This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Agilityturnier 6

Karina | 31. Juli, 2007 20:25

Nach den vielen actionbildern zeigen wir euch zum Schluss noch ein paar Porträts. Zuerst der Jack Russel Terrier:

Hübsches Kerlchen oder?

Der Cockerspaniel:

Sieht aus wie ein Mädchen Wink

Ein schwarzer Mephisto Pudel:

Ein Senfhund:

Ein kleiner Terrier:

Einer der Yorkies:

Niedlich:

und neugierig:

Zur Belohnung hat der Jackie seinen Ball bekommen:

Der Collie:

Und zum Schluss noch ein Foto, das zeigt, worauf es im Agility wirklich ankommt:

Euer Merlin

Agilityturnier 5

Karina | 30. Juli, 2007 22:12

Nach den kleinen Hunden gibt es noch mal ein paar grosse Hunde in action. Zuerst den Aussie:

Ein Huskymix, der aber nicht wirklich begeistert dabei war:

Elegante Landung:

Ein Tervueren:

Hmmm, und der hier? Da fällt uns die Rasse momentan nicht ein: Und das hier ist der Zebu, einer der grossen Gewinner des Tages:

Voller Freude über die Hürde:

Ob das der gleiche Tervueren ist, weiss ich nicht, für mich sehen die alle gleich aus Embarassed:

Sind die beiden sich über die Richtung einig?

Wieder wird dem Hund wenig Platz im Slalom gelassen, ist das jetzt modern?

Der fliegt wohl gleich auch noch über die nächste Hürde:

Zum Schluss werden wir euch noch ein paar Porträts der Teilnehmer zeigen.

Euer Merlin

 

Agilityturnier 4

Karina | 30. Juli, 2007 13:22

Nach den Midis zeigen wir euch mal die Zwerge, die Minis beim Agility.  Fangen wir mit einem kleinen Jack Russell an:

Ein Cairn Terrier. Als wir übrigens vor vielen Jahren mal in Norwegen zu einer Agility-Turnierreise waren und Dojan da einige Agility-Turniere erfolgreich absolviert hat, hatte der damalige Landesmeister von Westnorwegen, den wir besucht haben, auch einen Cairn Terrier, die war sehr niedlich:

Ein, hmmm, Dackelmix?

Auch Westies können Agility machen, prima:

Und es waren sogar Yorkies zu sehen, wir fanden das klasse, dass die nicht immer nur mehr oder minder erzogene Schosshündchen sein müssen, sondern auch Sport machen dürfen:

Und noch ein Yorkie:

Und zum Schluss noch ein hübscher Mix:

Wir werden euch aber auch noch ein paar grosse Hunde zeigem, denn die sind merkwürdigerweise immer in der Überzahl.

Euer Merlin

 

Hundeübersetzungen

Karina | 30. Juli, 2007 09:48

Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, wie wir Hunde in anderen Sprachen heissen, haben wir mal einen Link für euch. Wusstet ihr, dass Hund auf Bretonisch ki heisst? Oder auf Wepsisch (nee, ist nicht die Sprache der Wespen) koir? Oder auf  Thailändisch máá? Oder auf Guarani jagua? Oder auf Okzitanisch can? Oder auf Obersorbisch pos und auf Untersorbisch pjas? Und dass der Atli ist ein hundur ist? Also, wenn ihr euren nächsten Urlaub in Wepsien oder Guaranien oder Okzitanien verbringen wollt, könnt ihr euch jetzt immer in der Landessprache vorstellen, wenn ihr HIER nachschaut.

Euer Merlin aka kalb oder koer oder skyl oder kuttā oder anjing oder madra oder pies oder chaun oder nac oder köpek oder kutya oder con chó

Agilityturnier 3

Karina | 29. Juli, 2007 22:17

Nach den grossen Hunden zeigen wir euch jetzt mal ein par kleine, die sind nämlich beim Agility oft ganz gross. (Viele Grüsse an Ash!). Fangen wir mit den nicht ganz so kleinen Hunden an, den Midis.  Hier seht ihr einen, tja, da sind wir uns nicht so ganz sicher, sieht aus wie ein übergrosser Jack Russell, oder ist das ein Kromfohrländer? Vielleicht wisst ihr das?

Noch ein Steilspringer:

Ein flotter Beagle:

Einer der vielen Jackies:

Ein Zwergpudel oder Kleinpudel oder so:

Ein fliegender Cockerspaniel:

Der zweite Hund dieser Rasse, von der wir nicht wissen, wie sie heisst:

Ein kleiner Schnauzer:

Nochn Beagle:

Ein schwarzer Cocker Spaniel:

Jetzt hat sein Frauchen Schuhe an und er betet auch nicht mehr:

#

Ist wohl wieder der gleiche Jackie wie oben, aber irgendwie sehen die alle gleich aus Wink

So, nun zeigen wir euch den letzten Midi:

Bald folgen die Zwerge.

Euer Merlin

Agilityturnier 2

Karina | 29. Juli, 2007 19:28

So, nach den ersten Fotos geht es nun weiter. Auch wenn es so aussieht, dieser Pudel ist im Slalom nicht eingeschlafen:

Auch ein Irish Setter war dabei:

Und wieder der Bearded Collie:

Einer der Lokalmatadoren:

Der Beardie war im Slalom etwas fixer unterwegs als der Pudel:

Wieder ein Flughund:

Auch Lassies, Collies gibt es beim Agility zu sehen:

Die waren zu schnell für Frauchens Kamera:

Der Aussie sprang sehr steil, der flog gar nicht:

Sieht aus wie ein Pudel, ist aber keiner glaub ich:

Schöne Kommunikation:

Wieder der steile Aussie:

Irgendwie waren da zuviele Pudel:

Ein Huskymix:

Typisch Pudel:

Den Slalolm hat er dann aber doch erkannt:

Da muss irgendwo ein Pudelnest gewesen sein:

Im nächsten Teil gibt es aber noch andere Hunde zu sehen.

Euer Merlin

Agilityturnier 1

Karina | 28. Juli, 2007 23:31

Heute war Frauchen mal auf einem Agilityturnier, um ein paar Fotos von den Hunden zu machen. War nicht so einfach, weil es viel geregnet hat. Ich war auch mit, hab aber lieber auf das Auto aufgepasst. Und weil das hier ein Briard-Blog ist, fangen wir natürlich mit den Briardfotos an. Hat leider nur ein Briard mitgemacht, die Ombelle Romani:

Und weil Dojans Mama auch eine Romani ist, ist er sogar mit der Ombelle verwandt. Aber wie weiss ich nicht so genau. Sieht man auch gar nicht oder? Jedenfalls kommt die Ombelle aus Lübbenau und kann schon ganz gut Agility. Jetzt ist sie oben auf dem Laufsteg:

und dann hüpfte sie über die nächste Hürde:

und danach ist sie sehr elegant gelandet:

und noch eine Hürde:

Ab in den Tunnel:

Und nun ein paar andere Fotos vom Turnier. Dieses Team wirkte ein wenig exotisch: die Hundeführerin lief barfuss und der Hund betete im Slalom:

Der Bearded Collie hatte ordentlich Schwung:

Der hier hat sich wohl ein wenig verschätzt:

Dieser Hund hatte auch ne Menge Schwung:

genau wie dieser Golden Retriever:

Der Australian Shepherd hatte kaum noch Platz im Slalom:

Was das ist, weiss ich nicht so genau, vielleicht ein Flug-Pudel? ein Spanischer Wasserhund:

Der hier auf jeden Fall ein Pudel, aber es war nicht Mähphisto:

Bald zeigen wir euch noch mehr Fotos.

Euer Merlin

Ich hab Geburtstag!

Karina | 28. Juli, 2007 22:08

Ich habe heute Geburtstag und bin 11 Jahre alt geworden! So langsam werde ich wohl ein Senior Tongue out. Egal, ich hab jedenfalls viele schöne Geschenke bekommen:

Spielzeug aus Gummi und Plüschtiere

und ganz viel zu Naschen: Schafspansen und Schafsohren

und mein Lieblingsnaschi war auch dabei, eine riesige Rinderkaustange, die hab ich auch gleich aufgegessen, war sehr lecker:

Geburtstag ist prima, könnte ruhig öfters sein. Und jetzt muss ich Schluss machen, denn ich muss mein neues Spielzeug ausprobieren.

Euer Dojan

Rettungshundeführerin findet

Karina | 27. Juli, 2007 09:49

Dass ein Rettungshund einen Vermissten findet, ist ja nun nicht ungewöhnlich. Auch, dass sein Mensch mal schneller mit den Augen sein kann als er mit der Nase, kommt vor. Aber was wir neulich in der Zeitung über ein Rettungshundeteam und ihren Sucherfolg gelesen haben, ist schon recht skurril. Ich kenne das ja auch vom Frauchen und auch von anderen Frauchens: sind sie aufgeregt ist die Blase voll und sie müssen ständig pullern gehen, ähnlich wie bei so manchem Hund Wink. Und nun war da in Melsungen eine ältere Frau vermisst und die Rettungshunde sind dahin gefahren, um die vermisste Frau zu suchen und zu finden, wie ich das früher auch gemacht habe. Und von dem einen Rettungshund war das Frauchen so vernünftig, vor der Suche noch mal pullern zu gehen, vielleicht war sie auch nur sehr aufgeregt. Und als sie pullern gegangen ist, hat sie dabei die vermisste Frau gefunden. In der Zeitung stand aber leider nicht, ob sie die Vermisste auch angepullert hat oder wer sich von den beiden in den Büschen mehr erschreckt hat. Hauptsache ist natürlich, dass die arme Frau schnell gefunden wurde, aber wie das passiert ist, ist schon sehr ungewöhnlich. Hmmm, ob Frauchen zukünftig auch alle Menschen vor der Suche zum Pullern schicken wird?

Euer Dojan

Ein Rätselbild

Karina | 26. Juli, 2007 19:32

Heute haben wir mal ein Rätselbild für euch aber Vorsicht, es ist ein echt schweres Rätsel und wir glauben nicht, dass es jemand von euch lösen kann. Auf dem Rätselbild ist ein bekanntes Hundefutter zu sehen, einmal, bevor es im Hund war und einmal, nachdem es im Hund war. Wir wollen von euch wissen, was auf dem Bild was ist. Aber wie gesagt, das schafft bestimmt keiner:

Euer Merlin und Dojan

Pudel entlaufen und 3000 km entfernt wiedergefunden

Karina | 25. Juli, 2007 23:42

Wie neulich in der Zeitung stand, ist in Australien ein weisser Pudel beim Einkaufen spurlos verschwunden. Da war sein Frauchen bestimmt ganz schön traurig. Wahrscheinlich hat er sein Frauchen gesucht und weil weisse Pudel manchmal etwas schusselig sind, ist der wahrscheinlich Tag um Tag,  Woche um Woche, Monat und Monat einfach immer geradeaus gelaufen, weil er sich verirrt hat und war dann nach 3 Monaten immerhin schon 3000 km von zu Hause weg, gute Kondition, dieser Pudel würde jeden Ausdauertest mit Bravour bestehen. Jedenfalls ist er dann am anderen Ende von Australien wiedergefunden  worden, bloss gut, dass er einen Chip hatte, damit man ihn identifizieren konnte.  In der Zeitung stand zwar, dass der bestimmt nicht so weit gelaufen ist, weil er nur ein bisschen schmutzig war und gar nicht ko, aber wir denken, das passt zu so einem schusseligen Pudel, dass er sich, wenn er sich mal verläuft, auch gleich so richtig verläuft. Oder was meint ihr dazu?

 Euer Merlin und Dojan

Eignungstest 10

Karina | 24. Juli, 2007 14:27

Nach all dem Stress kommt jetzt für die zukünftigen Rettungshunde der schönste Teil vom Eignungstest, nämlich die Pause Wink. Da kann man mit seinem Frauchen kuscheln:

oder mit seinem Herrchen:

oder mit Herrchen ein bisschen Dogdancing machen:

oder im Wasser rumplantschen:

und die langen Cockerohren waschen:

oder übers Wasser laufen:

Upps, hat wohl nicht geklappt:

Tja, dann muss Laura wohl doch schwimmen:

Nach der Pause wird es noch mal anstrengend.

Euer Merlin und Dojan

Eignungstest 9

Karina | 23. Juli, 2007 21:15

Nach den optischen Reizen kommen nun die akustischen Reize. Zuerst müssen die Hunde an lauten Geräten vorbei gehen, auch wieder an lockerer Leine. Zuerst an einem Notstromaggregat:

und an einem Staubsauger:

Man kann auch andere laute Geräte nehmen, Rasenmäher oder so. Dann trommelt jemand auf einem Ölfass rum, mit einem Hammer:

Macht dem Vico gar nix aus:

Und zum Schluss wird an einem laut hupenden Auto vorbei gegangen, vorbei, nicht darauf zu:

Und nun kommt der schönste Teil des Eignungstest für Rettungshunde.

Euer Merlin und Dojan

Weiber

Karina | 23. Juli, 2007 18:25

Ja, so sind sie die Weiber! Schon ein bisschen älter, aber haben wir eben wiedergefunden:

Weiber

 Wir fanden das ganz schön traurig, keine Ahnung, warum Frauchen immer so laut lacht, wenn sie diesen Film anschaut.

Euer Merlin und Dojan *wahre Liebe gibt es nur unter Männern*

Gerätevergnügen

Karina | 23. Juli, 2007 12:18

Nach dem Schwimmen und Wälzen haben wir ein bisschen an den Geräten geübt. Zuerst hab ich mich auf die Fassbrücke gesetzt:

und dann bin ich rübergegangen:

Diese Aluminiumleitern lieb ich gar nicht, Holz find ich viel besser:

Schön vorsichtig, damit sie nicht so wackelt:

ein Pfötchen nach dem anderen:

und trotzdem fing das Mistding an zu schwingen und ich musste runterspringen:

Ist wohl nur für Zwerghunde wie Atli oder so. War eh viel zu heiss, also hab ich im Schatten erstmal Stöckchen gekaut:

Mit der Ruhe war es aber bald vorbei, als Zicke Anna auftauchte:

So eine Keifzange, meine armen Ohren:

Schaut mal, wie sie mir ihre Zähne zeigt:

Hier noch mal in gross:

Gruselig oder?

Euer Dojan

Wälzvergnügen

Karina | 23. Juli, 2007 11:25

Nach dem Schwimmvergnügen musste ich mich natürlich trockenwälzen, macht einen Riesenspass!

Hin und her:

Zwischendurch schütteln:

Oh, Frauchen knipst mich:

Hach, ist das schön:

Wälzen ist super:

Könnte ich stundenlang:

Und zum Schluss noch mal schütteln:

Das Vergnügen ist aber noch nicht zu Ende.

Euer Dojan

Schwimmvergnügen

Karina | 20. Juli, 2007 18:47

Vorgestern hatte ich wieder mein Schwimmvergnügen, da schwimme ich im Löschteich stundenlang hin und her. Erst mal ein Schlückchen trinken:

Dann hab ich mit dem Brett gekämpft. War echt schwer, denn das ist fast 10 mal so lang wie ich:

Zwischendurch bin ich meine Runden geschwommen:

und dann wieder mit dem Brett gekämpft:

Nee, das ist kein Rätselbild, ich hab nur Wasser in die Ohren bekommen und das hasse ich und muss mich immer sofort schütteln:

Das Brett war nicht rauszukriegen:

Mal kurz zu Frauchen geschwommen:

Nach einer halben Stunde bin ich dann aus dem Wasser wieder raus:

Ordentlich schütteln:

Fertsch:

Und was ich sonst noch gemacht habe, erzähle ich euch später.

Euer Dojan

Eignungstest 8

Karina | 20. Juli, 2007 09:18

Nach den anderen Übungen werden die zukünftigen Rettungshunde immer mehr verschiedenen Reizen ausgesetzt um zu gucken, wie sie darauf reagieren und wie gut sie Stress bewältigen können. Mit den optischen Reizen geht es los:

Hund und Hundeführer müssen unter einem flatternden grossen Tuch durch:

Dann rollt eine Tonne auf sie zu:

Manche Hunde finden es ein wenig unheimlich:

Die Hunde gehen an Menschen vorbei, die plötzlich Regenschirme aufklappen:

Ein merkwürdig gekleideter Mensch humpelt ganz komisch an ihnen vorbei und macht komische Bewegungen:

Hunde, die regelmässig auch mal durch die Stadt gehen, kennen solche Menschen aber und daher macht es ihnen nix aus:

Auch die Anne blieb freundlich und gelassen:

Am Ende müssen die Hunde durch eine Feuerstrasse mit viel Qualm und Rauch:

Hunde mit viel Grillerfahrung stört das nicht:

So mancher Hund sucht dann wohl nach dem Grillfleisch oder den Würstchen:

Danach kommen die akustischen Reize.

Euer Merlin und Dojan

Der 2. Platz

Karina | 19. Juli, 2007 23:19

Hey, da haben wir uns echt gefreut, dass mein Beitrag den 2. Platz beim Fotocontest gemacht hat! Und wir gratulieren natürlich dem Mephisto zum 1. Platz, er sieht ja auch wirklich aus wie ein Schaf Innocent und wir gratulieren dem Yeti Emil zu seinem 3. Platz. Vielen Dank den Leuten, die für uns abgestimmt haben und natürlich auch an den Veranstalter vom Contest. Naja, der kleine Stinker ist immerhin auf dem 12. Platz gelandet, da gehört er auch hin. Tongue out

Euer Merlin

Neues von Emil

Karina | 16. Juli, 2007 18:49

Das viele, viele Daumendrücken hat geholfen! Emil hat jetzt eine Diagnose und unter allen möglichen Kranjkheiten hat er sich glücklicherweise die am wenigsten schlimmste ausgesucht., die Idiopatische Trigeminuns-Neuropathie. Es hätten soviel eklige Krankheiten sein können an die wir gar nicht zu denken wagen. Jetzt müssen wir nur noch Daumendrücken, dass diese doofe Krankheit wieder bald verschwindet und er wieder ganz der Alte Emil ist!

Euer Merlin und Dojan und Frauchen, sehr, sehr erleichtert

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles