This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Viele gute Nachrichten und eine schlechte Nachricht

Karina | 19. Juli, 2006 21:09

So, wir sind also heute morgen zu unserem Tierdoktor gefahren, nachdem wir spazierengegangen sind. Frauchen hat ihm den Tumor noch mal gezeigt. Dann hat Herrchen mich auf den Tisch gehoben, der Tierdoktor mein rechtes Vorderbein ein wenig rasiert und mir Blut abgezapft. Ich war ganz tapfer. Nur als der Tierdoktor mir eine riesige Spritze in den Po gejagt hat, hab ich mal kurz gequiekt. Und dann bin ich komischerweise in Frauchens Armen eingeschlafen, obwohl ich gar nicht müde war. Während ich schlief, hat der Tierdoktor das olle Ding weggeschnippselt und auch noch das bisschen Zahnstein weggemacht, was ich hatte. Dann bin ich wieder aufgewacht und durfte endlich zu Frauchen und Herrchen, die auf mich gewartet haben. Ich war ganz schön wacklig auf den Beinen, bin sogar umgefallen, hatte ein komisches Gefühl im Mund und fühlte mich gar nicht wohl. Blöd war dann, dass der Tierdoktor Frauchen erzählt hat, dass meine Nieren gar nicht mehr in Ordnung sind. Mein Kreatinin ist 2,5, normal wäre bis 1,8. Ohje, erst hat Frauchen sich gefreut, dass der Tierdoktor gesagt hat, der Tumor wäre mit nahezu 100 %-er Wahrscheinlichkeit gutartig, nur eine harmlose Zahngeschwulst, und dann das. Frauchen hat übrigens trotzdem darauf bestanden, dass das olle Ding zum Pathologen geschickt wird. Sicher ist sicher. Jedenfalls habe ich nun eine Niereninsuffizienz und muss Nierendiät machen. Also nur hochwertiges Protein, keine Innereien, wenig Salz, wenig Phosphat. Und ausserdem bekomme ich jetzt noch eine Herztablette mehr, nämlich Enalapril. Das soll die Nierendurchblutung verbessern. Frauchen muss sich jetzt schlau machen, was ich in Zukunft alles essen darf und was nicht. Bestimmt keine leckeren Rinderknochen mehr. Dann sind wir erstmal nach Hause gefahren. Der ganze Tag war so gar nicht mein Fall. Ich bin immer noch total unruhig und jammer und fiepe rum und kann gar nicht schlafen. Alle 2 Stunden will ich runter an die Elbe, dort setze oder lege ich mich rein für 20 Minuten rein und kühle richtig schön ab. Ist heute auch der heisseste Tag des Jahres. Anfangs bin ich immer weggenickt und wäre beinahe untergetaucht. Frauchen dachte schon, ich würde dann ertrinken, ich durfte auch nicht so weit rein wie sonst. Aber für den Weg an die Elbe brauche ich viel, viel länger als sonst. Beim letzten Gang vorhin habe ich das erste Mal ein paar Schlückchen getrunken, ausserdem einmal das Beinchen heben können ohne umzukippen. Mein Mund und meine Zunge waren schon furchtbar trocken, obwohl Frauchen immer mit einem nassen Lappen alles befeuchtet hat. Die war echt lieb zu mir, hat auch immer mit mir zusammen auf meinem Hundekissen gelegen und mich gestreichelt. So langsam fiepe und jammer ich etwas weniger, Frauchen glaubt, ich hätte Halluzinationen oder so. Echt doof, ich habe nicht mal Lust was zu essen, werde heute wahrscheinlich eh nichts bekommen.

So sieht jetzt übrigens die Stelle in meinem Mund aus:

Das andere Foto im Vergleich findet ihr hier. Frauchen ist gespannt, wann ich wieder ganz normal bin. Bei Dojan hat das mal fast 24 Stunden gedauert.

Euer Merlin

Es ist überstanden!

Karina | 19. Juli, 2006 10:27

Ich hab es überstanden und bin schon wieder zu Hause! Und mein Tierdoktor ist sich sehr, sehr sicher, dass der doofe Tumor gutartig ist. Ich bin aber noch sehr wacklig auf den Beinen und sehr müde und hab ein total blödes Gefühl im Mund. Wenn ich ausgeschlafen habe, erzähle ich euch nachher alles ganz genau.

Euer Merlin

Vielen Dank!

Karina | 19. Juli, 2006 06:53

Vielen Dank an euch alle, die ihr mir für die Operation heute die Daumen, Pfoten und sogar Hufe drückt! Frauchen und ich haben ganz, ganz viele Emails bekommen, wir sind mit dem Lesen bald gar nicht hinterhergekommen :-) Jedenfalls haben wir uns sehr darüber gefreut! Schön, dass ihr alle an uns denkt, dann kann ja nachher nichts mehr schief gehen. So, wir müssen jetzt los zum Tierdoktor, wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Euer Merlin

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles