Gassiservice Dresden betreibt, ihr Auto mit 9 Hunden drin mitten in Dresden geparkt, um einen weiteren Hund abzuholen. und dann wurde ihr Auto mit den Hunden am hellichten Tag gestohlen, von so einem verfluchten Autodieb! Trotz sofortiger Fahndung war das Auto mit den Hunden weg! Es kann sich wohl keiner vorstellen, was für einen Abend das Yukon und Kimba-Frauchen und auch die anderen Frauchens und Herrchen hatten, bis endlich der Anruf kam, dass die ersten Hunde im Raum Cottbus an stark befahrenen Landstrassen gesichtet wurden. Die Hunde wurden an verschiedenen Strassen ausgesetzt, erst heute am späten Nachmittag wurde auch der letzte Hund gefunden, vom Auto natürlich keine Spur, Cottbus liegt auf dem Weg von Dresden nach Polen.

Was für ein Albtraum! Den Hunden geht es glücklicherweise allen gut, das hätte auch viel schlimmer enden können! Aber mit dem Diebstahl wurde die Existenzgrundlage des Gassiservice Dresden vernichtet! Und wer weiss, ob der Dresdner Hundetreff nun noch stattfindet, da wollte ich doch mal wieder hin!

Und ausserdem ist die Mandy (ihr kennt sie alle aus ihren Kommentaren hier im Blog) eine ganz liebe und sehr nette Hunde-Nanny, ich mag sie auch sehr! Als ich sie das 1. Mal in einer Kneipe getroffen habe, hat sie mir ihre Jacke auf den Boden gelegt, damit ich es schön weich und bequem habe! Und einen tollen Leckerliball und ein grosses Schweineohr als Willkommen hat sie mir auch geschenkt!

Möge dieser Autodieb in der Hölle schmoren!

Euer Hoshi

 

Quel Malheur

Karina | 29. Juli, 2008 09:54

Quel Malheur würde der Franzose sagen! Und ich bin ja ein Franzose Cool. Jedenfalls sind wir gestern abend spät noch mal Gassi gegangen wie immer und auf halber Treppe fiel Frauchen ein, dass ich ja kein Halsband umhabe, weil sie es beim Kämmen abgemacht hat, und ist wieder hochgelaufen, um es zu holen. Und als sie wiederkam hörte sie nur noch ein lautes Plätschern vor der Haustür Embarassed. Naja, da war dann ein grosser gelber See Embarassed. Wir sind  trotzdem weitergegangen und als wir wiederkamen, musste Frauchen erstmal das Treppenhaus putzen.

Völlig erschöpft sank sie später in ihr Bett, um mit einem schrillen Schrei wieder rauszuspringen, ich hab mich sicherheitshalber schnell in den Flur verpieselt Cool. Jedenfalls war Frauchens Bett klitschnass, so als wenn da jemand 2 Liter Wasser auf Laken und Decke gekippt hätte Innocent, war aber kein Wasser Embarassed. Sie hat mich und Herrchen zur Rede gestellt, aber wir haben jede Schuld weit von uns gewiesen, nicht, dass sie Herrchen überhaupt ernsthaft im Verdacht gehabt hätte, aber gerechtigkeitshalber hat sie uns beide gefragt. Hat aber trotzdem nix rausbekommen Cool

Wenn ihr mich fragt, ich bin davon überzeugt, dass da schon wieder diese hinterhältigen Nacht-Trolle zugeschlagen haben. Frauchen musste dann ihr Bett noch trockenlegen, aber danach haben sie die Trolle auch in Ruhe gelassen, die Nacht war ja eh schon fast vorbei ...

Euer Hoshi

Hormonschub

Karina | 27. Juli, 2008 23:55

Heute abend hab ich voll den Hormonschub gehabt, behauptet Frauchen. Beim Gassigehen eben hab ich auch wieder versucht, mein Beinchen wieder richtig hoch zu heben, war noch nicht ganz hoch, aber immerhin bin ich dabei nicht umgefallen so wie neulich. Naja und vorhin, also ich hab ja einen riesigen Plüschelefanten geerbt, der ist fast so gross wie ich. Naja und der lag da vorhin so auf dem Boden rum und dann bin ich auf den raufgestiegen und hab, naja, Embarassed, ach ihr wisst schon, das was wir Rüden halt so machen. Da kam aber sofort ein energisches Nein von Frauchen! Der missfiel das ordentlich. Hab es ja noch ein paar mal versucht und immer wieder hat Frauchen es unterbunden. Dann wollte ich wenigstens dem Elefanten ein Ohr abreissen, wollte Frauchen auch nicht. Menno, nichts darf man, was Spass macht Tongue out. Aber morgen ist Frauchen ja tagsüber nicht da und Herchen passt bestimmt nicht so gut auf den Elefanten auf Cool. Der Plüschelefant lebt jetzt seit 20 Jahren unbeschadet, ok, sein Halstuch hab ich ihm neulich schon mal entfernt, aber langsam wird es doch Zeit für ihn Innocent.

Euer Hoshi

Besuch von Linus und Godje 4

Karina | 26. Juli, 2008 22:10

Endlich war ich dran! Und ich warne euch! Falls irgendjemand über meine neue Frisur lacht, darf er nie, nie wieder meinen Blog lesen!!! Ich mein das ernst! Und du Frauchen, hörst gefälligst auf zu kichern!

Das Linus-Herrchen, der Torsten ist gleich mit meinem Spielzeug abgehaun, aber ich bin wie der schwarze Blitz hinterher, um mit ihm zu spielen:

Hab ordentlich gekämpft:

Und dann hat Frauchen mich wieder festgehalten und der Torsten ist in die Trümmer abgehaun (Trümmeranbahnung):

Den hab ich da runter geholt und wir haben wieder gespielt:

Und dann ist der Torsten oben auf den Trümmerkegel verschwunden:

War ganz schön hoch, etwas zu hoch für mich und ich bin dann unterwegs steckengeblieben und kam nicht weiter (dieses Foto hatten wir euch unterschlagen, update 28.7.)

 

aber Frauchen hat mir geholfen und dann war ich endlich oben:

Bin aber schnell wieder runter:

Hab ich ganz alleine geschafft:

Pharao Torsten :

hat mich für meinen Mut belohnt:

und supertoll mit mir gespielt! Der Torsten kann wirklich erstklassig spielen!

Hah, der hat wohl nicht gedacht, dass ein Briardteufelchen schon so laut bellen kann Cool:

Aber leider geht das schönste Spiel mal zu Ende:

Bald erzähl ich euch mehr!

Euer Hoshi

PS: Danke an das Mephisto-Frauchen, das die schönen Fotos von mir gemacht hat!

Neues von Tako 2

Karina | 26. Juli, 2008 20:30

So langsam kommt der Tako wieder auf die Beine, Kackern und Pullern klappt, vorzugsweise nachts Cool und sein Frauchen war gestern und heute morgen beim Tierdoktor, damit der Tako seine Infusionen bekommt, allerlei Wasser mit Vitaminen und morgen früh auch wieder. Gestern abend hat er auch schon wieder einen Happen gegessen, Reis mit Huhn und etwas Nieren-Trockenfutter, ist ihm auch gut bekommen. Und weil er so furchtbar lieb und nett ist, ist die ganze Praxis total verliebt in ihn! Aber über den Berg ist er noch nicht, eure Daumen werden weiter gebraucht!

Euer Hoshi

Agility Meisterschaft 8

Karina | 26. Juli, 2008 17:33

Nun verraten wir euch auch mal ein paar Ergebnisse! Hier seht ihr den Vizemeister im A3 large:

Genau, es ist der Rudi mit seinem Frauchen Elli aus Radebeul:

Eine tolle Leistung von den beiden:

Und hier die Meisterin im A3 large:

Die Tervueren Fanell vom Bronkahof:

Absolute Nervenstärke, denn bis zum Jumping lagen sie auf Platz 2:

Ein erstklassiger fehlerfreier und extrem schneller Lauf:

Und die Hundeführerin ist die Mutter dieser Hundeschulbesitzerin. Beiden Teams, aber auch allen anderen unsere Glückwünsche!

Wir zeigen euch noch mal ein paar Collies:

weil die so elegant aussehen:

Frauchen steht ja auf Langhaarige Cool:

Lassie hat auch mitgemacht Tongue out

Man beachte die ausgeprägten Handzeichen:

Ja, da waren viele tolle Leistungen zu sehen:

Dieser kurzgeschorene Bobtail war nur Zuschauer:

Wäre ich dabei gewesen, hätte ich ihm dafür eins auf die Mütze gegeben:

Wir werden euch noch mehr Fotos zeigen Cool.

Euer Hoshi

Junghundespielstunde HSV Neustadt 4

Karina | 25. Juli, 2008 23:00

Wir haben erstmal beraten, wie es weitergeht:

Wir haben uns fürs Spielen entschieden:

Fröhliches Rennspiel:

Der Rocky war ganz schön fix:

Hat uns voll abgehängt:

Ich musste mich erstmal erfrischen:

Cliff himmelt sein Herrchen an:

Cliff ist schon ein lustiger Hund:

Was ausser Junghundespiel und Turnierhundesport noch los war erzähl ich euch auch noch!

Euer Hoshi

Junghundespielstunde HSV Neustadt 3

Karina | 25. Juli, 2008 21:28

Wir müssen euch ja noch ein paar Fotos von der Junghundespielstunde zeigen! Der Cliff war ganz schön neugierig:

Rocky hat sich langsam gegen Joda gewehrt:

Gruppenbild ohne Hoshi Cool:

Richtig gut Freund waren die beiden irgendwie nicht:

Rocky war langsam ko:

Der Ariko auch:

Deswegen haben wir erst mal einige Übungen gemacht, Bindungsspiele und den Tierarzttisch:

So schwer ist der Hajo doch gar nicht:

Der Stefan hat dann den Tierarzt gespielt und uns Hunde überall begrabbelt angefasst:

Flirtet Hajo etwa mit meinem Frauchen?

Und ob Hajo überlebt weitergespielt hat erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

Meine Macken 1

Karina | 25. Juli, 2008 08:33

Frauchen meint, es wäre Zeit für eine neue Kategorie über meine Vorlieben Macken. Denn da ich langsam erwachsen werde und eine eigene Persönlichkeit entwickel, entwickel ich auch erste Macken und besondere Vorlieben.

Fangen wir mit Macke 1 an: Gekochte Eier

Ja, ich bin völlig verrückt nach gekochten Eiern, dafür lasse ich alles stehen und liegen, wenn ich höre, dass sich Frauchen oder Herrchen ein gekochtes Ei aufschlagen. Bei uns gibt es öfters gekochte Eier, Frauchen und Herrchen essen sie gerne zwischendurch oder im Salat oder auf Brot oder so. Und ich weiss genau, ich bekomme immer auch mein Ei und sie schmecken verdammt lecker! Auf dieses Geräusch bin ich hervorragend konditioniert. Und wenn ich mein Ei blitzschnell gegessen habe, dann fang ich an zu betteln und zwar lautstark Cool nach mehr Eiern.

Ist jemand von euch auch so gerne gekochte Eier?

Euer Hoshi

Besuch von Linus und Godje 3

Karina | 24. Juli, 2008 22:56

Der Atli war am Sonntag ja auch dabei. Dem musste sein Frauchen erstmal erzählen, wo es lang geht:

Aber dann hat Atli prima gesucht:

und hat blitzschnell alle versteckten Opfer gefunden:

Und zur Belohnung hat er sein Quietschi bekommen:

Ja, Atli ist auch ein kleines Wasserschweinchen:

obwohl er eigentlich wasserscheu ist Cool

Bald gehts weiter!

Euer Hoshi

Neues von Tako 1

Karina | 24. Juli, 2008 16:30

Euer Daumendrücken hat geholfen, Tako hat die OP erstmal soweit überstanden und wird wohl, wenn es klappt gerade von seinem Frauchen aus der Klinik abgeholt. Die kaputte Niere wurde entfernt, auch der Stein im Harnleiter und da die Prostata auch riesig vergrössert ist, verlor Tako auch seine Kronjuwelen. Wir halten euch auf dem Laufenden!

 Euer Hoshi

Agility Meisterschaft 7

Karina | 23. Juli, 2008 23:13

Wir sind noch lange nicht mit den Fotos fertig Cool. Frauchen entdeckte diese 2 wunderschönen Shelties:

Unglaublich fotogen:

oder?

Kein Wunder, dass noch immer Blue Merle gezüchtet wird:

Und dann gings los:

Immer schön auf Frauchen achten:

Sehr elegant:

Freiflug:

Aich die Zuschauer waren beeindruckt:

Einer der Zwergschnauzer:

Warum ist der Slalom für die Minis eigentlich nicht kleiner?

Ein Hopser:

Ein Pyrenäenschäferhund:

Ein Cocker:

Auch sehr elegant:

So, nun sind nur noch drundert Fotos übrig Cool.

Euer Hoshi

Daumendrücken für Tako

Karina | 22. Juli, 2008 21:33

Schon wieder geht es einem unerer Hundekumpels schlecht Cry. Nachdem Tapsie noch mal die Kurve gekriegt hat, hat es jetzt unseren Freund Tako erwischt! Tako hat schon seit langem mit seiner Leishmaniose zu kämpfen und jetzt sind seine Nieren ganz schlimm befallen. Weil er ganz schreckliche Schmerzen beim Pullern hat, ist sein Frauchen mit ihm heute nachmittag beim Tierdoktor gewesen. Im Ultraschall kam raus, dass in der Blase Steine oder Griess sind, deswegen hat er Schmerzen. Leider wurde auch festgestellt, dass die eine Niere völlig versagt hat und sofort entfernt werden muss, die andere Niere arbeitet nur noch teilweise! Und ausserdem ist der Leishmaniose-Titer wieder gestiegen, ein schlechtes Zeichen Frown.

Liebe Leser, wer von euch noch Daumen frei hat zum Drücken, der drücke sie bitte für Tako! Er ist doch noch so jung ...

Euer Hoshi

PS: Soviel zu Züchtern, die ihre Welpen unbedingt ungeschützt in den Urlaub nach Spanien schleppen müssen und es den Welpenerwerbern nicht mal erzählen ...

Baxter der Räuber

Karina | 21. Juli, 2008 22:26

Ich sag euch, mein Bruder Baxter macht vielleicht Sachen, ohje. Der hat vor ein paar Tagen einfach einen ganzen Futtersack geräubert und hatte dann furchtbar Bauchweh. Und sein Frauchen hat sich zu Tode erschreckt, weil sie dachte, er hätte eine Magendrehung. Baxter, Baxter, so was macht man nicht! Man darf sein Frauchen nicht so erschrecken! Ich würde sowas NIE machen Innocent. Kann ich ja auch gar nicht, weil es bei uns keine Futtersäcke gibt Cool, nur Dosen, die ich nicht aufkrieg und das leckerste Zeug ist immer im Kühlschrank, da komm ich nicht ran Frown. Schön, dass Baxter sich nur überfressen hat und dass es nix Ernstes war.

Übrigens Baxter, wieviel Futter passt denn in so einen 6 Monate alten Briard-Rüden? Cool

Euer Hoshi

Nachlesen könnt ihr alles Hier.

Besuch von Linus und Godje 2

Karina | 21. Juli, 2008 18:07

Weiter gehts! Das ist Godje:

Godje ist ein Labrador und 5 Jahre alt. Sein Name kommt aus dem Äthiopischen, wahrscheinlich weil er so schwarz ist Cool. Ihm und seinem Frauchen macht die Trümmersuche mächtig Spass:

Godje hat auch prima gesucht und alle Helfer blitzschnell gefunden:

Zur Belohnung hat er sein Spielzeug bekommen:

Und danach hat er als typischer Labrador noch was anderes gesucht:

und gefunden:

Leider hat die Pfütze fürs Schwimmen nicht gereicht:

Aber zum Tauchen reichte es:

Auf gehts:

Später zeig ich euch mehr.

Euer Hoshi

Besuch von Linus und Godje 1

Karina | 20. Juli, 2008 23:55

Heute hatten wir Besuch von Linus und Godje. Das ist Linus:

Linus ist ein typischer Border Collie Cool:

Er ist 6 Jahre alt und auch ein Sauerländer Bub, so wie ich:

Und er ist ein sehr erfahrener Rettungshund:

Und natürlich hat er alle versteckten Helfer in den Trümmern blitzschnell gefunden:

Da hat er sich echt gefreut:

Von seinem Kumpel Godje und allen anderen erzähl ich euch später.

Euer Hoshi

Körpersprache

Karina | 20. Juli, 2008 20:57

*kicher* Ich hab mein Frauchen ordentlich ausgetrickst und das kam so: ihr wisst ja, dass Frauchen mir bisher fast alle Signale (früher nannte man das Kommandos oder Befehle Cool) per Handzeichen beigebracht hat. Wenn ich also neben ihr im Fuss gehe und sie bleibt plötzlich stehen, hebt sie dabei den linken Zeigefinger und das ist das Signal für mich, mich sofort gerade neben sie zu setzen, dachte sie jedenfalls Cool. Aber am Mittwoch wurden bei uns im Gehorsam mal die Hunde getauscht, um einiges zu testen. Daher hat das Atlifrauchen mit mir ein paar Runden gedreht. Tja, immer wieder hat sie den Zeigefinger gehoben, als ich bei ihr im Fuss lief, aber ich hab mich nicht einmal neben sie gesetzt. Fand Frauchen ja merkwürdig.

Und heute hatten wir ganz tollen Besuch (aber davon erzähl ich euch ein andermal) und da ging es auch um Körpersprache beim Gehorsam. Und eben beim Gassigehen hat Frauchen mal was ausprobiert. Sie ist einfach stehengeblieben und hat die Hand gar nicht bewegt und wisst ihr, was passiert ist? Ich hab mich brav neben sie gesetzt Cool. Da war Frauchen echt überrascht. Sie hat es immer wieder ausprobiert, ohne Handzeichen (und ich hab ordentlich Leckerlis abgefasst) und fast jedes Mal hab ich mich hingesetzt.

Ich reagier nämlich gar nicht auf die Geste, sondern als intelligenter Briard Innocent reagier ich auf Frauchens Körpersprache. Sie macht nämlich beim Stehenbleiben eine kleine Drehung in der linken Hüfte und strafft ihren Oberkörper nach hinten und das reicht für mich als eindeutiges Signal um mich neben sie zu setzen. Noch klappt es nicht immer, dass sie es bewusst richtig macht, aber das bring ich ihr schon bei Smile. Ich geb ihr da mal ein paar Tage Zeit, immerhin hat sie es ja eben erst rausgefunden!

Euer Hoshi

Beim Turnierhundesport 2

Karina | 20. Juli, 2008 18:19

Weiter gehts! Über die Treppe:

Beim 1. Mal bin ich auch aufs Fass gehüpft (die Fotos davon sind aber nicht so dolle), aber beim 2. Mal wollte ich das nicht mehr:

Wieder zurück über die Treppe:

Immer schön auf Frauchens Finger achten:

Und schön langsam runter:

Ok, wo gehts weiter?

Ahja, da lang:

Hinterher gabs zur Belohnung ein schönes Spiel:

Und dann kamen die Profis, Stefan und Cliff:

Der Tunnel ist übrigens nicht kaputt, der gehört so, immer über Eck, mal rechts, mal links:

Und Hopp:

Der Hundeführer muss immer auf Höhe des Hundes sein, gar nicht so einfach:

Ich sag euch, Turnierhundesport ist oberaffengeil, macht Riesenspass und wir werden da wieder hinfahren. Und der Stefan ist ein ganz toller Trainer, das muss auch mal gesagt werden! Hoffentlich bin ich bald gross, damit ich richtig über die Hindernisse sausen kann und darf.

Was sonst noch auf dem Platz los war, erzähl ich euch später!

Euer Hoshi

PS: Vielen Dank an das Hajo-Frauchen, das die schönen Fotos von mir und Frauchen gemacht hat!

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles