This page looks plain and unstyled because you're using a non-standard compliant browser. To see it in its best form, please upgrade to a browser that supports web standards. It's free and painless.

Briard - Blog

Übersicht | Alben | Impressum | Datenschutzerklärung | Admin

Buchtipp: "Richtig spielen mit Hunden"

Karina | 30. April, 2006 16:16

Heute wollen wir euch mal sozusagen einen Klassiker vorstellen, "Richtig spielen mit Hunden". Gibt es etwas Schöneres als mit seinem Frauchen oder Herrchen so richtig fetzig zu spielen? Sich so richtig schön auszutoben? Ihr müsst wissen, dass wir Hunde für ein richtig schönes Spiel (fast) alles machen! Wir finden Spielen noch viel besser als Leckerlis. Die allermeisten Rettungshunde werden über das Spiel motiviert und ausgebildet, auch im Agility gibt es ganz oft ein Spiel zur Belohnung. In dem Buch "Richtig spielen mit Hunden" wird erzählt, wie mensch richtig spielen sollte, es sind einfache Spiele und Motivationsspiele beschrieben. Ihr glaubt gar nicht, wieviel Fehler mensch beim Spielen mit Hunden machen kann und dann behaupten Herrchen oder Frauchen, dass ihr Hund gar nicht spielen will. Stimmt gar nicht, ihr Hund will nur nicht mit seinem Herrchen oder Frauchen spielen, weil die so viel falsch machen, uns nicht gewinnen lassen, ganz langweilig sind, falsches Spielzeug benutzen, im falschen Moment aufhören und manches mehr. Viele Hunde spielen deswegen sehr gerne mit Kindern, die machen noch nicht so viel falsch. Dojan spielt deswegen sehr gerne mit seinem Freund Maximilian, aber auch die anderen Leute in unserer Staffel sind Spitzenspieler.

Also, das Buch heisst: "Richtig spielen mit Hunden" und geschrieben hat es das Herrchen Ekard Lind. Das Buch gibt es übrigens auch auf Video für die Herrchen und Frauchen, denen Bücher zu trocken sind. Der Ekard Lind hat auch einige neue Spielzeuge erfunden, die fetzen echt gut.

Euer Merlin und Dojan

Toskanisches Hähnchen

Karina | 27. April, 2006 11:55

Heute gab es Toskanisches Hähnchen. Frauchen und Herrchen waren nämlich auf dem Markt und haben extra un pollo grande mitgebracht und ganz viele Pommes. War sehr lecker, als wir unseren Anteil bekommen haben, Toskanisches Hähnchen ist eine echte Spezialität, lecker gewürzt und gegrillt. Genauso schön war aber, dass wir jeden Morgen im Urlaub von Frauchen rohes Hähnchen zum Frühstück bekommen haben:

Paradiesisch:

Einfach lecker:

Wir konnten nicht genug davon bekommen:

Euer Merlin und Dojan

Buchtipp: "Clickertraining für den Familienhund"

Karina | 25. April, 2006 15:59

Heute wollen wir euch noch ein Buch über das Clickern vorstellen. Das ist ein Buch für etwas fortgeschrittene Hunde, die schon wissen, was ein Click bedeutet. In dem Buch "Clickertraining für den Familienhund" sind ganz viele praktische Übungen für den Alltag beschrieben, mit ganz vielen Fotos. Manche Hunde haben das mit der Erziehung und dem richtigen Verhalten ja noch nicht so richtig kapiert, dieses Clickerbuch hilft euren Herrchen und Frauchen dabei, es euch richtig zu zeigen. Es sind Übungen drin, was man so machen sollte, wenn Hunde betteln oder keine fremden Leute im Haus haben wollen oder Angst haben, alleine zu bleiben oder viel zu viel bellen oder sich nicht überall anfassen lassen oder zu doll an der Leine ziehen oder sogar an der Leine aggressiv sind oder einfach nicht kommen oder fremde Menschen anspringen oder Angst beim Autofahren haben und vieles mehr. Was uns an diesem Buch so gut gefällt, ist der logische Aufbau. Erst wird in jedem Kapitel das Ziel definiert, dann die möglichen Gründe für das "Fehlverhalten" genannt, wie man diese Motivation für die Ausbildung nutzen kann, der Ausbildungsweg Schritt für Schritt und zum Schluss wird immer noch vor den Stolperfallen gewarnt.

Also, wenn ihr Bettler seid oder Panik alleine zu Hause habt oder keine Leinenführigkeit kennt oder sogar an Leinenaggression leidet, dann sagt euren Frauchen und Herrchen, dass sie sich unbedingt dieses Buch kaufen sollen.

Das Buch heisst: "Clickertraining für den Familienhund" und geschrieben hat es das Frauchen Birgit Laser.

Hinterher werden sich alle Menschen ganz doll über euer braves Verhalten freuen und ihr werdet noch viel mehr Leckerlis bekommen!

Euer Merlin und Dojan

Wie Dojan das Schaf gerettet hat

Karina | 22. April, 2006 17:15

Als wir heute vormittag spazierengegangen sind, kamen wir wie immer an der Schafwiese vorbei. Nachts schlafen da ganz viele Schafe, aber tagsüber sind die immer mit ihrem Schäfer unterwegs. Zwischen der Wiese und der Strasse ist eine Mauer. Da bin ich plötzlich wie ein Verrückter hin und hab angefangen, laut zu bellen. Frauchen und Herrchen haben natürlich gleich über die Mauer geschaut und gesehen, dass dahinter ganz versteckt ein Schaf im angrenzenden Gemüsegarten lag, fast wie tot, ganz leblos, völlig eingewickelt in ganz viel Stacheldraht, mitten in der prallen Sonne. Ja, ich bin eben noch ein echter Hirtenhund und mir entkommt kein verlorenes Schaf. Frauchen natürlich gleich vorne über den Zaun geklettert und hin zum Schaf. Es war 3-4 mal von Kopf bis Fuss in den Stacheldraht eingewickelt und konnte sich überhaupt nicht mehr bewegen, weil der Stacheldraht ganz tief im Fell verhakt war. Frauchen hat dann angefangen, das Schaf aus dem Stacheldraht zu befreien, in sowas ist sie ja sehr geübt, muss sie uns doch oft genug von Brombeerranken und Kletten befreien, die sich in unserem Fell verfangen. Herrchen hat uns in der Zwischenzeit nach Hause gebracht und Instrumente geholt, die Frauchen vielleicht gebrauchen könnte.

Das Schaf war aber dann nach 20 min schon fast befreit:

Kaum war Frauchen mit dem Schaf fertig, wollte es gleich wieder am Salat naschen, aber Frauchen kann sehr energisch sein und wer mit uns beiden fertig wird, wird mit so einem Schaf schon lange fertig :-) Sie hat das Schaf einfach gepackt und aus dem Gemüsegarten raus durch das Tor zurück auf die Schafwiese gebracht. Dort hat es sich wieder erholt, ein bisschen MÄH gemacht und Gras gefressen. Hatte bestimmt ordentlich Hunger, nachdem es mindestens 6-7 Stunden im Stacheldraht gehangen hat.

Was ist das eigentlich für ein Schäfer, der morgens mit der Herde loszieht und gar nicht merkt, dass ihm ein Schaf fehlt? Frauchen war jedenfalls ganz schön stolz auf mich, dass ich das verlorene Schaf gefunden und ihr gezeigt habe.

Das wäre abends vielleicht schon tot gewesen. Frauchen meinte auch, dass dem Schäfer anscheinend ein guter Hirtenhund so wie ich es bin, ein Briard, fehlt.

Hihi, Frauchen hat hinterher jedenfalls ganz schön streng nach Schaf gerochen.

Euer Dojan

Dojan und die Schildkröte

Karina | 20. April, 2006 16:05

Herrchen hat heute unten auf der Wiese eine Schildkröte gefunden:

Ich natürlich sofort hin, sowas habe ich noch nie vorher gesehen. Das Ding war fast so rund wie ein Ball und konnte ganz schön schnell laufen.

Ich habe erst nur ganz, ganz vorsichtig dran geschnüffelt:

Dann habe ich es laut angebellt, damit es weiterläuft und ich mit ihm spielen kann:

Frauchen wollte aber nicht, dass ich damit spiele und hat mich weggeschickt, ganz energisch, weil ich nämlich gar nicht von der Schildkröte wegwollte. Schade.

Nachmittags mussten Merlin und ich mal alleine bleiben, Frauchen und Herrchen sind nämlich erst nach Volterra

und dann nach San Gimignano

gefahren. Wir hätten uns da nur gelangweilt.

Euer Dojan

 (weiter)

Unsere liebsten Hundeseiten

Karina | 19. April, 2006 23:22

Heute wollen wir euch mal einige von den Hundeseiten im Internet vorstellen, auf denen unser Frauchen öfters mal was guckt oder kauft oder liest.

Hier kauft sie Merlins Herzkräuter und den Grünlippmuschelextrakt für unsere Gelenke:

Pahema

Die Mädels von denen sind unheimlich nett und haben unheimlich viel Ahnung von richtiger Ernährung und Hundekrankheiten. Die beraten euch echt super, wenn eure Hunde mal Probleme haben.

Hier kauft Frauchen ihre meisten Hundebücher ein:

Pfotenversand

Die haben dort auch fast alle Bücher, die wir euch immer in unseren Buchtipps vorstellen.

Wenn Frauchen mal was über Clicker und Lernverhalten nachgucken will, geht sie auf diese Seiten:

Clicker

Hier steht auch viel über Lernverhalten von Hunden.

Und hier kauft Frauchen oft unsere leckeren Snacks und Spielzeuge:

Hundekausnack

Frauchen geht donnerstags direkt zu dem Stand und kauft immer ganz viel ein, weil die Sachen nicht nur gut, sondern auch sehr günstig sind.

In diesem Forum diskutiert Frauchen regelmässig mit anderen Frauchen und Herrchen über uns Hunde:

Hundefreunde Sachsen

So manch guten Tipp hat sie dort schon erhalten. Und die Leute dort sind alle sehr nett.

Das hier ist die Seite von dem grossen Hundetreffen, wo Frauchen immer mit Merlin hinfährt:

Wuffstock

Im August ist das nächste Treffen, dort treffe ich dann wieder meine Freundin Aisha.

Das hier ist auch eine ganz tolle Hundeseite, wo ganz viel über Spiel und Spass mit Hunden steht und ganz viele tolle Tricks:

Spass mit Hund

Man findet hier auch viel über tolle Hundesportarten.

Wenn ihr mal wissen wollt, wie ihr eure Hunde am besten und gesündesten füttert:

Barfen

Diese Seiten haben Frauchen seinerzeit sehr dabei geholfen, uns richtig zu ernähren.

Wenn ihr wissen wollt, was im Fertigfutter für Hunde oft drin ist, könnt ihr hier nachsehen:

Tierfutteretiketten

Lustige Hundegrusskarten für jede Gelegenheit findet ihr hier:

Hundegrusskarten

Auf einigen sind wir auch zu sehen.

So, das war es erst mal.

Euer Merlin und Dojan

Viele, viele Ostereier!

Karina | 17. April, 2006 05:51

Ja, wir haben viele, viele Ostereier gefunden! Nur der Osterhase ist dann ganz schnell weggelaufen. Komisch.

Euer Merlin und Dojan

Fröhliche Ostern!

Karina | 16. April, 2006 01:47

Wir wünschen euch fröhliche Osterfeiertage und ganz, ganz viele leckere Ostereier!

So, wir müssen jetzt los, Ostereiersuchengehen!

Euer Merlin und Dojan

Frauchen muss auspacken

Karina | 15. April, 2006 14:25

Und zwar nicht nur die Koffer und Taschen, sondern auch Geschenke und da wollen wir dabei sein. Frauchen hat nämlich heute Geburtstag. Deswegen haben wir nicht viel Zeit was zu schreiben, ausser dass wir viel gespielt haben.

Der alte Graubart hat mir gerade meinen Lieblingsball geklaut:

Aber schnell hatte ich ihn wieder:

Euer Dojan

Wir fahren nach Italien!!!

Karina | 14. April, 2006 13:38

Jetzt wissen wir, warum Frauchen die letzten Tage so hektisch war und soviel rumgekramt hat. Kurz nach Mitternacht sind wir noch mal bei strömendem Regen alle spazierengegangen und dann ab ins Auto! Wir beide lagen schon die ganzen Stunden vorher nur noch vor der Wohnungstür, damit wir bloss nicht vergessen werden. Ist Frauchen zwar noch nie passiert, aber sicher ist sicher. Als es morgens hell wurde, waren wir schon in Österreich unterwegs. Auf dem Brenner haben wir eine Stunde im Stau gestanden, warlustig, weil direkt neben der Strasse noch Schnee lag und es war ganzschön kalt, nur 2 °. Frauchen fand es ganz schön bescheuert, dass die zur Hauptreisezeit an Ostern die Autobahn nur einspurig gemacht haben. Endlich ging es wieder weiter und kaum waren wir in Italien, schien die Sonne und es wurde warm. Da wollten wir natürlich gleich spazieren gehen und im hohen Gras rumschnüffeln.

Nachmittags waren wir endlich da, in dem tollen Haus in der Toscana,

wo wir schon ein paar mal waren. Das war echt super, wir haben alles gleich wiedererkannt und haben erstmal unsere ganzen Lieblingsplätze kontrolliert.

Wie man sieht, waren wir schnell in der perfekten Urlaubsstimmung:

Euer Merlin und Dojan

Laura und der Mädchenball

Karina | 12. April, 2006 23:09

Heute ist Mittwoch, also bin ich mit Frauchen abends wieder zum THW gefahren. Ich durfte dann an den Geräten zeigen, was ich so alles kann. Und ich bin gar nicht von den Leitern gefallen, obwohl mein Fell ab ist! Hinterher musste ich im Auto warten, weil die Menschen noch lange gequatscht haben. Ging um Hundesprache und so, war bestimmt ganz schön spannend. Danach bin ich draussen noch mit Laura rumgerannt. Ein paar Mal habe ich versucht, sie zum Spielen aufzufordern, aber sie war heute ganz schön hochnäsig und wollte nicht so richtig. Sie rannte zu ihrem Auto und holte ihren neuen Ball raus. Damit rannte sie dann vor mir rum und gab furchtbar an. Immer, wenn ich ihrem Ball zu nahe kam, hat sie mich angefaucht. Als wenn ich ihren Ball wirklich hätte haben wollen. Ich sage euch, der war quietschrosa, schon pink, halt ein echter Mädchenball! Ich bin doch ein Junge und spiel nicht mit pinkfarbenen Mädchenbällen. Obwohl, andererseits, naja, Ball ist Ball ... Dafür habe ich noch mit Benny ordentlich gekuschelt, Benny kann nämlich echt gut kuscheln.

Euer Dojan

PS: Kann mir mal einer erklären, warum Frauchen zur Zeit ständig hektisch durch die Wohnung rumrennt und alles verräumt?

Versunken im Schlamm

Karina | 11. April, 2006 22:45

Heute nachmittag waren wir wieder mal auf den anderen Elbwiesen unterwegs, weil Frauchen hinterher zu dieser langweiligen Besprechung musste. Auf diesen Wiesen war auch die Elbe vor kurzem, aber schon wieder weg, nur einige Seen war noch da. Zuerst konnten wir da auch ganz gut gehen, aber so langsam wurde es matschiger. Irgendwann war es dann so weit: erst versank ich im Schlamm, fand ich aber nicht schlimm, ging mir nicht mal bis zu den Knien und dann versank Frauchen im Schlamm. Erst die Schuhe, waren aber nur die Hundespaziergehschuhe und dann traf es Frauchens neue Hose. Oh, Frauchen war gar nicht begeistert, macht aber nix, denn wir haben zu Hause ja eine Waschmaschine. Jedenfalls sahen wir beide nach dem Spaziergang aus wie nach einer Schlammschlacht. Und weil wir mit Herrchens Auto unterwegs waren, Frauchens Auto ist beim Autodoktor, wird Herrchen sich bestimmt nicht freuen, wenn er morgen sieht, wie sein Auto aussieht :-) Hat er es doch gerade erst sauber gemacht. Muss er es eben nochmal machen.

Euer Merlin

Paradies Elbwiesen

Karina | 10. April, 2006 22:23

Heute nachmittag waren die Elbwiesen das reinste Paradies. Alles voll mit Stöcken, Ästen, ganzen Baumstämmen und ganz viel mehr. Alles riecht ganz stark und ganz viele neue Gerüche sind dort zu erschnuppern. Ich kam mit dem Schnüffeln kaum noch hinterher und Frauchen musste immer sehr lange auf mich warten. Und auf den Elbwiesen sind jetzt überall kleine Seen, auf denen Enten schwimmen. Ich hab ja versucht, den ein oder anderen See leerzumachen, hat aber nicht ganz geklappt. Echt prima, dass man dort jetzt überall plantschen kann, das reinste Paradies.

Euer Merlin

Draussen im Wald

Karina | 09. April, 2006 19:55

Heute waren wir endlich mal wieder so richtig schön im Wald unterwegs! Und das Wetter war auch ganz prima, nicht mehr so kalt, trocken, und noch nicht so warm. Erstmal will ich euch erzählen, wer heute so alles mit war.

Die Anna war mit:

Die Eillen auch, mit der hatte ich heute aber Zoff:

Die kleine Dhanna war auch dabei:

Und die Lani. Die Lani ist neu bei uns. Sie ist ein Podenco-Mix, 1,5 Jahre alt und eine Senorita, bis vor kurzem hat sie nämlich noch in Spanien gewohnt:

Und die Laura:

Nicht zu vergessen meine Kumpels, die auch immer mitmachen. Der Atli hat mich mit meiner neuen Frisur erst gar nicht erkannt :-):

Johnny hat mich schon öfters mit kurzen Haaren gesehen:

Sein kleiner Jeffi war auch mit:

Und hier bin ich, Dojan:

Erstmal habe ich Frauchens Rucksack bewacht, und nein, ich bin kein Riesenschnauzer, ich bin immer noch der Briard Dojan:

Mein Freund Max war auch wieder mit. Hier kuscheln wir gerade:

Danach haben wir ordentlich rumgetobt:

Und richtig schön mit dem Ball gespielt:

Mit Matthias habe ich auch rumgezerrt:

Und natürlich mit Almut:

Hinterher war ich ganz schön ko, bin ja schliesslich nicht mehr der Jüngste. Hat aber sehr viel Spass gemacht!

Euer Dojan

Beim Tierdoktor

Karina | 08. April, 2006 20:29

Als wenn wir es nicht geahnt hätten. Heute morgen fuhren wir zu unserem Tierdoktor. Reingehen und ein bisschen rumsitzen und dabei die vielen interessanten Gerüche dort zu beschnüffeln macht ja noch Spass. Aber dann sind wir leider nicht wieder gegangen, sondern noch in ein anderes Zimmer. Unser Tierdoktor kam dann auch gleich. Eigentlich könnte er sehr nett sein und er hat mir auch schon das Leben gerettet bei meiner Magendrehung, aber trotzdem. Man weiss vorher nie so genau, was er mit einem macht und ob es nicht wehtut. Er hat heute mit dem Feigling Dojan angefamgen, der konnte sich mit seiner Rute fast vorne am Kinn streicheln :-) Erst hat der Tierdoktor den Dojan untersucht und dann hat er ihn in den Hintern gepiekst. Klar, hinterher war ich dran und mich hat er dann auch in den Hintern gepiekst. Das macht unser Tierdoktor jedes Jahr mit uns, das heisst Impfung und Frauchen sagt, das ist, damit wir nicht krank werden, keine Tollwut und sowas kriegen. Hinterher haben wir von Frauchen ein Leckerli bekommen, aber uns wäre das Leckerli ohne Pieks vorher lieber gewesen. Frauchen hat dann noch ordentlich beim Tierdoktor eingekauft, meine Herztabletten, weisse Halsbänder, die uns gegen die doofen Zecken schützen, Tabletten gegen Würmer und noch so kleine Ampullen, die sie uns immer in Italien ins Fell schmiert, damit wir keine Herzwürmer bekommen. Hinterher hat Frauchen alles mit ihrer kleinen blauen Karte bezahlt und ordentlich geschluckt, als sie die Rechnung gesehen hat. Sie hat zu uns gesagt, dass die Rinderohren, die wir so germe essen, ab sofort gestrichen sind, weil wir so teure Hunde wären. Aber ich kenne Frauchen, sie hat bestimmt nur Spass gemacht. Was mich stutzig gemacht hat und den Dojan auch, dass sie mit dem Tierdoktor noch über weitere Termine geredet hat, über Seniorencheck und Augencheck und Narkose und so, nach einem Urlaub. Hmmmmm, uns schwant nichts Gutes! Aber Urlaub und dass sie die kleinen Ampullen gekauft hat lässt erstmal hoffen. Wir fahren bestimmt bald in den Urlaub, denke ich. Hinterher ist Dojan mit Herrchen weggefahren, ins Erzgebirge und ich bin mit Frauchen schön spazierengegangen. Wir haben sogar einen neuen Teich entdeckt, in dem ich baden konnte.

Euer Merlin

Der Bart ist ab!

Karina | 07. April, 2006 22:12

Und die Elbe ist weg! Naja, die Elbe ist nicht ganz weg und es ist mehr ab als nur der Bart:

Etwas Bart ist aber auch noch da:

Ihr seht richtig, ich bin es, der Merlin. Der Hundefrisör war gestern da. Unsere Hundefrisörin heisst Cornelia Wojtkowiak (Tel: 0160-93 82 20 03) und sie ist mit ihrem grossen Auto „Nelly‘s mobiler Hundesalon“ zu uns nach Hause gekommen. Sie ist sehr nett und hat uns ganz vorsichtig das Fell weggemacht. Hinterher kamen wir uns etwas komisch vor, aber das wird sich in den nächsten Tagen wieder ändern.

Heute nachmittag war ich mit Frauchen an der Elbe und es war auch schon wieder etwas Wiese da:

Es hat da überall sehr interessant gerochen:

Hier habe ich ganz lange geschnüffelt:

Einen alten Schuh habe ich auch gefunden:

Endlich konnte man sich mal wieder mit Stöckchen beschäftigen:

Ist mein Stöckchen:

Von Dojan gibt es noch keine aktuellen Fotos. Der schämt sich immer noch, weil er jetzt aussieht wie ein Riesenschnauzer. :-) Vielleicht morgen.

Euer Merlin

PS: Die Schilder kommen bestimmt auch bald weg:

Buchtipp: "Abwechslung im Hundetraining"

Karina | 05. April, 2006 22:45

Heute wollen wir euch ein Buch vorstellen, in dem viele interessante Übungen drinstehen, damit die Ausbildung für uns Hunde und auch für unsere Frauchen und Herrchen nicht immer so langweilig ist. Wir erinnern uns noch sehr gut an Zeiten in unserer alten Heimat, wo die Ausbildung meistens darin bestand, dass wir stundenlang neben Frauchen im Kreis gelatscht sind und ab und zu mal Sitz oder Platz gemacht haben. Viel mehr war da nicht los. Und wenn wir Hunde uns langweilen, haben wir auch keine Lust mehr auf die einfachsten Übungen. Wenn wir euch schon 1000 mal gezeigt haben, dass wir was können, warum sollen wir es euch zum 1001. Mal immer noch zeigen?

In diesem Buch "Abwechslung im Hundetraining" sind viele spannende Übungen für jeden Typ Hund, für jede Gruppe, für jede Situation beschrieben. Ruhig verlaufende, hemmende Übungen, aufmerksamkeitsfördende Übungen, Actionübungen (die finden wir ganz prima), Erlebnisspaziergänge, Apportieren und kombinierte Übungen wie zum Beispiel Rollenspiele. Manche Übungen wie die Reise nach Jerusalem kennt ihr sicherlich noch von eurem Kindergeburtstagen, kann man ganz prima mit Hunden machen. Wir lernen viel besser, viel mehr, viel schneller, wenn die Ausbildung spannend, abwechslungsreich und lustig ist.

Also, das Buch heisst: "Abwechslung im Hundetraining" und geschrieben haben es die Frauchen Monika Schaal und Ursula Thumm. Wir können es euch wirklich nur empfehlen!

Euer Merlin und Dojan

Hundefrisör?

Karina | 04. April, 2006 20:07

Frauchen und Herrchen habe sich heute darüber unterhalten, ob der Hundefrisör wohl trotz des Hochwassers zu uns kommt. Da ist wohl was im Busch! Hundefrisör ist eigentlich nix Schlimmes, aber so lange Stillstehen nervt und man ist hinterher so nackig. Wir brauchen einige Tage, um uns wieder daran zu gewöhnen, dass unser Fell weg ist. Und ausserdem stänkert Dojan dann mit mir, aber von seinen Leitern fällt der Dussel erstmal runter :-) Eigentlich ist das ganz angenehm im Sommer kurzes Fell zu haben, man trocknet nach dem Baden auch schneller und darf eher wieder ins Schlafzimmer. Und der Dojan wird nicht mehr von anderen Hunden bedroht, weil sie ihn mit dem langen schwarzen Fell nicht richtig lesen und verstehen können. Wenn nur das lange Stillstehen nicht wäre, da reissen die Leckerlis auch nicht mehr viel raus.

Die Elbe ist übrigens heute nicht weiter gestiegen, aber bis sie wieder weg ist, soll das noch sehr lange dauern.

Euer Merlin

Aktueller Pegelstand

Karina | 03. April, 2006 22:15

Die Elbe ist jetzt bald 7,50 m hoch und heute nachmittag hat es auch noch geregnet. Ich stehe hier auf dem letzten grünen Fleckchen der Elbwiesen:

Vor uns ist nur noch ein grosser See:

Wenn das weiter so geht, kann ich bald direkt vor der Haustür baden :-) Frauchen findet das wohl nicht so lustig, denn die nächsten 2 Tage soll die Elbe noch weiter steigen. Aber solange Frauchen bei mir ist, ist mir alles egal.

Euer Merlin

Neues vom Hochwasser

Karina | 02. April, 2006 18:35

Heute war hier unheimlich viel los, das reinste Volksfest sag ich euch. Überall standen sie und guckten auf die Elbe:

Heute ist die Elbe wieder ganz schön gestiegen, hab ja versucht, was davon wegzutrinken, aber die Mengen schaff nicht mal ich:

Wasser soweit das Auge reicht und kein Platz mehr zum Spazierengehen:

Nur noch ganz wenig Wiese da:

Die nächsten Tage soll die Elbe noch mal um einen halben Meter steigen, dann gibt es keine Elbwiesen mehr. Wir können dann zwar überall baden, aber wo sollen wir noch unsere Geschäfte erledigen? Wir werden sehen.

Euer Merlin

 
Powered by LifeType
Design by Book of Styles