This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Laubegast

Karina | 13. Januar, 2007 17:38

Heute erzählen wir euch mal was von dem schönen Stadtteil, in dem wir wohnen, nämlich von Laubegast. Frauchen und ich sind heute extra losgezogen, um Fotos für euch zu machen. Hier hat mal bei uns in der Nähe ein berühmter Fotograf gewohnt, der Hermann Krone.

Ein Stückchen weiter ist die Kneipe von Britta und Jochen, da war ich auch schon drin. Da geht Frauchen manchmal mit anderen zu langweiligen Quatschabenden hin:

Vom Laubegaster Ufer kennt ihr ja schon die Elbseite, heute zeigen wir euch mal die andere Seite. Im August 2002 hatten wir hier aber etwas zuviel Wasser, ein richtiges Hochwasser. Da war ich sogar der "Heldenhund von Laubegast". Neben mir könnt ihr mal sehen, wie hoch da die Elbe war:

Die oberste Markierung war der Endstand, aber da waren wir schon lange weg und haben geholfen. Vom Ruderverein haben wir euch schon mal erzählt:

Überall in Dresden gibt es das Gute-Laune-Männchen, jemand Unbekanntes sprüht es überall hin und bei uns war er auch schon:

Hier gibt es einige schöne Häuser, das hier ist der Marienhof:

Leider ist er schon etwas heruntergekommen:

In diesem Haus hat mal der sächsische Hofmarschall von Mangold-Reibold gewohnt, das hier ist sein Wappen und das kleine Schildchen zeigt, wie hoch 2002 das Hochwasser war:

So sieht die Eingangstür aus:

Davor steht eine uralte Winterlinde, die ist schon über 300 Jahre alt:

Ein kleines Stück weiter wohnt so ein oller Hundefeind. Als ich am Elbufer auf der anderen Strassenseite auf der Wiese kurz gepullert habe, riss er gleich das Fenster auf und pöbelte rum und bedrohte uns. Hihi, Frauchen ist dem aber nix schuldig geblieben. Alte Männer sind halt oft übellaunig, weil sie Probleme mit ihrer Prostata haben und neidisch sind, dass ich noch im ganzen Strahl pullern kann. Aber seine Alte ist auch nicht besser, die liegt auch immer auf der Lauer, um uns Hunde zu beschimpfen. Der fehlt wohl auch was. Also geht da besser nicht vorbei :-) Danach kommt man zum Neuberin-Denkmal, die war eine berühmte Schauspielerin.

Ganz schön leicht bekleidet:

Endlich durfte ich baden gehen:

Schnell noch den Bart trocknen:

Nicht nur Gänseblümchen haben wir unterwegs gesehen, sondern auch diese hier:

Euer auf Sonne wartender Merlin

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles