This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Apfelschnappen

Karina | 30. September, 2006 11:19

Ich war ja gestern nachmittag mit Herrchen unterwegs, der hatte nur wieder dummes Zeug im Kopf. Schaut mal, was der mit mir gemacht hat, der hat mit wieder mal Blümchen hinter die Ohren gesteckt, Pusteblümchen:

Da auf der Wiese waren auch viele Pusteblumen:

Und dann hat er mir ein neues Spiel gezeigt, Apfelschnappen, das kannte ich noch gar nicht:

Die Äpfel hingen ganz schön hoch:

Dann hat Herrchen Äpfel auf diesen Baum gelegt:

Da muss ich doch irgendwie rankommen?

Aber jetzt:

Und dann wieder Apfelschnappen:

Musste mich ganz schön lang machen und hoch springen:

Geschafft, ich hab ihn:

Und jetzt in Sicherheit bringen:

Euer Dojan

Geheimnisvolle Kumpels

Karina | 29. September, 2006 13:26

Ja, unsere Kumpels und Kumpelinnen haben so manches Geheimnis, so manches dunkle Hobby! Aber heute decken wir diese Geheimnisse schonungslos auf! Das muss einfach mal sein.

Der Jeffy zum Beispiel tut immer so, als wenn er ein kleines schwaches Hundchen wäre, aber in Wirklichkeit ist er ganz anders. Was glaubtet denn ihr, wer den Schiefen Turm von Pisa wieder aufgerichtet hat? Da habt ihr wohl falsch geglaubt:

Und der Atli tut immer so, als wenn er kein Wässerchen trüben könnte, hah, der hat es faustdick hinter den Ohren, Casanova war gar nix gegen den:

Dann sorgt er für die passende Stimmung und schwupp, schon ist es um die Weiber geschehen, so sind sie die Isländer:

Und die Dhanna, die verkleidet sich gerne, die spielt am liebsten die Weihnachtsfrau:

Und die Anna, na, die hat wirklich zwei Gesichter:

Und ausserdem hält Madame sich für eine Prinzessin:

Aber wehe, wenn sie rumzickt, dann hat man das Gefühl, als wenn da sich tausend Annas gleichzeitig auf einen stürzen:

So, die haben wir erstmal geoutet!

Euer Merlin und Dojan

Fotos aus unserer Kindheit 2

Karina | 28. September, 2006 17:36

So, nachdem wir euch schon einige Fotos aus unserer Kindheit 1 gezeigt haben, geht es heute weiter. Leider hat Frauchen meine Babybilder nur auf Papier, nicht in der Rechenkiste und Herrchen hat noch immer nicht das Scannerdingsbums heil gemacht. Also gibt es von mir erstmal nur Jugendfotos:

Mein zweiter Urlaub war in Dänemark, das war echt cool! Als wir noch in Schleswig-Holstein gewohnt haben, sind wir jedes Jahr 2 mal nach Dänemark gefahren, nach Vejers Strand, ein Paradies für Hund und Mensch:

Der schönste Strand in Dänemark:

Wunderbares Wasser, davon darf man aber nicht zuviel trinken :-):

Auch wenn man es nicht glaubt, in Schleswig-Holstein scheint auch ab und zu die Sonne im Sommer:

Sobald ich über 15 Monate alt war, habe ich mit Agility angefangen, auch wenn ich es nicht mehr mache, ist der Slalom noch immer mein Lieblingsgerät:

Aber dann in Dresden gab es ja damals noch kein Agility, also haben wir umgesattelt und im Winter bei den Rettungshunden angefangen:

Und da hab ich gelernt, auch Leitern zu klettern:

So, und wenn Frauchen noch mehr alte Fotos von uns in der Rechenkiste findet, werden wir sie euch auch zeigen.

Euer Dojan

Gequälter „Bella“ geht es besser

Karina | 28. September, 2006 15:06

Wir hatten euch doch neulich von dem armen gequälten Münsterländer berichtet. Wir freuen uns sehr, dass gestern in der Zeitung stand, dass es der Püppi schon wieder besser geht. Leider haben sie diesen Tierquäler immer noch nicht erwischt, obwohl es schon eine Belohnung von 1100 Euro dafür gibt. Die Hündin hat jetzt den Namen Bella bekommen, ist aber immer noch sehr schwach und wir drücken weiterhin alle Pfoten und Daumen, dass sie es schafft und durchkommt, damit sie noch eine schöne Zeit verbringen kann.

Euer Merlin und Dojan

Fotos aus unserer Kindheit 1

Karina | 27. September, 2006 20:39

Ihr wollt doch bestimmt mal wissen, wie wir ausgesehen haben als wir noch ganz jung waren. Früher hat Frauchen die Fotos noch auf Papier gemacht, aber ein paar von denen sind auch schon in der Rechenkiste drin und die wollen wir euch mal zeigen.

So sah ich als Baby aus als ich zu Frauchen gezogen bin. Kein Wunder, dass sie sich gleich in mich verliebt hat oder?

Dann etwas später:

Langsam wurde ich erwachsen:

Das war dann im nächsten Winter:

Dojan ist auch irgendwann bei uns eingezogen und wir waren zusammen in Südfrankreich im Urlaub, Dojan ist da knapp 1 Jahr alt und war noch kleiner als ich:

Da hab ich im Hof auf der faulen Haut gelegen:

Nach dem Urlaub:

Und als Halbstarker war ich ein echter Easy Rider! Cooles Motorrad oder?

War nur Spass, das ist eine Fotomontage, die Frauchen mal gebastelt hat :-). Demnächst zeigen wir euch noch mehr Fotos aus unserer Kindheit 2.

Euer Merlin

Mein Hundebett

Karina | 26. September, 2006 22:28

Ich glaube, ich habe euch noch nie was von meinem tollen Hundebett erzählt. Das ist echt prima, sehr kuschelig, sehr bequem und mit dunkelrotem Samt bezogen:

Der Bezug hat einen Reissverschluss, so dass Frauchen ihn abnehmen und waschen kann, trotzdem hat sie noch sicherheitshalber einen zweiten Bezug. Innendrin sind ganz viele kleine Kügelchen, so dass sich das Kissen immer meinem Körper anpasst. Seit über 3 Jahren hatte ich dieses tolle Bett nur für mich alleine, aber leider hat der Stinker Dojan allmählich auch entdeckt, wie bequem es ist. Immer wenn ich nicht aufpasse, liegt er heimlich da drauf. Erst hat er es nur als Kopfkissen benutzt, aber er wird immer frecher und packt seinen ganzen Stinkekörper auf mein Bett. Der soll bloss vorsichtig sein. Achja, ihr wollt bestimmt wissen, wo Frauchen dieses tolle Hundebett gekauft hat? Ich verrate es euch, es war bei Connys Hundebetten, die hat eine unglaublich grosse Auswahl an Stoffen, Farben und Mustern. Irgendwo in ihrer Galerie ist auch ein Foto von mir zu sehen. Ihr könnt euch auch ein Kuhfellkissen oder ein Tigerfellkissen machen lassen. Oder mit Knochenmuster oder mit Pfotenabrücken, dann sieht man nicht so schnell, wenn es schmutzig ist :-) Oder mit Blümchenmuster für die Weicheier unter euch, hihi. Die Conny ist sehr nett, die geht auch auf Extrawünsche ein.

Euer Merlin

Trümmer 3

Karina | 24. September, 2006 19:26

So, nachdem wir euch in Trümmer 1 und Trümmer 2 erzählt haben, was wir beide gemacht haben, könnt ihr hier jetzt was von unseren Kumpels lesen.

Atli ist ein toller Tänzer:

Und ganz schön fix unterwegs:

Anna zerrt auch gerne:

Wusste gar nicht, dass Anna so lang ist:

Laura mit viel Temperament:

Und Lucy erst:

Kaum zu bremsen:

Nelly hat auch schön gespielt:

Ein heimlicher Zuschauer:

Aber dann durfte Mephisto auch loslegen:

So, das war es erst mal.

Euer Merlin und Dojan

Trümmer 2

Karina | 24. September, 2006 19:09

Nachdem Dojan euch ja schon in Trümmer 1 erzählt hat, was wir gestern gemacht haben, bin ich jetzt dran.

Nach einem schnellen Start:

ging es gut weiter:

Ich habe dann mit Till rumgefetzt:

Ich war aber stärker als Till:

Musste erstmal mit dem erkämpften Ball ein wenig angeben:

Almut hat mir dann den Ball wieder geklaut:

Bisschen Kuscheln hinterher musste sein:

Völlig ko:

Und wenn ihr wissen wollt, warum Anna eine Zicke ist, schaut euch das mal hier an. Ich bin freundlich zu ihr hin und sie pöbelt mich an:

Eine echte Giftspritze:

Da hab ich ihr die kalte Schulter gezeigt:

Wenn ihr wissen wollt, was unsere Kumpel gemacht haben, müsst ihr Trümmer 3 lesen.

Euer Merlin

Trümmer 1

Karina | 24. September, 2006 18:30

Gestern waren wir mal wieder in den Trümmern. Warum das so wichtig ist, dass Rettungshunde auch in den Trümmern ausgebildet werden, konntet ihr an diesem Wochenende ja in den Nachrichten lesen. Da ist ein Haus explodiert und der Transrapid verunfallt und dort waren überall Rettungshunde im Einsatz. Aber das muss geübt werden.

Ging gestern gut los für mich:

Till wollte schon wieder zerren:

Und Almut war ganz schön albern:

Da wollte mich wohl jemand austricksen:

Wo bleibt mein Ball?

Ich bin schneller als ihr denkt:

Till denkt sich lustige Spielchen aus:

Und später ging es auf die Trümmerkegel zum Suchen:

Der war ganz schön hoch:

Aber endlich war ich oben:

Und was die anderen gemacht haben, könnt ihr in Trümmer 2 und Trümmer 3 nachlesen.

Euer Dojan

Krasser Fall von Tierquälerei

Karina | 22. September, 2006 17:36

Heute wollen wir euch mal eine ganz, ganz traurige Nachricht erzählen. In der Zeitung stand, was ein unendlich böser Mensch (kann man so jemanden noch Mensch nennen?) mit seinem Hund gemacht hat. Ich warne euch davor, wenn ihr nicht wirklich starke Nerven habt, auf den Zeitungslink zu klicken, Frauchen standen die Tränen in den Augen, als sie den Artikel gelesen hat. Da hat jemand seinen alten Münsterländer erst sehr, sehr lange gequält und dann zum Sterben an den Zaun von einem Tierheim gebunden. Der Hund konnte nicht mehr stehen, ist fast blind, fast verhungert, völlig ausgetrocknet, überall offene Wunden, auch an den Gelenken, aus den Wunden und aus den Körperöffnungen krochen überall schon Maden, der arme Hund wurde bei lebendigem Leibe aufgefressen. Heute war in der Zeitung zu lesen, dass sie immer noch nicht wissen, ob der Hund überleben wird und dass eine Belohnung ausgesetzt wurde. Wie kann man sowas nur einem alten Hund antun? Der Besitzer hätte den Hund doch schon viel eher ins Tierheim bringen können, wenn er kein Geld für den Tierdoktor hat. Wir drücken unserem armen Hundekumpel jedenfalls feste alle Pfoten. Und ich sage euch, wenn wir den Typen, der das gemacht hat, vor uns hätten, würde er sich wünschen nie geboren zu sein!

Euer Merlin und Dojan

Ruderer

Karina | 22. September, 2006 17:21

Meistens gehen wir ja da an das Elbufer runter, wo der Laubegaster Ruderverein seinen Steg im Wasser hat. Die kennen uns da schon seit vielen Jahren. Heute war eine neue Ruderin auf dem Wasser, die wusste noch gar nicht wie das geht und kam kein Stück voran. Das sah lustig aus. Zum Glück war ihr Ruderboot am Steg festgebunden, denn sonst wäre sie jetzt bestimmt schon in Hamburg, obwohl sie eigentlich in die andere Richtung rudern wollte. In dem Ruderverein gibt es einige sehr nette Leute, gerade bei den nicht mehr ganz so jungen Trainern. Der eine stand heute auch wieder am Ufer und hat mich zu sich gerufen, damit er mich besser kraulen kann Und dann hat er zu mir "Sitz" gesagt und ich hab mich auch sofort hingesetzt. Da war er ganz stolz und die anderen Leute vom Ruderverein, die daneben standen, fanden das lustig, dass ich so gut gehorcht habe und haben zu Frauchen gesagt, dass sie mich voll im Griff hätten. Wenn sie sich da mal nicht täuschen :-)

Euer Merlin

Igelbraten und Katzenfilet

Karina | 22. September, 2006 03:02

Heute nacht gab es Igelbraten und Katzenfilet. Neeee, ich mach nur Spass :-). Hätte es aber geben können, wenn ich gewollt hätte. Kaum war ich mit Frauchen losgezogen, da stolperte mir ein frecher Igel über die Füsse. Um den hab ich gleich einen grossen Bogen gemacht. Aber ich habe Hundekumpels, die hätten den gleich zu Igelbraten verarbeitet. Ich mach sowas nicht, ich bin doch nicht blöd! Erstens habe ich so einen Igel mal ganz genau beschnuppert, als ich noch klein war und der hat mir ganz doll in die Nase gepiekt, das tat echt weh. Seitdem mach ich um Igel einen grossen Bogen. Und wenn ich zweitens dem was getan hätte, hätte ich mit Frauchen tierischen Ärger bekommen, die mag Igel nämlich und sagt, die sind nicht nur niedlich, sondern auch nützlich und leider werden schon viel zu viele von den Autos tot gefahren. Und als wir auf den Elbwiesen waren, ist direkt vor meiner Nase aus dem hohen Gras eine weisse Katze aufgesprungen und losgerast. Ich natürlich sofort hinterher, denn die kannte ich noch gar nicht. Frauchen hat mich auch nicht zurückgerufen, waren eh nur ein paar Meter bis zum Zaun und dann war die Katze verschwunden. Ich hab ihr noch einmal kurz hinterhergebellt und bin dann zu Frauchen zurück. Die hat gelacht und zu Herrchen gesagt, dass ich Bursche mittlerweile 2 Herzmedikamente nehme, aber dass es anscheinend immer noch reicht, um Katzen zu verscheuchen und dass es ein gutes Zeichen wäre. Versteh ich nicht. Ich habe noch nie eine Katze erwischt, manche Katzen sind auch so frech, die kommen dann einfach auf mich zu und fauchen mich an, das finde ich ganz schön unheimlich, dann dreh ich lieber um. Ich glaub, Katzen sind doof. Da, wo ich geboren bin, gab es auch Katzen, die haben mich als Baby immer geärgert. Aber es macht echt Spass, sie zu verscheuchen, und wenn keine Strasse in der Nähe ist, darf ich das sogar manchmal. Aber Psssstttttt, nicht weitersagen.

Euer Merlin

Eine Hundehochzeit für schlappe 5000 Euro

Karina | 22. September, 2006 00:47

Die spinnen, die Briten. Da stand doch neulich in der Zeitung, dass man bei Harrods in London seine Hundefreundinnen heiraten kann. Aber 5000 Euro ist glaube ich ganz schön viel Geld, dafür kann man viele, viele leckere Knochen kaufen. Ob ich da dann alle meine Freundinnen gleichzeitig heiraten kann? Also, ich würde Ruby heiraten und Asiha und Dhanna. Anna nicht, die ist mir zu zickig, die Laura ist mir zu kumpelig und Susi ist mir zu alt. Asta auch. Hinterher ein leckeres Büffet und in der Kutsche fahren wäre cool. Aber so alberne Klamotten würde ich nicht anziehen, höchstens meinen Cowboyhut aufetzen, der ist auch cool. Und die Flitterwochen hinterher in einem Hundezwinger sind echt doof! Hundezwinger sind überhaupt sehr doof. Wie im Knast! Da werden Hunde einfach in einen Käfig eingesperrt, obwohl sie gar nix Böses gemacht haben. Warum holen sich Menschen Hundekumpels und sperren die dann irgendwo in einen Zwinger ein? Ich bin jedenfalls sehr froh, dass wir mit Herrchen und Frauchen zusammen in einer Wohnung wohnen un dim Schlafzimmer schlafen dürfen und uns völlig frei bewegen können. Und wenn uns nach Kuscheln zumute ist, können wir das immer sofort machen.

Euer Merlin

Zischende Schlange

Karina | 21. September, 2006 19:38

Heute nachmittag war es an der Elbe echt aufregend. Wir treffen da ja viele Tiere, Biber, Schwäne, Enten, Krähen, Kraniche, Schmetterlinge, Krebse, Möwen und noch vieles mehr. Aber was wir heute gefunden haben, haben wir noch nie hier gesehen. Auf den Steinen in der Sonne lag ein grünes Knäuel und als wir näherkamen, hat es uns böse entgegen gezischt. Es war eine sehr hübsche Ringelnatter, smaragdgrün, mit gelben Halbmonden am Kopf und einer langen schwarzen gespaltenen Zunge. Ich wollte hin und mir die Ringelnatter etwas genauer ansehen, aber Frauchen wollte das nicht. Die Ringelnatter glitt ins Wasser, schwamm ein bisschen und kroch dann wieder zurück auf den Damm. Wir gingen langsam hinterher und ab und zu zischte sie uns noch an und zeigte uns ihre Zunge. Manchmal war sie ganz schön schnell, obwohl sie gar keine Beine hat und plötzlich war sie einfach weg. Schade, wir hätten sie gerne noch länger beobachtet. Frauchen hat sich übrigens wieder mal furchtbar geärgert, dass sie ihre Kamera nicht dabei hatte, hätte sie doch ein schönes Foto von mir und der Ringelnatter machen können, Merlin der Schlangenbändiger oder so. Vielleicht ein andermal.

Euer Merlin

Fotos von der Kaffeetafel

Karina | 20. September, 2006 18:40

So, ich hatte euch doch noch die Fotos von der längsten Kaffeetafel der Welt versprochen, wo wir neulich waren. Die Fotos hat der Christian gemacht, Herrchen konnte doch keine Fotos machen, weil er weg war. Haben wir euch eigentlich schon erzählt, dass er wieder zurück ist? Egal :-)

So, wir fangen unsere Vorführungen immer damit an, dass ich durch einen brennenden Reifen springe, leider war Christian nicht schnell genug:

Und dann haben sie jemanden in einer Tonne versteckt, aber meine Nase hat mir schnell verraten, welche die richtige ist:

Da war der Felix drin und zur Belohnung durfte ich mit ihm spielen:

Hinterher bin ich über die liegende Leiter gegangen, gar nicht so einfach:

Upps, ich bin ein wenig früh runtergesprungen, hoffentlich hat Frauchen das nicht gesehen:

Die Fassbrücke ist ganz schön wacklig, Frauchen wollte erst, dass ich stehen bleibe:

und mich dann hinsetze:

Hinterher habe ich erstmal mit meinem neuen Freund Felix gekuschelt:

und ihm dann gezeigt, wie man im Gehorsam arbeitet. Er ist auch immer brav neben mir gegangen:

Euer Dojan

Sockendiebstahl

Karina | 20. September, 2006 18:19

Hihi, heute habe ich es wieder geschafft, eine von Frauchens Socken aus der Wohnung zu schmuggeln. Als wir heute nachmittag los sind zum Spaziergang, habe ich mir schnell eine von Frauchens Socken geschnappt, sogar eine von ihren Lieblingssocken, ein knallrotes Ringelsöckchen. Hat sie ja selbst Schuld, warum lässt sie die auch im Flur liegen. Ich hab natürlich wieder so getan, als wenn ich die reinste Unschuld wäre, hab auch kaum gewedelt. Und erst, als wir schon lange unterwegs waren und ich auf einen Liebesbrief von Ruby gestossen bin, da hab ich die Socke dann fallengelassen und Frauchen hat sie ganz schnell aufgehoben und in die Hosentasche gesteckt. Komischerweise war sie heute gar nicht so überrascht wie letztes Mal. Hmmmmm.

Euer Merlin

Osterhasi?

Karina | 19. September, 2006 17:22

Als ich heute nacht mit Frauchen spazierengegangen bin, hoppelte auf einmal ein Häschen direkt vor unserer Nase mitten auf der Strasse. Eigentlich war es kein Häschen, sondern ein richtig grosser ausgewachsener Hase. Frauchen meinte, das wäre schon der Osterhase, aber ich glaube, Frauchen wollte mich nur veräppeln. Der Osterhase kann es doch noch gar nicht sein, erstmal kommt mein Geburtstag und dann kommt der Weihnachtsmann und dann der Frühling und dann erst kommt der Osterhase. Jedenfalls blieb der Hase einfach in unserer Nähe sitzen und ich wollte zu ihm hin um zu gucken, ob es wirklich Osterhasi ist, aber Frauchen hielt es für keine gute Idee. Als wir weitergingen ist er weggehoppelt, dahin, wo der Fuchs wohnt, sicherlich auch keine gute Idee.

Euer Merlin

Wieder richtig heiss

Karina | 18. September, 2006 14:05

Zur Zeit ist es wieder richtig heiss, mir ist es schon zu warm. Auch gestern bei der Ausbildung war es ganz schön heiss. Deswegen habe ich morgens nur ein bisschen mit Till gespielt:

Später, als es noch heisser war, haben wir mit Leckerlis gespielt, fand ich viel besser bei der Wärme. Die Conni musste ich anbellen, damit ich mein Leckerli bekam:

Mit Till hab ich auch rumgekaspert:

Huch Frauchen, was machst du da?

Der Andreas wollte mich an der Nase herumführen:

Andreas kann echt komische Grimassen schneiden:

Und dann haben wir gekuschelt:

Conni hatte noch mehr Leckerlis:

Till nicht, deswegen hat er mich zum Schluss gekrault, ist auch ok:

Und hier könnt ihr Tammi sehen, die war gestern das 1. Mal da, ist ganz nett und kann super springen:

Der Rückweg war aber nicht so schön. Als sich 2 von den Weibern in die Wolle bekommen haben, bin ich hin, um die zu trennen. Und da ist mir der Willi, der ist neu bei uns, voll von hinten ins Genick gesprungen und hat mich platt gemacht. Hatte ich gar nicht mit gerechnet und konnte mich deswegen auch gar nicht wehren, der ist auch grösser und viel schwerer als ich und viel jünger. Na warte, wenn ich den das nächste Mal erwische, dem hau ich voll eins auf die Mütze, damit er lernt, dass man vor alten Rüden Respekt haben sollte.

Euer Merlin

Buchtipp: "Rückenprobleme beim Hund"

Karina | 16. September, 2006 00:18

Es wird Zeit, dass wir euch mal wieder ein gutes Hundebuch vorstellen, hat Frauchen gesagt. Heute geht es um "Rückenprobleme beim Hund", ein Untersuchungsreport. Wir Hunde haben viel häufiger Rückenprobleme als ihr Menschen glaubt oder wisst. Übrigens machen ständige Rückenschmerzen uns Hunde auch mal aggressiv, wusstet ihr das? In Schweden hat der Anders Hallgren sich mal de Mühe gemacht und ganz viele Hundehalter, über 400 Stück zu Schmerzen und Verletzungen bei ihren Hunden gefragt und wie die Hunde erzogen werden. Erstaunliche Sachen kamen dabei raus, 42% der Hunde mit Rückenproblemen sind aggressiv oder gestresst, 75% der Hunde, die im Passgang laufen haben Rückenprobleme und viel Interessantes mehr. Und ganz schlimm ist ein Leinenruck! 91% aller Hunde mit Schäden in der Halswirbelsäule werden entweder mit dem dummen Leinenruck erzogen und/oder sind unerzogene Leinenzerrer. Leinenruck und Leinezerren ist schädlich für uns Hunde! Lernen tun wir dabei eh nix. Besonders schlimm ist es, wenn wir in eine Schleppleine knallen, das ist Gift für unseren Rücken. Auch der idiotische sogenannte Alphawurf macht unseren Rücken kaputt. Hunde, die sich häufig strecken haben übrigens Probleme in der Lendenwirbelsäule. Ganz wichtig ist es auch, dass wir uns vor Spiel, Sport und Arbeit aufwärmen können. In dem Buch sind viele Tipps dazu drin und was man gegen die Rückenprobleme alles machen kann. Mischlinge und Deutsche Schäferhunde haben übrigens häufiger Rückenprobleme als Retriever, steht auch alles in dem Buch. Insgesamt haben 63% der Hunde in der Studie Rückenprobleme. Wir sind jedenfalls froh, dass wir beiden keine Rückenprobleme haben, hat der Atanas auch festgestellt. Also, euer Frauchen oder Herrchen sollte unbedingt mal in dieses wichtige und interessante Buch reinschauen, das ist auch gar nicht dick und gar nicht teuer.

Es heisst: "Rückenprobleme beim Hund" und geschrieben hat es das Herrchen Anders Hallgren.

Euer Merlin und Dojan

Amerikaner heiraten Vierbeiner

Karina | 15. September, 2006 12:41

Die spinnen, die Amis! War doch neulich in den Zeitungen zu lesen, dass manche Menschen in Nordamerika ihe Tiere heiraten. Da haben welche ihren Hund, ihre Katze, ihre Schildkröte oder sogar ihre Tarantel geheiratet. Pfui Spinne! Also wir lieben unser Frauchen ja sehr und sie uns auch, aber wir würden nie auf die Idee kommen, uns zu heiraten. Wenn Frauchen unbedingt heiraten will, soll sie doch Herrchen heiraten :-). Uns reicht es, wenn sie uns immer krault und mit uns kuschelt, uns Leckeres zu essen gibt, der Wassernapf immer voll ist, sie mit uns ordentlich spazierengeht, mit uns spielt, zum Tierdoktor fährt, wenn es uns nicht so gut geht und mit uns viele spannende und aufregende Sachen unternimmt. Aber Heiraten gehört nicht dazu. Die spinnen, die Amis!

Euer Merlin und Dojan, der besonders gerne die Öhrchen gekrault bekommt

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles